Familienclown

Studie: Jüngste Geschwister sind am lustigsten

Katharina Meyeram 23.08.2016 um 10:46 Uhr

In Familien mit mehreren Kindern gibt es von Kindheit an einen ganz wichtigen Wettstreit: Wer von ihnen der Lustigste ist. Am Esstisch, im Freundeskreis und auf Familienfeiern überbieten sich Geschwister gerne an Witzen, Streichen und skurrilen Anekdoten. Doch der Wettkampf ist nun beendet. Denn eine Studie hat herausgefunden, welches Kind den Beinamen Familienclown verdient hat.

Wer bringt bei Euch alle zum Lachen?

Wer bringt bei Euch alle zum Lachen?

Eine Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov will einen jahrelangen Geschwisterstreitpunkt ein für allemal aufgelöst haben. Die Umfrage unter britischen Familien mit mehr als einem Kind hat gezeigt, dass das jüngste Geschwisterkind in der Regel das lustigste ist. Gefragt wurde außerdem, ob das jüngste oder das älteste Kind verantwortungsbewusster, relaxter, organisierter, erfolgreicher, selbstbewusster sowie mehr familienorientiert sei und welches Kind von den Eltern bevorzugt werde.

Ältere Geschwister sind verantwortungsbewusster

Während jüngere Geschwister sich also zum Großteil selbst als witziger, entspannter und unkomplizierter beschrieben, schätzten sich die großen Brüder und Schwestern als verantwortungsbewusster und familienorientierter ein. Kein Wunder, schließlich müssen die Großen oft mit gutem Beispiel vorangehen.

Die Großen sind reifer und pflichtbewusster, die Kleinen bringen alle zum Lachen. Stimmt diese charakterliche Verteilung in Deiner Familie?

Bildquelle: iStock/gpointstudio

Kommentare


Living: Mehr Artikel