Abgefahren!

Diese coolen iPhone-Hacks musst Du kennen

Christina Cascinoam 18.05.2016 um 10:49 Uhr

Wow! Wusstest Du, dass Dein iPhone eine Wasserwaage besitzt und dass Du durch Schütteln Aktionen ganz einfach rückgängig machen kannst? Nein! Dann solltest Du unbedingt mehr darüber erfahren, denn Dein iPhone kennt jede Menge nützlicher Funktionen, die nicht immer auf den ersten Blick sichtbar sind. Wir zeigen Dir, was Dein iPhone so alles kann.

iPhone-Hack #1 : Sendezeit sehen

„Hole Dich in zehn Minuten ab“, steht in der SMS Deiner Freundin. Doch wann sind zehn Minuten denn eigentlich, denn die genaue Sendezeit lässt sich bei SMS nicht sehen. Doch! Sie ist nur etwas versteckt: Wische einfach auf der Nachricht mit dem Finger nach links, dann wird Dir die Sendezeit der Nachricht angezeigt.

iPhone-Hacks

Das iPhone hat so einige versteckte Funktionen

iPhone-Hack #2: Aktionen rückgängig machen

Wusstest Du, dass Du nur Durch Schütteln Aktionen rückgängig machen kannst? Ob Du einen Text wieder löschen willst, das bearbeitete Bild doch noch ändern willst oder eine gelöschte Email zurückholen möchtest – einfach das iPhone kurz schütteln, dann erscheint die Anzeige „Eingabe widerrufen“ und du kannst mit einem Klick die letzte Handlung ungeschehen machen.

iPhone-Hack #3: Nachtmodus

Dein Liebster schläft bereits neben Dir, doch Du willst unbedingt noch ein wenig surfen mit Deinem iPhone? Doch das Display ist viel zu hell? Kein Problem: Schalte einfach den Nachtmodus an. Den findest Du unter Einstellungen – Allgemein – Bedienungshilfen – Farben umkehren.

iPhone-Hack #4: Beziehungsstatus

Hast Du Siri jemals gesagt, wer Dein Partner, Deine Mutter oder Dein Bruder ist? Nein? Dann solltest Du das schnell nachholen, denn Siri kann sich merken, in welcher Beziehung Du zu Deinen Namen in den Kontakten stehst: Bitte Siri einfach Deinen Dad anzurufen – Siri wird Dich dann fragen, wer Dein Dad ist und sich den Namen für das nächste Mal merken.

iPhone-Hack #5: To-Do-Listen optimieren

Wusstest Du, dass Du Deine Erinnerungen mit Orten verknüpfen kannst? Einfach unter Einstellungen – Mitteilungen – App Erinnerungen Mitteilungen erlauben anklicken. Wenn Du eine neue Erinnerung speicherst, musst Du auf das Informationsfeld tippen und „ortsabhängige Erinnerung“ aktivieren. Dort kannst Du nun einen bereits bekannten Ort auswählen oder eine neue Adresse eingeben. Kommst Du daran vorbei, springt Dein Reminder an und Dein iPhone wird Dich daran erinnern.

iPhone-Hack #6: Wasserwaage

Du willst ein Bild aufhängen, hast aber keine Wasserwaage im Haus? Kein Problem! Hinter dem Kompass in Deinem iPhone versteckt sich eine Wasserwaage, die mit dem Neigungssensor des iPhone verknüpft ist. Du musst einfach die Kompass-App öffnen und nach rechts wischen.

iPhone-Hack #7: Großbuchstaben

Du willst in einer Nachricht einen Satz komplett groß schreiben? Drücke auf Deiner Tastatur einfach zweimal auf die Umschalt-Taste und schreibe danach das Wort oder den Satz in Großbuchstaben weiter.

iPhone-Hack #8: Serienfotografie

Du willst mehrere Fotos direkt hintereinander schießen, aber hast keine Lust für jedes neue Foto auf den Knopf zu drücken? Wir haben die Lösung: Halte einfach den Auslöseknopf durchgehend gedrückt, dann macht Dein iPhone ganz automatisch mehrere Fotos hintereinander. Wusstest Du übrigens, dass Du auch mit dem Lautstärke-Regler an der Seite Deines Smartphones ein Bild auslösen kannst? Zudem verfügt Dein iPhone auch über einen Selbstauslöser: Kamera-App öffnen und am oberen Rand auf das Uhr-Symbol klicken und zwischen drei oder zehn Sekunden wählen.

iPhone-Hack #9: Bilder verstecken

So gut wie jeder hat das ein oder andere Foto auf dem iPhone, das nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Gar kein Problem: Lege einfach einen geheimen Foto-Ordner an, in dem Du Fotos verstecken kannst, ohne sie direkt löschen zu müssen. Klicke auf das betreffende Foto so lange, bis die Optionen „Kopieren/Ausblenden“ angezeigt werden. Dein Foto wird dann in dem Ordner „Momente“ ausgeblendet“, bleibt aber im Ordner „Alben“ sichtbar.

Sehr cool was das iPhone noch so alles kann. Wir sind begeistert von den versteckten Funktionen und wollen sie am liebsten direkt ausprobieren.

Bildquelle: iStock/Prykhodov

Kommentare


Technik: Mehr Artikel