Fitness

Activity Tracker: Neuer Fitness-Trend aus den USA

am 31.01.2014 um 14:34 Uhr

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, heißt es doch so schön und genau das scheinen sich die Activity Tracker zum Motto gemacht zu haben. Die digitalen Helfer für unterwegs, die uns übrigens an die Tamagotchi-Haustiere aus den 90er Jahren erinnern, verfolgen Sie auf Schritt und Tritt und berechnen dabei genau, wie viel Sie sich bewegen, wie tief Sie schlafen und ermahnen Sie, wenn der ein oder andere Schokoriegel zu viel war. Was die Mini-PCs noch alles können und wo es diese in Deutschland zu kaufen gibt, erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie. Track this out!

Ihr Arzt predigt Ihnen bei jedem Besuch, Sie müssten sich mehr bewegen, Ihre beste Freundin läuft demonstrativ lieber die Treppe hoch, während Sie gemütlich mit dem Fahrstuhl fahren und die Mitgliedschaft im Fitnessstudio haben Sie mehr Ihrem guten Gewissen zu Liebe unterschrieben? Wenn Sie sich hier wieder finden, dann könnten die folgenden Geräte genau das Richtige sein, um neue Mo(ve)tivation zu schöpfen. Sie werden merken, wie gut Ihnen die Bewegung tut und wie viel neue Energie Sie daraus schöpfen können: Ihre Traumfigur liegt nur ein paar Schritte entfernt.

Fuelband SE von Nike: Jeder Gang macht schlank

Seit November 2013 gibt es das Fuelband SE von Nike nun in der zweiten Generation. Zunächst sieht es wie ein schlichtes Armband aus und fällt damit kaum am Handgelenk auf. Erst wenn der einzig vorhandene kleine Knopf gedrückt wird, zeigt das schwarze Band sein wahres Inneres, blinkt in leuchtenden Farben auf und gibt den aktuellen Trainingszustand an. Jede Aktivität wie Radfahren, Workout oder Treppensteigen wird dabei in Punkten gemessen. Im Vorfeld sollten Sie sich also genau überlegen, was Sie täglich an Punkten erreichen wollen.

Special-Feature: Das Band ist wasserfest und kann daher auch beim Schwimmen oder unter der Dusche angelassen werden, sodass Sie es immer dabei haben können. Eine entsprechende App visualisiert zudem Ihre Ergebnisse und in der Community können Sie sich mit Freunden und Bekannten messen – das motiviert zusätzlich. Für etwa 140 Euro ist das Fuelband SE von Nike zum Beispiel über nike.com erhältlich.

Withings Pulse: Überwinden Sie Ihren inneren Schweinehund

Der Pulse von Withings kann entweder als Armband oder mit Hilfe eines Clips an der Kleidung befestigt werden. Dieser Tracker kann allerdings auch ganz entspannt in die Tasche gesteckt werden, ohne dass die Funktionsfähigkeit dabei eingeschränkt wird. Da wir im Durchschnitt weniger als 5000 Schritte pro Tag laufen, legt der Pulse die Messlatte kurzerhand auf das Doppelte hoch. Diese 10000 Schritte entsprechen in etwa 500 Kalorien. Und die müssen erst einmal geschafft werden – oder wissen Sie aus dem Kopf, wie viele Schritte Sie am Tag zurücklegen?

Special-Feature: Wenn am Mittag erst 100 Schritte gemacht sind, meldet sich der Pulse zu Wort und fordert auf, sich endlich mehr zu bewegen. Im Nachtmodus wird das Gerät in ein Armband eingelegt und macht eine umfangreiche Schlafanalyse. In der zugehörigen App zeigt sich dann, wie gut oder schlecht Sie geschlafen haben und welche Phasen wie lang andauerten. Pulse kann Ihnen zudem Ihre Herzfrequenz nennen und speichert diese ab. Für etwa 100 Euro ist der Pulse von Withings zum Beispiel über amazon.com erhältlich.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow diese und weitere Activity Tracker und erfahren Sie, welche Methoden die unterschiedlichen Helfer anwenden, um Sie zu mehr Bewegung zu motivieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel