Es wird glamourös: Das sind die drei Top-Schmucktrends für 2016

am 24.11.2015 um 16:44 Uhr

Die Designer sind sich einig: Auffällige Ketten, extravagante Ohrringe und große Brillen gehören in der kommenden Spring/Summer-Saison zu jedem Outfit dazu. Die Accessoires nehmen 2016 mal wieder eine außergewöhnliche Stellung ein. Deshalb zeigen wir Ihnen hier und in der Bildergalerie schon jetzt die drei Top-Trends von den Laufstegen und verraten Ihnen, welches It-Piece Sie sich so schnell wie möglich zulegen sollten.

Obwohl teure Materialien, aufregende Schnitte und bunte Prints auf dem Runway natürlich die meiste Aufmerksamkeit bekommen, liegen den Designern auch die Accessoires am Herzen. Neben Schuhen und Taschen spielen dabei natürlich Schmuckstücke wie Ketten und Ohrringe, bis hin zu Armreifen, Brillen und Gürteln eine große Rolle.

Der perfekte Look mit den richtigen Accessoires

Nicht nur die Designer wenden diesen Styling-Trick an, auch Sie haben sicher schon einmal das ein oder andere Outfit mit dem perfekten Accessoire ergänzt und so vervollständigt. Egal, ob ein Paar schlichter Ohrringe eine extra Portion Eleganz bringt, oder eine Statement-Kette zum Blickfang wird, jedes Schmuckstück entfaltet in Kombination mit dem richtigen Outfit eine einzigartige Wirkung. Also lassen Sie sich von den Trends der Designer inspirieren und freuen Sie sich auf einen glänzenden Frühling.

Große Ohrringe sind ein absolutes Accessoire-Must-Have

Wenn Sie in eine Sache auf jeden Fall investieren sollten, dann sind es große, lange Ohrringe. Beinahe in jeder Frühjahr/Sommer-Kollektion war der übergroße Ohrschmuck vertreten. Bei Armani hingen lange Ohrringe mit glitzernden Details bis auf die Schultern der Models und Prada präsentierte große goldene Kugeln, die an dünnen Ketten hingen und an die asiatische Origami-Technik erinnerten. Bei Dolce & Gabbana waren die Ohrringe ebenfalls sehr groß, dazu jedoch sehr verspielt und mit bunten Blumen verziert. Emilio Pucci und Chanel griffen den Asymmetrie-Trend der letzten Saison wieder auf und schickten ihre Models mit nur einem Ohrring auf den Laufsteg. Dieser durfte genau deshalb aber bloß nicht zu klein oder unauffällig sein.

Ketten: Straff statt hängend

Ketten werden im nächsten Frühjahr nicht mehr unbedingt vom Hals baumeln. Sie werden viel lieber festgeschnürt, sehen eher aus wie eine Art Halsband und erinnern etwas an die guten alten 90er. Ewige Klassiker wie filigrane Goldkettchen sind natürlich trotzdem erlaubt. Doch auf den Laufstegen bei Etro und Versace sah man vor allem die enganliegenden Varianten mit reichlich Verzierungen. Passend zu den glitzernden Kleidern bei Versace glänzten auch die Ketten im Scheinwerferlicht. Bei Etro wirkten die Ketten etwas verspielter und leichter. Bei der Wahl des Stils sollten Sie unbedingt darauf achten, wie ihr Outfit konzipiert ist. Zur eleganten Abendgarderobe sollten Sie ein stilvolles Modell, zum Beispiel mit Perlen oder dezenten Glitzersteinen, wählen. Für den Casual-Look kann es um den Hals dagegen ruhig auch etwas verspielter zugehen.

Der Wille zur Brille

Auch wenn Sie vielleicht das Glück haben, nicht auf eine Brille angewiesen zu sein. In der kommenden Saison sollten Sie sich vielleicht doch eine zulegen. Kendall Jenner machte es vor kurzem vor und trug eine angesagte Oversize-Brille im Nerdstyle. Wahrscheinlich hat sie sich dabei von den großen Designern inspirieren lassen. Bei Emilio Pucci trugen die Models übergroße Brillen im Handwerkerstil und bei Gucci gab es teils glitzernde Riesengestelle zu sehen. Für den Alltag bietet es sich natürlich an, lieber auf eine etwas schlichtere Variante zurückzugreifen. Eine Brille als Accessoire verändert nicht nur ihr Aussehen, sondern kann sie sogar manchmal zu einem komplett anderen Typ werden lassen. Haben Sie Mut und probieren Sie diesen Trend auf jeden Fall aus!

Entdecken Sie nun in der Bildergalerie die neuen Accessoire-Trends von den Laufstegen und lassen Sie sich von unseren Shopping-Tipps inspirieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel