Lavendel ist  in jeder Form ein Klassiker.

Lavendel tut gut!

Ob als Massageöl, Schaumbad oder im Spielfilm: Der bezaubernde Duft von Lavendel bringt uns gerade an stressigen, ungemütlichen Herbsttagen die perfekte Entspannung.

Der nächste Geburtstag steht an und Dir fehlt noch das perfekte Geschenk? Mit einem Lavendelstrauch schenkst Du Genuss für alle Sinne. Die Pflanze ist nicht zur ein hübscher Farbtupfer im Wohnzimmer oder auf dem Balkon – ihre einzelnen Elemente sorgen auch in Kosmetik, in der Wohnung oder sogar in unserem Essen für den gewissen Pepp. Aber kauf am besten gleich zwei Sträucher, denn hier findest Du auch für Dich Tipps, wie Du Lavendel im Alltag nutzen kannst.

Lavendel sorgt für Entspannung

Es gibt diese Tage, da ist einem einfach alles zu viel. Da können auch die besten Freundinnen nicht helfen und Du willst Dich am liebsten im Bett verkriechen. In diesen Momenten versüßt Dir der Duft von Lavendel den Tag. Dein Entspannungsprogramm beginnt mit einem ausgiebigen Bad: Schneide einfach ein paar Lavendelblüten vom Strauch und gib sie zum Wasser hinzu. Schon vergisst Du Deinen stressigen Alltag. Natürlich kannst Du auch auf fertige Badezusätze zurückgreifen.

Lavendel kann man sogar essen!

In Deinen kuscheligen Bademantel gewickelt (Lavendel hilft übrigens auch im Kleiderschrank gegen lästige Motten) machst Du es Dir auf der Couch bequem. Du hast gerade keinen Partner, der Dir die letzten Verspannungen im Nacken mit Lavendel-Massageöl wegmassieren kann? Kein Problem. Der Spielfilm „Der Duft von Lavendel” mit Daniel Brühl sorgt für den nötigen Männeranteil in Deinem entspannten Tag. Und da kein Filmabend ohne Nascherei auskommt: In unserem Fitnessbereich findest Du ein leckeres Rezept für ein cremiges Lavendelblütenparfait. Jetzt kann Dir der nächste stressige Arbeitstag nichts mehr anhaben!

Bildquelle: dreamstime

Kommentare

6 Kommentare

  • Ich liebe Lavendel! Im Nachtisch hab ich's noch nicht probiert, werde es aber mal testen.

    10.10.2011 um 07:17 Uhr
  • kann ich nur bestätigen. Riecht sehr gut.

    18.10.2011 um 09:19 Uhr
  • Naja, so ne kleine Note....aber irgendwie kann ich Levendel nicht in die jetzigen Jahreszeit einordnen. Und Lavendel kann ziemlich penetrant riechen, muss man immer sehr sparsam verwenden...gerade im Essen.

    12.10.2012 um 09:56 Uhr
  • Ich habe selbst Lavendel im Garten und liebe den Duft.

    12.10.2012 um 11:02 Uhr
  • Finde Lavendel nicht so toll.. Ich kriege da Kopfweh von!

    12.10.2012 um 13:05 Uhr
  • Lavendel mag ich nicht so finde immer das esnicht meine Duftlinie ist ,lieber mag ich frische blumige Düfte

    14.03.2015 um 16:58 Uhr