Bluetooth Tampon
Susanne Falleram 08.02.2017

Während der Periode muss man den Tampon regelmäßig wechseln, wenn er vollgesogen ist. Was jede Frau eigentlich instinktiv beherrscht, macht die Technik aber natürlich noch viel besser! Oder? Zumindest wurde jetzt ein Bluetooth-Tampon erfunden, der unsere Menstruation revolutionär vereinfachen soll. Und das hört sich ja erst mal gar nicht schlecht an…

Die Firma „my.Flow“ hat den Bluetooth-Tampon erfunden. Genauer gesagt handelt es sich bei der Erfindung um einen Tampon-Applikator mit einem integrierten, klassischen Tampon. Dieser ist jedoch mit einem Sensor versehen, der wiederum mit einem kleinen Kabel inklusive Sensorclip verbunden ist. Diesen kannst Du Dir zum Beispiel an die Unterhose oder, ganz unauffällig, an die Jeans klemmen.

Was Du jetzt noch benötigst, ist die zum Bluetooth-Tampon dazugehörige App auf Deinem Smartphone. An diese sendet der Sensorclip seine Daten, wie viel Flüssigkeit der Tampon bereits aufgenommen hat. So wird Dir auf dem Display ganz genau angezeigt, wann es so weit ist, dass Du Deinen Tampon wechseln musst. Sogar mit Prozentanzeige!

Immer noch skeptisch? Hier kannst Du Dir die Erfindung von my.Flow nochmal genauer ansehen:

Bluetooth-Tampon: Nützliche Hilfe oder sinnloses Gadget?

Angeblich soll die technisierte Variante des Tampons eine echte Hilfe im Alltag sein. In stressigen Phasen erinnert einen die App warnend daran, dass es Zeit für den Wechsel ist. Dadurch soll zum Beispiel das Toxische Schocksyndrom (eine gefährliche Vergiftung und Entzündung des Körpers) verhindert werden, das entsteht, wenn man einen Tampon zu lange trägt und sich Bakterien ansammeln können. An dieser Stelle kann man sich natürlich zu Recht fragen, ob hier nicht präventiv der gesunde Menschenverstand einsetzt. Bisher haben wir Frauen es doch auch ohne technische Hilfe geschafft, unsere Menstruation ohne Blessuren (die furchtbaren Krämpfe und PMS-Launen mal ausgenommen) zu überstehen und einen Tampon richtig zu benutzen, oder?

Wer sich dennoch für den Bluetooth-Tampon interessiert, den müssen wir an dieser Stelle vertrösten: Noch gibt es ihn nicht zu kaufen, da die Firma noch auf der Suche nach Investoren ist. Der Marktpreis soll allerdings bei rund rund 46 Euro für den Sensor liegen und bei 11 Euro pro 50 Tampons, die man natürlich in eigener Form extra dazukaufen muss.

Kompletter Schwachsinn oder etwas, das Du auf jeden Fall ausprobieren würdest: Was hältst Du vom Bluetooth-Tampon?

Bildquellen: iStock/gregory_lee


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?