Die neue Model-Vielfalt: 90-60-90 war gestern!

am 25.07.2013 um 10:23 Uhr

Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Maßnahmen, und besondere Mode nach besonderen Models! In Zeiten des Kampfes gegen Size Zero, Magerwahn und Durchschnittlichkeit im Model-Business – das perfekte Model ist ja angeblich wie eine leere Leinwand – gibt es erstaunlich viele aktuelle Gegenbeispiele: Sie sind bereits über 70 Jahre alt, tragen Kleidergröße 40, sind tätowiert und manchmal weiß man nicht einmal, hat man es hier mit Männlein oder Weiblein zu tun – eben alles nur nicht durchschnittlich!

Will man heute als Designer auffallen, dann sollte man auf ein etwas anderes Model setzen, das fernab von Mainstream nicht mit perfekten Maßen, sondern mit einer Besonderheit auffällt! Die Frage, ob das nur Effekthascherei ist, sei nur mal so dahingestellt, wir finden die neue Diversität jedenfalls erfrischend!

Schönheit kennt kein Alter: Carmen Dell’Orefice und Daphne Selbe

Carmen Dell’Orefice (82) ist eine Legende und zeigt, dass Schönheit doch kein Alter kennt! Im zarten Alter von 15 Jahren zierte die gebürtige New Yorkerin ungarisch-italienischer Abstammung bereits das Cover der US-Vogue. 66 Jahre später ist Carmen Dell’Orefice im internationalen Modegeschäft noch immer sehr erfolgreich und läuft für Labels wie Alberta Ferretti und Marimekko über die Laufstege. Ebenfalls hoch im Kurs: Daphne Selfe (84!). Ihr berühmtes Bild für Jean Paul Gaultier, auf dem sie die Korsage trägt, die er einst für Madonna entwarf, ist mittlerweile weltbekannt! Fragt man Selfe nach ihrem Schönheitsgeheimnis, sagt sie gerne: auf keinen Fall Botox!

Plus Size! Robyn Lawley und Candice Huffine sind keine halbe Portion

Robyn Lawley und Candice Huffine gehören zu den bekanntesten Plus-Size-Models und sind trotz ihrer weiblichen Kurven dick im Geschäft. Und überhaupt sagt den Damen der Begriff Plus-Size gar nicht zu, sie selbst bezeichnen sich viel lieber als Curvy. Bei den Maßen von 96/83/110 und 1,80 Meter Körpergröße bei Candice Huffine und 99/78/104 bei Robyn Lawley kann man nur bestätigen, äußerst feminin und überaus sexy! Wir wünschen uns viel mehr solche „echten“ Frauen auf Covern und Laufstegen.

Boy or Girl? Andrej Pejić und Saskia de Brauw

Früher sorgte Andrej Pejić noch für verdutzte Gesichter, mittlerweile ist er als Model für sowohl Damen- als auch Herrenmode ausgebucht! Denn keiner versteht es so gut wie er, die festgelegten Geschlechtergrenzen verschwinden zu lassen: Der 21-jährige Australier bosnischer Herkunft schaffte es als erster Mann überhaupt auf das Cover der Elle. Er posierte mit dunkler Bob-Perücke im Audrey-Tautou-Look, eingekleidet wurde er von Jean Paul Gaultier höchstpersönlich, der das handverlesene Outfit per Post verschickte. Mittlerweile ist Pejić sogar ein fester Bestandteil von Gaultiers Fashion-Shows. Auch Saskia de Brauw (32) spielt mit ihrem androgynen Aussehen und wurde mit der Saint-Laurent-Kampagne von Designer Hedi Slimane bekannt! Denn viele rätselten bei diesem jungenhaften Charme: Ist das nun eine Frau oder nicht?

Fotos von all unseren ungewöhnlichen Models fernab vom Mainstream finden Sie in unserer Bildershow!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel