Awards 2017

World Press Photo: Zerstörung der Menschheit

Jessica Tomalaam 16.02.2017 um 15:12 Uhr

Das vergangene Jahr hat uns an die Grenze gebracht. An die Grenze unseres Denkens, an die Grenze unseres Glaubens, manchmal an die Grenze des Mitgefühls, manchmal aber auch an die Grenze des Vorstellbaren im guten, wie im schlechten Sinne. Jedes Jahr kürt die Stiftung World Press Photo die Pressefotos des Jahres. Sie sind gezeichnet von Krieg, Trauer und Flucht, aber auch von kleinen Schönheits- und Glücksmomenten.

Aus über 80.000 Einsendungen musste die Jury in diesem Jahr die Bilder des Jahres auswählen. In acht Kategorien wurden rund 45 Fotografen ausgezeichnet, auch aus Deutschland sind drei Fotografen dabei. Wir haben eine Auswahl in unserer Bildergalerie für Euch zusammengestellt, warnen Euch aber vor: Viele Bilder zeigen, wie sich unsere eigene Gesellschaft gerade selbst zerstört.

Bildquelle: Jonathan Bachmann/Thomson Reuters/ World Press Photo Award


Kommentare

Für Dich entdeckt: Mehr Artikel