DIY-Inspirationen zum Muttertag
Nina Rölleram 08.05.2017

Muttertag steht bald vor der Tür und noch hast du ein paar Tage Zeit, dir Gedanken über ein kleines Geschenk zu machen. Wenn deine Mutter auch zu der Sorte Mütter gehört, die teure Geschenke ablehnt, kannst du ihr vielleicht eher mit etwas selbst Gemachtem eine Freude bereiten. Wir haben dir daher vier einfache DIY-Tutorials auf Instagram herausgesucht, die weder übermäßig kompliziert noch kostspielig sind. Egal, ob du lieber mit Nadel und Garn oder Stiften und Papier hantierst, unter diesen Ideen ist bestimmt etwas Passendes für deine Mutter dabei!

Diese Geschenktüten lassen sich mit wenigen Utensilien selbst gestalten.

#1: Geschenverpackung aus Packpapier

Alles, was du für dieses DIY-Projekt benötigst

Wenn du deiner Mutter zum Beispiel mit ein paar frischgebackenen Plätzchen eine Freude bereiten willst, kommen diese in einer selbst gebastelten Verpackung gleich noch viel besser zur Geltung. In den letzten Jahren ist in Sachen Geschenkverpackungen umweltfreundliches, nicht bedrucktes Packpapier in Mode gekommen. Mit wenigen Zeichenutensilien, Stickern oder Stempeln lassen sich so ganz einfach und günstig stilvolle Geschenktüten basteln. Besonders edel wirkt die braune Geschenkverpackung, wenn du sie mit schwarzen und weißen Stiften bemalst, denn durch die weißen Highlights wirken Motive besonders plastisch. Zarte Linien wie für die oben abgebildete Pusteblume bekommst du am besten mit einem Fineliner wie dem triplus von Staedtler* hin. Damit die weißen Highlights das Motiv richtig zum Strahlen bringen, benötigst du einen Trockenmarker, wie zum Beispiel den Lumocolor permanent glasochrom von Staedtler*. Wenn dir Schönschreiben besser gelingt als Zeichnen, kannst du die feinen Stifte auch gut zum angesagten Handlettering benutzen. Wie du schöne Schriftzüge auf Papier bringst, erfährst du in den Handlettering-Tutorials von Staedtler.

#2: Eine gehäkelte Wimpelkette

gehäkelte Wimpelkette zum Muttertag

Häkeln geht ganz einfach!

Auch wenn du schon erwachsen bist, wird sich deine Mutter bestimmt auch jetzt noch über etwas Handgemachtes freuen. Wenn du ihr zeigen willst, dass du das Häkeln nicht verlernt hast, kannst du dir beim spanischen DIY-Label „WE ARE KNITTERS“ eine Anleitung für eine selbst gehäkelte Wimpelkette mit der Aufschrift „MOM“ anschauen. Diese lässt sich ganz einfach mit Grundlagen-Skills in den Lieblingsfarben deiner Mutter häkeln. Wenn du ihr diese zum Beispiel am Morgen zur Begrüßung im Türrahmen aufhängst und sie anschließend mit einem Brunch verwöhnst, wird sie diese süße Aufmerksamkeit ganz bestimmt zu schätzen wissen. Wenn Häkeln nicht dein Fall ist, findest du bei „WE ARE KNITTERS“ auch zahlreiche andere Anregungen für selbst gestrickte Schals oder dekorative Knüpfbilder, wie dieses süße Stieleis-Motiv. Alle nötigen Utensilien kannst du dir in praktischen Sets direkt auf der Webseite bestellen.

Spring is that you? 😱👅🍦 #comeon #petitpoint

A post shared by WAK 🐑✌🏻 (@weareknitters) on

#3: Bestickte Geschirrtücher

Noch einfacher als Häkeln ist das Besticken von Textilien. Wenn deine Mutter in ihrer Küche ein ganzes Sammelsurium in die Jahre gekommener Geschirrtücher verwendet, kannst du ihr einfach ein farblich abgestimmtes Set neuer Tücher besorgen und diese mit individuellen Motiven oder ihren Initialen verschönern. Besonders gut haben uns die Ideen beim DIY-Blog The Makerist gefallen. Wie du die diese süßen Papierschiffchen auf Geschirrtücher sticken kannst, erfährst du hier.

Möchtest du deiner Mutter lieber etwas Dekoratives anstatt Praktisches für die Küche schenken, kannst du auch ein liebevolles Muttertags-Motiv auf einen Webrahmen sticken, das sie sich anschließend an die Wand hängen kann. Mit diesem selbstgestickten Herzschlag zeigst du deiner Mutter, wie sehr sie dir am Herzen liegt:

#4: Badebomben-Cupcakes

Natürlich kannst du deiner Mutter auch einfach ein Duschgel-Set aus der Parfümerie besorgen. Viel schöner sind aber selbst hergestellte Kosmetika wie etwa diese süßen Badebomben-Cupcakes im angesagten Einhorn-Look, die wir auf dem Berliner Blog Madmoiselle gefunden haben:

Would love to eat these unicorn cupcakes… 🦄 BUT: In fact they're DIY bath bombs! 😱 Yayyy- ich hab heute mal wieder sooo richtig gute Laune! 🎉 Sonne, Frühling und DIYs, das ist die einfach die perfekte Mischung. 🙏🏻 Hattet ihr auch einen schönen Samstag? Ich hab heute ein neues Video für euch vorbereitet, es dreht sich alles um… Ostern! 🐣❤Bin so happy mit dem Resultat und freu mich, euch die DIYs ganz bald zu zeigen. 🙊 Jetzt wünsch ich euch erstmal einen wuuunderbaren Abend und mach mich wieder ans Videoschneiden, juhuuu! 💖 • • • #diyblogger_de #diyblog #diys #livecolorfully #abmlifeiscolourful #buzzfeeddiy #nifty #unicornlife #basteln #abmlifeiscolourful #madmoisellDIY #colorventures #ihavethisthingwithpink #dscolor #colorcolourlovers #germanblogger #blogger_de

A post shared by Madmoisell- DIY & Happiness (@madmoisellcom) on

Wie du diesen sprudelnden und pflegenden Badezusatz aus einfachen Zutaten wie Kokosöl, Natron, Zitronensäure, Salz und Speisestärke selbst herstellen kannst, erfährst du Schritt für Schritt in diesem Video:

Weißt du schon, über welche dieser vier Ideen sich deine Mutter am meisten freuen würde? Dann besorg dir schnell alle nötigen Utensilien und ran ans Werk! Oder warst du bereits fleißig und hast deiner Mutter schon ein liebevolles Geschenk gebastelt? Dann verrate uns in den Kommentaren, worüber sich deine Mutter am 14. Mai freuen darf!

Bildquelle: WE ARE KNITTERS, Staedtler

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?