Styling

Anti-Aging goes Fashion: Das perfekte Styling für Frauen ab 40

am 08.05.2014 um 11:36 Uhr

40 ist das neue 30 und nur, weil der Tag der großen, bösen “vier” erschreckend schnell herangebrochen ist, heißt das noch lange nicht, dass Sie jetzt den Kopf in den Styling-Sand stecken müssen. Allerdings heißt das noch weniger, dass Sie hechelnd jedem Trend hinterherlaufen sollen, nur um auszusehen als wären Sie 20. Wie Sie beim Styling den goldenen Mittelweg finden und kleinen Alterserscheinungen trotzdem ein Schnippchen schlagen, erfahren Sie hier.

Liebe Damen, sehen wir der Realität ins Auge: Leider Gottes sind nur wenige mit einem Traumkörper à la Heidi Klum oder Cate Blanchett gesegnet. Die können ja gerne in den engsten Minikleidern über den roten Teppich spazieren, aber alltagstauglich ist das nicht und genau da befinden wir uns ja schließlich. Also was tun, wenn die Oberarme noch eine Stunde später winken und die Augenringe mal wieder gar nicht verschwinden wollen?

You say goodbye and I say hello

Nach nunmehr 25 Jahren Styling-Experimenten, sollten Sie Ihren Stil so langsam gefunden haben. Falls nicht: Suchen Sie Ihn! Alles hängt davon ab, ob Sie eher sportlich, elegant, casual oder ladylike sein wollen. Das Styling-Stichwort heißt lediglich: elegante Zurückhaltung.
Nur, um es noch einmal zu betonen: Natürlich dürfen Sie alles anziehen, worin Sie sich wohlfühlen und wenn Sie zu den Glücklichen gehören, die mit einem durchtrainierten Körper gesegnet sind, dann darf es auch der Minirock sein. Wichtig ist aber, dass Sie sich von gewissen Trends verabschieden oder lernen, diese neu zu interpretieren und Sie ihrem Alter entsprechend zu präsentieren. Keiner verbietet Ihnen Haut zu zeigen! Es geht lediglich um die richtige Dosierung (die ist aber in jedem Alter wichtig) und um Schnitte, die Ihrer Figur schmeicheln.

Alles beginnt mit dem Unsichtbaren

Es ist nichts Neues, dass das Bindegewebe im Alter nicht gerade straffer wird. Das Gegenteil ist der Fall. Haben Sie dazu auch noch dem einen oder anderen Kind einen sicheren Platz in Ihrem Körper gegeben, kann die Haut am Bauch und an den Brüsten schon mal etwas strapaziert sein. Aber keine Panik! Das Wundermittel heißt Shapewear: Nahtlose Zauber-Stücke, die den Bauchbereich straffen, den Po anheben und die Oberschenkel glattbügeln oder BHs, die mit Kissen, Gel und Co. wieder alles in Form bringen.
In gut sitzende Shapewear sollten Sie deshalb unbedingt investieren – vor allem, wenn Sie gerne Kleider tragen. Shapewear gibt Ihrem Körper eine tolle Form und das Kleid hat keine Chance, böse Falten zu werfen oder sich in kleinen Röllchen zu verheddern.

Bye, bye Winkearm

Es reicht ja nicht schon, dass die Haut an Bauch und Dekolleté in den Streik getreten ist – nein, auch der berühmte Winkearm versalzt Ihnen langsam gehörig die Styling-Suppe? Falls Sie mit dieser Erscheinung gar nicht leben können, kann auch hier textile Abhilfe geschaffen werden. Entweder, Sie entscheiden sich gleich für Kleider mit längeren Ärmeln oder Sie kombinieren zu Etuikleidern, beziehungsweise anderen ärmellosen Oberteilen, leichte Jäckchen.
Hier ist die Auswahl groß und kann je nach Outfit super kombiniert werden: Strickjäckchen, leichte Blazer oder kurze Jacken, aus edlen und nicht so schweren Materialien, sind perfekt geeignet, um die Oberarme zu kaschieren. Zudem verleihen Sie Ihrem Outfit noch einen ganz eigenen Look.

Dress it, Rock it, Heel it

Zeigen Sie Ihre Weiblichkeit und verstecken Sie sich bitte nicht hinter Lagenlooks und Wolljacke. Greifen Sie zu tollen Kleidern, die Ihre Figur in Szene setzen, ohne zu sexy zu wirken. Gerade Wickelkleider formen eine traumhafte Silhouette und zaubern ein wunderschönes Dekolleté. Hier sollten Sie ruhig einmal in ein zeitloses Designer-Stück investieren.
Aber auch Röcke sollten zu Ihrem Styling-Repertoire gehören. Je nach Geschmack oder Anlass, sind es vor allem Bleistiftröcke oder Midi-Variationen, die in Kombination mit einer wunderschönen Bluse einen extravaganten Look kreieren.
Jetzt fehlen nur noch die richtigen Schuhe: Vermeiden Sie zu flache Schuhe, denn das lässt Sie unter Umständen älter wirken. Wenn flach, dann bitte gleich Ballerinas. Ansonsten sollten Sie – so weh es auch tut – den High Heel zu Ihrem besten Freund machen. Der macht Ihren Look nicht nur jünger und vor allem weiblicher, sondern streckt Ihren ganzen Körper. Eine gute Alternative sind hier Schuhe mit Keilabsätzen. Die sind ein wenig bequemer und vor allem zu leichten Sommerkleidern ein absoluter Hingucker.

Styling-Favorit: Hosenanzug

Der Hosenanzug – oder die Kombination aus Hose, Bluse und Blazer/Jacke – ist einfach eine wunderschöne Art und Weise, sich ab 40 elegant und extravagant zu stylen. Und keiner hat hier was von schwarz/weißem Business-Chic gesagt. Guido Maria Kretschmer hat zum Beispiel ein wunderschönes hellblaues Ensemble kreiert, welches aus einer geraden Hose und einer raffiniert geschnittenen Jacke besteht. Unbedingt nachahmungswert. Aber auch von Designer Hien Le können Sie sich inspirieren lassen. Die Schnitte schmeicheln einfach jeder Figur, sind feminin und geradlinig zugleich.

Everyday is casual friday?

Sie sind eher der Freund von Jeans? Kein Problem, aber bitte nicht die skinny-skinny-Variante oder die Mum-Jeans – die eine kann schnell zu aufgesetzt wirken und die andere macht Sie älter als Sie sind. Ihr Jeans-Freund heißt jetzt Bootcut oder Schlagjeans, mit möglichst geringer Waschung. Diese Jeans sind bequem und können je nach Kombination sportlich oder elegant gestylt werden.
Wie wäre es zum Beispiel mit einer leicht ausgestellten dunklen Jeans und einer farbigen Bluse? Einfach, aber wirkungsvoll!

Ihre Styling-BFFs: Accessoires

Sie haben doch früher bestimmt auch leidenschaftlich im Schmuckkästchen Ihrer Großmutter gestöbert, oder? Dann sollten Sie Ihre Leidenschaft für Schmuckstücke ganz schnell wieder zum Leben erwecken. Ketten, Armreife und edle Cocktailringe sollten fortan zu Ihrem täglichen Styling-Ritual gehören. Accessoires, die Ihr Outfit einfach viel eleganter machen und die Ihnen die Möglichkeit geben, mit Ihren Basics im Kleiderschrank zu spielen.
Auch eine große Sonnenbrille sollte jetzt unbedingt auf Ihrem Styling-Plan stehen. Die eignet sich nämlich perfekt, um geschwollene Augen oder kleine Fältchen zu verstecken, wenn die Zeit für das perfekte Make-up am Morgen wieder zu knapp war.
Zu guter Letzt: Investieren Sie in eine zeitlose Designer-Handtasche von Louis Vuitton, Chloé oder Mulberry. Die passen einfach zu jedem Outfit und werten selbst einfache Jeans-Looks unheimlich auf.

Sie sehen, es ist gar nicht so schwer: Versuchen Sie lediglich, Ihre Schwächen zu kaschieren und Ihre Stärken zu betonen. Ganz wichtig: Zeigen Sie, dass Sie Spaß am Styling haben! Ein paar schöne Inspirationen, wie Sie sich ab 40 stilvoll stylen können, haben wir für Sie in unserer Bildergalerie zusammengestellt.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel