Dating-App
Jessica Tomalaam 03.02.2017

Wie finden eigentlich Stars zueinander? Klar, mal trifft man jemanden am Set, lernt sich in der VIP-Area im Club kennen oder hat den gleichen Freundeskreis. Aber was, wenn da nicht der passende Gegenpart dabei ist? Dann greifen auch Stars mal nach einer Dating-App. Eine davon nennt sich Raya, und damit könntest auch Du Dir einen Promi angeln, wenn Du denn die Aufnahmebedingungen erfüllen kannst.

Einen Star als Freund zu haben, das könnte doch eigentlich ein paar tolle Vorteile haben oder? Die Reisen, die teuren Geschenke, das Abenteuer, die Aufmerksamkeit – alles Punkte, die dafür sprechen oder? Wenn man wirklich darauf aus ist, stellt sich natürlich die Frage: Wie lerne ich eigentlich einen Promi kennen? VIPs nutzen die Dating-App Raya, um sich kennenzulernen und auch Du kannst Dich dort anmelden. Ganz einfach ist das aber nicht.

Raya: Dating-App für die Elite mit Aufnahmeprozess

Über die App ist nur sehr wenig bekannt. Die Homepage der App zeigt nur eine kurze Info und eine Kontaktmöglichkeit. Infos zur Aufnahme, Kosten, Nutzerzahlen? Fehlanzeige! Dabei funktioniert Raya wohl eigentlich ähnlich wie Tinder, das vielleicht bekanntere Gegenstück für Normalos. Auf der Homepage findet man die Formulierung, dass Raya für diejenigen gedacht ist, die in Kreativbranchen tätig sind. Wer aufgenommen werden will, muss nicht nur eine Empfehlung von einer Person bekommen, die bereits Mitglied ist, sondern auch vorweisen, wie viele Instagram-Follower er hat und sich einer Überprüfung durch ein “Ausschusskommitee” stellen. Bis man die App wirklich nutzen kann, könnte also eine Weile vergehen. Klingt ganz schön kompliziert, was?

Screenshotverbot und Kosten für Raya

Raya App

Auch Celebrity Kelly Osbourne soll Raya nutzen.

Natürlich soll dadurch verhindert werden, dass einfach jeder Zugang zur App bekommt. Je nach Mitgliedschaftsdauer kostet die App zwischen acht und 30 Dollar pro Monat, momentan bekommt man Raya nur für iOS. Auch die Mitglieder dürfen keine Informationen aus der App selbst verwenden oder zum Beispiel einen Screenshot von den Profilen anderer Mitglieder macht. Bei Fehlverhalten gibt es eine Verwarnung, bzw. bei Wiederholungen wird man sogar rausgeschmissen. Statt einem Profilbild soll man wohl eine Vielzahl von Bildern des Mitglieds sehen, die man mit einem Lieblingssong hinterlegen kann. Wem gefällt, was er sieht, wird entweder gleich auf den Instagram-Account weitergeleitet oder kann eine private Nachricht verschicken.

Promis wie Kelly Osbourne, Joe Jonas, Courtney Cox, Moby, Patrick Schwarzenegger und Raven-Symoné sollen die App laut Berichten verschiedener amerikanischer Medien angeblich nutzen. Öffentlich zugegeben und geäußert hat sich dazu aber bisher nur Kelly Osbourne. Warum nur? Ist es den Stars peinlich, eine Dating-App zu nutzen? Muss es doch nicht, schließlich finden eine Menge Menschen Liebe, Sex und Freundschaft im Internet. Außerdem macht das die Stars doch auch irgendwie normal, oder?

Bildquellen: iStock/vizualni, Getty Images/Alberto E. Rodriguez

* Partner-Link

 


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?