Drahtlos

Wireless Charging: Handy aufladen ohne Kabel

Katharina Meyeram 05.07.2016 um 17:23 Uhr

Ein Leben ohne Smartphone ist kaum noch vorstellbar. Umso schlimmer ist es, wenn unterwegs der Akku leer geht – und man sowohl das Ladekabel als auch die Powerbank zu Hause hat liegen lassen. In Zukunft sollen in einem solchen Fall drahtlose Ladeschalen überall für neuen Saft sorgen. Wir verraten Dir alles, was Du übers Wireless Charging wissen musst!

„Hat mal einer von Euch ein Ladekabel dabei?“ So ziemlich jeder von uns hat sich schon mal mit dieser Bitte an Freunde oder Arbeitskollegen gewandt. Dann auch noch das richtige Kabel zu finden – für ältere iPhones, neuere oder Android-Geräte – grenzt schon fast an ein Wunder. Dabei brauchen inzwischen viele Handys auch tagsüber noch mal eine Ladung Strom. Schließlich hängen wir oft den ganzen Tag am Smartphone. Um dem Kabelsalat in der Handtasche oder dem rot blinkenden Akkuladestand den Garaus zu machen, wird Wireless Charging immer gängiger.

Akku leer? Dann kannst Du ihn ganz bequem drahtlos aufladen!

Akku leer? Dann kannst Du ihn ganz bequem drahtlos aufladen!

Wireless Charging bezeichnet – wie der Name schon sagt – das Aufladen ohne Ladekabel. Bereits 2009 kam das erste Smartphone mit der entsprechenden Technologie auf den Markt, doch der Hype setzte sich nicht durch. Bis jetzt! Die aktuellen Nokia Flaggschiffe sind ebenso wie das Samsung Galaxy S6 aufwärts Wireless-Charging-fähig. Apple soll bis 2017 nachziehen.

Wireless Charging mit Ladeschalen

Einfach auflegen und aufladen!

Einfach auflegen und aufladen!

So ganz ohne ein Gerät, das Du auch unterwegs dabeihaben solltest, kommt jedoch auch das Wireless Charging noch nicht aus. Statt jedoch ein verheddertes Kabel in die Handtasche zu stopfen, reicht eine schicke Ladeschale, die zum Beispiel im Büro auf dem Schreibtisch positioniert werden kann. Sobald Du Dein Smartphone nun auf die Ladeschale legst, wird der Akku geladen. Wie das funktioniert? Ähnlich wie bei einem Induktionsherd befinden sich in der Schale und auf der Rückseite des Smartphones elektrische Spulen, zwischen denen Energie fließt, sobald sie aufeinanderliegen. Alles zum Smart Home findest Du hier!

Bildquellen: iStock/Daviles, iStock/scanrail

Kommentare


Mehr zu Technik

Lifestyle-Forum

Kletter-/ Boulderpartnerin

1

ann_kathriiin am 26.09.2016 um 21:24 Uhr

Hallo

Langweiligstes Leben

3

erdbeerchen33 am 16.09.2016 um 17:38 Uhr

Hey, ich habe manchmal so Tage an denen mir bewusst wird, dass ich wirklich noch nicht viel gemacht habe....

Kleines Badezimmer

1

Baruson am 03.09.2016 um 00:49 Uhr

Mein Bruder ist kürzlich in die erste eigene Wohnung umgezogen. Sein Bad ist leider ziemlich klein und hat...

Lifestyle-Videos