Spinne Wohnung

Aufgepasst

Nur so bleibt eine Spinne im Staubsauger!

Susanne Falleram 05.05.2017 um 16:30 Uhr

Das pure Grauen hat acht Beine, ist haarig und sitzt so weit oben an der Wand, dass man mit einer zusammengerollten Zeitung nicht hinkommt. Ja, Spinnen sind nicht gerade die Gäste, die wir uns in der Wohnung wünschen. Wenn der Lavendel-Trick nicht funktioniert hat und es sich das Viech erst mal bequem gemacht hat, dann greifen viele reflexartig zum Staubsauger. Schneller lässt sich das Problem schließlich nicht beseitigen, oder?!

Willkommen bei deinem persönlichen Horrorfilm: Hast du bisher gedacht, dass es ausreicht, eine Spinne einzusaugen, damit sie stirbt, hast du weit gefehlt. Denn so leicht lassen sich manche der Krabbeltiere nicht klein kriegen. Und kommen einfach wieder durch das Staubsaugerrohr herausgekrochen…

Staubsauger

Du glaubst, der Staubsauger wird die letzte Ruhestätte einer eingesaugten Spinne sein? Weit gefehlt.

Spinne einsaugen: Das musst du beachten, damit sie auch drin bleibt

Na gut, selbst mir als erklärter Arachnophobikerin kommen die folgenden Tipps schon etwas mordlustig vor. Aber mal ehrlich: Eine Spinne, die aus dem Staubsauger zurück in die Wohnung krabbelt und sich versteckt, ist der Stoff, aus dem Albträume gemacht sind. Wie also garantiert man also, dass der Achtbeiner einen endgültigen Abgang macht, bei dem er vielleicht nicht allzu viel leiden muss?

Spinne

Hallo, ich bin’s wieder!

Ob eine Spinne das Zeitliche segnet, wenn man sie aufsaugt, hängt zum einen von ihrer Größe und zum anderen von der Fülle des Staubsaugerbeutels ab. Ist dieser schon ziemlich voll und die Spinne vom Körperbau auch nicht die Zärteste, dann wird ihr der Aufprall auf Schmutz und Staubfusseln höchstwahrscheinlich nicht viel anhaben. Darum kann es sein, dass du der Spinne in naher Zukunft ein zweites Mal begegnest.

Diese drei Tipps garantieren, dass das auf keinen Fall passiert:

  1. Willst du eine Spinne richtig beseitigen, solltest du vor allem eines immer im Auge behalten (neben ihr): Den Füllstand deines Staubsaugers. Am besten tauschst du den Beutel regelmäßig aus, denn erst ein möglichst leerer Beutel erhöht die Chance, dass die Spinne den Aufprall nicht überlebt.
  2. Zudem solltest du mit maximaler Saugkraft ans Werk gehen und nach der Tat möglichst noch mehr grobkörnigen Schmutz wegsaugen. Auch ein spezielles Insektenpulver kann hier behilflich sein.
  3. Ein Profi-Tipp zum Schluss: Halte nach dem Einsaugen kurz das Staubsaugerrohr zu. Der entstehende Unterdruck sollte selbst die widerspenstigste Spinne über den Jordan schicken.

Spinnen töten mit Staubsauger und Stoßgebet: Wir hoffen, dass wir weiterhelfen konnten und uns Tierfreunde nun nicht allzu sehr hassen. In diesem Sinne nochmal der Hinweis an alle: Eine Spinne lässt sich auch ganz einfach entfernen, indem man sie in ein Glas einsperrt und in der Natur aussetzt. Ganz so unnütz sind die kleinen Tierchen schließlich auch nicht.

Bildquellen: iStock/theowl84, iStock/AndreyPopov, Giphy


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare