Via Smartphone

Smart Home: Mach Dein Haus zum High-Tech-Palast

Katharina Meyeram 05.07.2016 um 10:55 Uhr

Die Heizung anschalten, bevor man nach Hause kommt, vom Urlaub aus Licht und Musik anmachen, um Einbrecher abzuschrecken oder einfach alle möglichen technischen Geräte mit nur einem Knopfdruck abschalten, um Strom zu sparen: Das Smart Home bietet viele Möglichkeiten, die Dir das Leben erleichtern sollen. Doch wie machst Du Dein Zuhause zum intelligenten Heim?

Es mutet ein wenig an wie aus einem Science Fiction Film – von überall aus sprichst oder tippst Du einen Befehl in Dein Smartphone und schon reagiert Dein Haus entsprechend. Du willst Dein Haustier beobachten, die Kaffeemaschine anstellen oder die Heizung ausmachen, weil es doch wärmer ist als angekündigt? Alles kein Problem!

Steuer Dein Zuhause per Knopfdruck!

Steuer Dein Zuhause per Knopfdruck!

Vernetzung von Haushaltsgeräten und ausgeklügelte Sicherheits- und Energiesparsysteme sollen noch mehr aus Deinem Zuhause herausholen. Smart Home ist der Oberbegriff für fernsteuerbare und automatisierte Vorgänge in Deinem Haus. Wie ausgeklügelt und umfangreich die Funktionen Deines Smart Homes sind, bleibt dabei ganz Dir überlassen. Von Einsteigerpaketen über allumfassende High-Tech-Häuser ist bereits (fast) alles möglich.

Das kann ein Smart Home alles

Eine Kaffeemaschine, die Du so programmieren kannst, dass morgens eine heiße Tasse Cappuccino auf Dich wartet, sobald Du schlaftrunken in die Küche dackelst, kennst Du vielleicht schon. Auch solche automatisierbaren Haushaltsgeräte fallen unter den Oberbegriff Smart Home – vor allem, wenn sie sich über das Internet miteinander vernetzen lassen. Neben den einzelnen Funktionen der verschiedensten Alltagshelfer sind die beiden großen Ziele des intelligenten Wohnens aber vor allem Sicherheit und Energieeffizienz. So gibt es viele Einsteigerpakete zur Hausüberwachung und Stromsparsysteme, in denen Du zum Beispiel festlegen kannst, dass Fernseher, Stereoanlage und Spielekonsole sich automatisch vom Netz nehmen, sobald Du das Haus verlässt, der Kühlschrank aber natürlich noch weiter läuft. Das Beste an solchen Systemen: Du legst die Funktionen selbst fest und kannst sie nicht nur über Steuerungsanlagen in Deinen vier Wänden, sondern auch über das Internet von Deinem Smartphone oder Tablet aus steuern.

Sicher wohnen im Smart Home

Vor allem der Sicherheitsaspekt ist Smart-Home-Besitzern wichtig. Dies ergab eine Umfrage zum Thema intelligentes Wohnen von D-Link. Für 45 Prozent der Befragten ist eine erhöhte Sicherheit der Grund, sich ein Smart Home zuzulegen. Verständlich – haben wir uns schließlich nicht alle schon einmal gefragt, ob die Fenster auch alle zu, die Herdplatte aus und die Hintertür abgeschlossen ist? Mit einem vernetzten Zuhause beantwortet schon ein Blick aufs Handy diese brennenden Fragen, die in der Vergangenheit schon ganze Urlaube überschatten konnten. Kameras und Alarmanlagen runden das Sicherheitspaket ab, sodass Du Dir um Dein Haus oder Deine Wohnung keine Sorgen mehr machen musst.

Energiesparwunder Smart Home

Technik einsetzen, um Energie zu sparen? Nein, das ist kein Widerspruch in sich. Mit einem Smart Home kannst Du nämlich alle unbenötigten Geräte vom Stromnetz nehmen, ohne durch die ganze Wohnung zu krabbeln und Stecker zu ziehen. Schließlich wissen wir alle, dass zum Beispiel ein eingestecktes Handyladegerät auch Strom frisst, wenn das Smartphone gar nicht dranhängt. Steckdosen mit Schaltern sind eine gute Möglichkeit für Einsteiger. Lassen diese sich auch noch mit dem Internet verbinden, wird das Ganze noch bequemer.

So holst Du Dir Komfort und Sicherheit nach Hause

Hol Dir das Smart Home nach Hause!

Hol Dir das Smart Home nach Hause!

Inzwischen bieten viele große Firmen Smart-Home-Systeme in den unterschiedlichsten Preisklassen an. Dabei gibt es nicht nur die futuristischen SciFi-Varianten, sondern auch kleinere, einfach einzurichtende und – und das ist die Hauptsache – nachrüstbare Lösungen. Damit können nicht nur Hausbauer sich direkt ein komplett vernetztes Smart Home bauen, sondern jeder kann sich schon ab etwa 50 Euro die ersten Komponenten für ein intelligentes Zuhause besorgen und nach den individuellen Bedürfnissen aufstocken. Smart-Home-Starter-Packs in unterschiedlichen Preisklassen findest Du zum Beispiel auf Amazon.

Und, wie wohnst Du so? Intelligent! Wir sind ganz begeistert von den vielen Möglichkeiten, die ein Smart Home bietet und freuen uns schon jetzt, wenn die Snooze-Taste am Smartphone mit der Kaffeemaschine gekoppelt ist, sodass eine herrlich duftende Tasse Kaffee uns dazu bringt, doch aufzustehen und nicht eine halbe Stunde länger zu schlummern!

Bildquellen: iStock/Prykhodov, iStock/a-image

Kommentare