cute mature woman sleeping on bed

Schläfst du gern und viel? Hast du aber auch schon öfter die Erfahrung gemacht, dass sich andere Menschen darüber lustig machen oder sich vielleicht sogar über deine vermeintliche „Faulheit“ aufregen? Davon solltest du dich keinesfalls aus der Ruhe bringen lassen! Denn vieles spricht für einen erholsamen Schlummer. Wir verraten dir, warum erholsamer Schlaf so wichtig für deine Gesundheit ist.

Wer früh zu Bett geht und erst spät aus den Federn kommt, wird nicht selten als Faulpelz abgestempelt. Zeit, endlich mit diesem Vorurteil aufzuräumen! Denn um gesund zu bleiben, brauchen wir nach Empfehlung der US-amerikanischen National Sleep Foundation mindestens sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht und sollten einen Wochendurchschnitt von täglich 7,5 Stunden Schlaf auf gar keinen Fall unterschreiten. Schlafexperten raten, darauf genauso zu achten wie du zum Beispiel auf deinen Blutdruck, deine Blutzuckerwerte und dein Körpergewicht achtest.

Guter Schlaf ist lebenswichtig

Denn nicht nur unser Gehirn muss nachts zur Ruhe kommen, um sich regenerieren zu können. Auch das Immunsystem wird im Schlaf gestärkt, um für die Abwehr von Viren, Bakterien, Pilzen und Krebszellen bestens gerüstet zu sein. Und damit wir uns fit und leistungsfähig fühlen, braucht auch unser Muskel- und Knochensystem dringend die nächtliche Erholung. Schläft man über Jahre schlecht oder zu wenig, rächt sich das: Ein erhöhtes Risiko für Herzkreislauferkrankungen, Stoffwechselstörungen, Übergewicht und psychische Leiden ist die Folge – und sogar die Lebenserwartung sinkt.

Mehr Wertschätzung für den Schlaf

Wer dir deinen Schlummer neidet und auszureden versucht, hat vielleicht selbst schon völlig vergessen, wie es sich anfühlt, erholt aufzuwachen. Denn leider sind Schlafstörungen in Deutschland weit verbreitet. Etwa jeder zehnte Berufstätige leidet darunter. Ein häufiger Grund: Unter Anspannung wird das Stresshormon Kortisol ausgeschüttet, das vom Körper nur langsam abgebaut wird und so vom Schlafen abhält. Die gute Nachricht: Deinen Stresshormonspiegel kannst du selbst beeinflussen. Senke dein Stresslevel zum Beispiel mit Atem- und Entspannungsübungen, regelmäßiger Bewegung oder beruhigenden Ritualen.

Hilfe für mehr Entspannung gibt es außerdem rezeptfrei in der Apotheke. Eine Studie hat gezeigt, dass das natürliche Arzneimittel Neurexan® die Konzentration von Kortisol im Speichel nachweislich reduziert. Am späten Nachmittag oder frühen Abend eingenommen kann es einen gesunden Schlaf fördern. Und noch etwas: Weil Neurexan® nicht müde und benommen macht, kann es dir auch tagsüber helfen, ausgeglichener zu sein und mit Stress besser umzugehen. Noch mehr Tipps und Informationen findest du hier*.

Quellen:
1 Pressekonferenz zum Tag der inneren Balance 2017: „Schlaf Dich gesund! Warum erholsamer Schlaf so wichtig ist“, 6. September 2017, München.
2 Doering B et al.: Effects of Neurexan in an experimental acute stress setting – An explorative double-blind study in healthy volunteers. Life Sciences (2016) 146: 139-147

Bildquellen: iStock/michaeljung

* Partner-Link

 

Neurexan: Mischung Zul-Nr.: 16814.00.00 Tabletten Zul.-Nr.: 16814.00.01. Anw.geb.: Sie leiten sich von den homöopath. Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Schlafstörungen u. nervöse Unruhezustände. Hinweis: Bei anhaltenden, unklaren o. neu auftretenden Beschw. sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankg. handeln kann, die einer ärztl. Abklärung bedürfen. Warnhinweis: Enth. 36 Vol.-% Alkohol. Warnhinweis: Enth. Lactose.1 Tabl. = 0,025 BE. Zu Risiken u. Nebenwirk. lesen Sie die Packungsbeilage u. fragen Sie Ihren Arzt o. Apotheker. Biologische Heilmittel Heel GmbH, Dr.-Reckeweg- Straße 2–4, 76532 Baden-Baden www.heel.de


Was denkst du?