Taille trainieren
Katja Gajekam 17.08.2017

Die Traummaße 90-60-90 sind zwar heute ein wenig veraltet, stehen aber dennoch für eine Figur, die sich viele Frauen wünschen: eine mehr oder weniger sanduhrförmige Figur mit schmaler Taille. Denn die Region um den Bauchnabel trägt viel zum Gesamterscheinungsbild bei und kann bei gutem Training eine tolle Silhouette zaubern. Mit ein paar Übungen kannst du gezielt an der Taille abnehmen!

Frau mit schlanker Taille

Wir zeigen dir, wie du deine Taille trainieren kannst!

Das solltest du wissen, bevor du deine Taille trainierst

Eine schlanke Taille macht man nicht an einem bestimmten Umfang fest. Entscheidend ist vielmehr das Verhältnis der Taille zu Brust und Hüfte. Denn wenn du ohnehin eher schlank bist und an Busen und Po wenig vorzuweisen hast, ist es für dich wahrscheinlich schwieriger, dir eine dünne Taille zu trainieren. Eine Frau hingegen, die von Natur aus etwas kurviger ist, bekommt den Sanduhr-Effekt mit genügend Training vermutlich besser hin.

Dennoch musst du dich nicht in ein Korsett quetschen, um dem Traum der Wespentaille ein Stückchen näher zu kommen. Denn mit dem richtigen Training und der passenden Ernährung kannst du Fett abbauen und deinen Bauchumfang verringern. Wichtig ist dabei, dass du einerseits Ausdauertraining wie Joggen oder Radfahren machst, um deinen Körperfettanteil allgemein zu reduzieren. Andererseits kannst du deine diagonalen Bauchmuskeln mit bestimmten Übungen gezielt trainieren. Vermeiden solltest du Workouts, die sich auf deine seitlichen Bauchmuskeln konzentrieren, denn davon kann deine Taille sogar breiter werden.

Taille trainieren: 5 leichte Übungen

#1 Side Plank

Side PlankLege dich auf die Seite, die Beine gerade von dir gestreckt. Stütze dich auf deinem Unterarm ab und bringe deinen Oberkörper nach oben, so dass du mit deinen Beinen und deinem angespannten Bauch eine Linie ergibst. Achte darauf, dass deine Schulter direkt über deinem Arm ist. Diese Position hältst du für 10 Sekunden. Führe das ganze zehn Mal auf jeder Seite durch und zu je drei Wiederholungen.

#2 Jackknife

Bei dieser Übung ist dein Körper wie ein Klappmesser (englisch: „Jackknife“). Lege dich auf den Rücken und strecke deine Arme gerade nach hinten. Deine Beine streckst du gerade nach vorne. Hebe nun deinen Oberkörper bis zum mittleren Rücken an, die Arme weiter nach oben gestreckt. Führe zeitgleich deine geraden Beine nach oben, so dass sie sich fast mit den Füßen auf Bauchhöhe treffen. Wiederhole die Übung zehn Mal.

#3 Side Crunch

Side CrunchLege dich auf den Rücken und stütze deinen Hinterkopf mit den Händen. Deine Beine sind angewinkelt, die Füße auf dem Boden. Hebe nun deinen Oberkörper bis zum mittleren Rücken an, jedoch nicht wie bei den normalen Sit-ups, sondern leicht schräg. Dafür führst du deinen rechten Ellenbogen Richtung linkes Knie und umgekehrt. Danach ist die andere Seite dran. Wiederhole die Übung für dein Taillentraining 20 Mal.

#4 Stehende Cross Crunches

Stell dich gerade hin, die Füße hüftbreit auseinander. Deine Hände stützen deinen Hinterkopf. Drehe nun deinen Oberkörper und Kopf nach rechts und hebe dein rechtes Bein Richtung Ellenbogen. Verharre in dieser Position für 30 Sekunden und spanne deinen Bauch dabei fest an. Führe 10 Wiederholungen pro Seite durch.

Oberkörperrotation#5 Oberkörperrotation

Stell dich aufrecht hin, die Beine hüftbreit auseinander. Beuge deine Knie leicht. Strecke deine Arme im 90-Grad-Winkel aus und fange an, deinen Oberkörper dabei von links nach rechts und wieder zurück zu drehen. 20 Wiederholungen pro Seite reichen für den Anfang, mit der Zeit kannst du die Wiederholungen steigern.

Wie du sonst noch deine Taille trainieren kannst

Generell ist es nie verkehrt, gezielt an einem Sixpack zu arbeiten, denn so verbrennst du Fett und bekommst auch eine schmalere Taille. Ansonsten kannst du dich an folgende Dinge halten:

  • Mache stets schräge Crunches.
  • Mache Yoga oder Pilates, das stärkt deine Körpermitte.
  • Auch Tanzen als Sport ist gut für deine Taille.
  • Besorg dir einen Hula-Hoop.
  • Baue Cardio-Training in deinen Wochenplan ein.
  • Variiere deine Übungen, sonst gewöhnen sich die Muskeln zu sehr an die Routine.
  • Im Fitnessstudio findest du noch mehr Geräte für dein Taillen-Training.
  • Zwischendurch im Alltag kannst du deinen Bauch immer wieder anspannen und den Bauchnabel nach innen ziehen.
  • Eine zusätzliche gesunde Ernährung mit viel Eiweiß und wenig Kohlenhydraten unterstützt die Fettverbrennung (Achtung: Mit diesen Früchten kannst du am Bauch schnell abnehmen!).

Video: Diese weiteren Übungen trainieren gezielt deine Taille!

Mit unseren Tipps zum Taille trainieren kommst du deinem Ziel der schlanken Körpermitte garantiert näher oder lernst hier zumindest, welche Kleidungsstücke dir eine schmale Taille zaubern können. Konntest du bereits Erfolge beim Abnehmen um den Bauchnabel verzeichnen oder hast weitere tolle Tipps für eine schlanke Taille? Dann hinterlass sie uns gerne in den Kommentaren.

Bildquellen: iStock/tatchai/Artem_Furman/Milkos/dobok/max-kegfire

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?