Einmalige Fotos

Retrotrend: Polaroid-Kameras

Cindy Boehmeam 18.04.2016 um 15:20 Uhr

In Zeiten von Instagram und anderen Bildbearbeitungsapps kann jeder ein Foto im coolen Retrolook schießen. Doch immer mehr Leuten fehlt das Gefühl, die Bilder, die sie gemacht haben, auch in der Hand halten zu können. Kein Wunder also, dass Polaroid-Kameras wieder im Trend liegen.

Man drückt den Auslöser, es klickt und dann hört man es in der Kamera surren und arbeiten, bevor sie das Bild ausspuckt. Nun heißt es, Geduld haben und dem Bild dabei zusehen, wie es sich Stück für Stück entwickelt. Wer schon einmal ein Polaroid-Foto geschossen hat, weiß, was für ein Zauber von diesen Bildern ausgeht. Natürlich sind die Bilder nicht gestochen scharf und die Farben der Motive nicht betörend intensiv. Aber genau in diesem Unperfekten liegt für Liebhaber der Charme. Auch die Schnelligkeit spielte in der ersten Hochphase von Polaroid-Fotos eine Rolle: Es war ein großer Luxus, schon nach wenigen Minuten zu sehen, wie das Bild geworden ist, das man gemacht hat.

hanging up our summer wish list 🌴 this #PackPolaroid beauty by @daniellemphotog 👏 #TravelTuesday

A photo posted by Polaroid (@polaroid) on


Heute ist Polaroid ein Sammelbegriff für alle Sofort-Bilder – unabhängig von der Marke. Ursprünglich wurden mit diesem Begriff aber nur die Filme und Kameras des gleichnamigen Herstellers bezeichnet. Eine Ära ging zu Ende, als 2008 der vorerst letzte Polaroid-Film produziert wurde. Weil in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung aber mittlerweile immer mehr Leute als Gegenreaktion den Wunsch nach Analogem haben, haben in den vergangenen Jahren viele Firmen wieder die Produktion von Polaroid-Kameras und -Filmen aufgenommen.

Wo kann man Polaroid-Kameras kaufen?

Die Möglichkeiten, heute eine Polaroid-Kamera zu kaufen, sind vielfältig. Zum einen kann man die Kameras natürlich gebraucht kaufen. Das bietet sich an: Stöbert man auf einem Flohmarkt oder im Internet auf Portalen wie Ebay Kleinanzeigen, findet man schnell viele Angebote. Doch auch wenn es noch so verlockend sein mag, einfach zuzuschlagen: Wenn man sich nicht ausgezeichnet mit Kameras auskennt, sollte man sich den Schnäppchen-Kauf gleich zweimal überlegen. Viele Anbieter versuchen, defekte Kameras an den Mann oder die Frau zu bringen. Es finden sich allerdings online sowie offline einige Fachhändler, die die Kameras sogar mit einer Garantie verkaufen. Außerdem ist es vorab wichtig, zu wissen, welchen Film die gebrauchte Polaroid-Kamera benötigt. Denn nur wenn es den passenden Film noch zu kaufen gibt, macht eine Kamera Sinn.

Ansonsten gibt es zahlreiche Anbieter, die Polaroid-Kameras neu aufgelegt haben und diese teilweise zu moderaten bis günstigen Preisen anbieten. So hat beispielsweise Fuji sogenannte Instax-Kameras in seinem Sortiment, die in den verschiedensten Größen und Farben daherkommen. Auch die Filme sind günstiger (rund 19 Euro für 20 Aufnahmen) als die ursprünglichen Polaroid-Filme und variieren je nach Kamera in ihrer Größe. Der große Vorteil der Fuji-Kameras: Sie sind auch für alle geeignet, die absolut keine Vorerfahrungen mit Polaroid-Fotografie haben. Außerdem muss man beim Schießen der Fotos kaum Dinge beachten, die die Lichtverhältnisse oder Belichtung betreffen. Die Bilder entwickeln innerhalb von maximal 10 Minuten, was deutlich unter den sonst typischen rund 40 Minuten liegt. Alle aktuellen Fuji Sofortbild-Kameras gibt es bei Amazon.

polaroid kamera

Die neuen Polaroid-Kameras von Fuji sind kompakt und bunt.

Die richtigen Filme sind ebenso wichtig wie die Kamera

Wer mit eine komplexere neuwertige Kamera kaufen will, wird ebenso fündig. Fachhändler oder auch Onlineshops bieten eine gute Auswahl an neuen Polaroid-Kameras. Was man bei all dem Spaß mit Polaroid-Fotografie unbedingt beachten sollte: Man darf niemals alte oder abgelaufene Filme kaufen und nutzen. Ansonsten hat man sein Geld umsonst ausgegeben. Neuwertige Polaroid-Filme, wie es sie beispielsweise von Impossible bei Amazon zu kaufen gibt, sind mit einem Preis von rund 20 Euro für 8 Aufnahmen schließlich nicht gerade günstig.

Polaroid-Kameras sind also eine schöne Abwechslung zur Digitalfotografie und für Foto-Liebhaber toll geeignet. Da die Filme verhältnismäßig teuer sind und eine solche Kamera nicht gerade handlich ist, bietet es sich an, nur zu besonderen Anlässen Polaroid-Fotos zu schießen. Viele halten so ihre Urlaubserinnerungen fest und auch auf Hochzeiten sind immer häufiger Polaroid-Kameras zu entdecken. Was kann schließlich schon ein schöneres Geschenk für das Brautpaar sein, als den schönsten Tag ihres Lebens mit Fotos im Retrolook festzuhalten?

Bildquellen: iStock/LiliGraphie, iStock/AlexVolot

Kommentare


Technik: Mehr Artikel