Hausmittel

Nagellackentferner Hacks: Hilfe im Alltag

Jessica Tomalaam 15.07.2016 um 13:43 Uhr

Mit Nagellackentferner kannst Du noch viel mehr machen, als nur Deine Fingernägel von Nagellack zu befreien. Denn auch im Haushalt ist das chemische Produkt ein echtes Wundermittel. Wir zeigen Dir einige tolle Hacks mit Nagellackentferner, die Du nicht mehr missen möchtest. 

Dass es einige Hausmittel gibt, die unser Leben erleichtern, wissen wir nicht erst seit Backpulver und Co. Diese Hacks mit Nagellackentferner wirst Du jedoch lieben! Wir geben Dir tolle Tipps, was Du mit Nagellackentferner alles so anstellen kannst.

Nagellack entfernen

Nagellackentferner eignet sich nicht nur für die Fingernägel

1. Filzstift von den Wänden entfernen

Wer hat es als Kind nicht gemacht? Warum ein Blatt Papier bemalen, wenn man doch gleich die ganze weiße Wand zur Verfügung hat? Mama und Papa haben ordentlich geschimpft, aber die große Frage war: Wie bekommen wir den Filzstift wieder von der schönen weißen Wand ab? Wenn der kleine Künstler nur eine kleine Malstunde eingelegt hat, hilft Nagellackentferner! Damit kannst Du nicht nur Filzstiftfarbe, sondern auch Tintenflecken entfernen.

2. Sekundenkleber-Maleur beheben

Gerade bei DIY-Projekten passiert es immer wieder: Nur mal kurz etwas zusammenkleben und schon pappen die Finger aufgrund des super Sekundenklebers aneinander. Nur nicht in Panik geraten! Nagellackentferner kann Dir auch dabei helfen. Einfach ein Wattestäbchen oder ein Wattepad mit Nagellackentferner befeuchten und über die betroffenen Stellen reiben. Wichtig ist nur, dass Du Dir nach der Rettungsaktion gründlich die Hände wäschst, denn das enthaltene Aceton sollte nicht auf Deiner Haut bleiben. Auch andere Überreste von misslungenen Klebeversuchen zum Beispiel auf Wänden, Holz und Glas kannst Du mit dem Lösungsmittel entfernen. Dafür brauchst Du einfach nur einen Lappen und einen großen Vorrat an Nagellackentferner.

3. Deine Lederschuhe mit Nagellackentferner putzen

Mag zwar beim ersten Lesen etwas komisch klingen, weil man auf jeden Fall erwartet, dass der Nagellackentferner das Leder angreifen würde, aber damit kannst Du Deinen Lederschuhen einen neuen Glanz verpassen. Dafür musst Du die abgenutzen Stellen nur mit einem in Nagellackentferner eingetauchten Wattestäbchen betupfen und danach mit etwas Wasser und Seife abputzen und gut trocknen lassen. Danach eine Lederpflege auftragen und Dein Schuh wird danach wie neu aussehen!

4. Nagellackentferner Hacks: Displaykratzer entfernen

Trotz Schutzhülle sind Displaykratzer auf Smartphones oder Tablets leider keine Seltenheit. Ärgerlich. Mit Nagellackentferner kannst Du diese ärgerlichen Kratzer ganz einfach entfernen. Dafür musst Du nur einfach nur ein Wattestäbchen mit Nagellackentferner beträufeln und dann vorsichtig über die betroffenen Stellen reiben. Wie das funktioniert? Durch das Aceton wird das Plastik weich, sodass Du durch Reibung wieder eine glatte Oberfläche erzeugen kannst.

5. Nagellack eingetrocknet? So wird er wieder flüssig!

Dein Lieblingsnagellack ist eingetrocknet? Kein Grund traurig zu sein. Mit ein paar Tropfen Nagellackentferner wird er wie neu: Einfach etwas von dem Lösungsmittel in den Nagellack geben, das Fläschchen verschließen und gut schütteln. Danach kannst Du Deinen Nagellack wieder verwenden.

6. Putztrick: Fliesen, Möbel und Fensterrahmen reinigen

Nagellackentferner

Auch Deine Fliesen kannst Du mit Nagellackentferner säubern.

Auch unliebsame schwarze Streifen auf den Fliesen von Deinen Schuhen kannst Du mit dem Lösungsmittel und einem Putztuch entfernen. Auch bei kleinen Ausrutschern beim Streichen oder unliebsamen Flecken auf Möbeln kann Nagellackelentferner Abhilfe schaffen.

7. Nagellackentferner Hacks: Eingebranntes Plastik

Manchmal ist man gerade morgens nicht auf der Höhe und lässt vielleicht etwas auf der Herdplatte stehen, was dort eigentlich nicht hingehört: Plastikbehälter zum Beispiel. Erwärmen diese sich, hast Du eine zähe Plastikmasse auf der Herdplatte, die sich nicht so einfach entfernen lässt. Aber mit Nagellackentferner und einem Tuch kannst Du das eingebrannte Plastik ganz einfach abwischen.

Bildquelle: iStock/johanna goodyear, iStock/Cameron Carlson

Kommentare


Lifestyle-Forum

Langweiligstes Leben

3

erdbeerchen33 am 16.09.2016 um 17:38 Uhr

Hey, ich habe manchmal so Tage an denen mir bewusst wird, dass ich wirklich noch nicht viel gemacht habe....

Kleines Badezimmer

1

Baruson am 03.09.2016 um 00:49 Uhr

Mein Bruder ist kürzlich in die erste eigene Wohnung umgezogen. Sein Bad ist leider ziemlich klein und hat...

Wie ist es in einer Wohngruppe

1

FreshJess15 am 30.08.2016 um 14:11 Uhr

Hallo! Wie ist es in einer Wohngruppe , haben die internet oder bekommt man da Taschengeld zum bsp wirdmich...

Lifestyle-Videos