Fashion-News

Luxus-Latschen: Die Adiletten aus Designerhand

am 17.07.2014 um 16:43 Uhr

Dass bequeme Schuhe wie Birkis, Schlappen und allen voran die Adiletten gerade wieder ein unbeschreibliches Hoch feiern, haben uns Streetstyles und Catwalk-Looks schon deutlich gemacht. Nachdem sich dann einige Labels an der neuen Optik der Birkenstock-Sandalen versuchten, nimmt Adidas das Revival seiner Badelatschen nun (mit etwas Hilfe) lieber selbst in die Hand. Denn der Adilette wurde, in erneuter Kooperation mit dem Dior-Designer Raf Simons, ein luxuriöses Make-Over verpasst. Inwieweit sich der Designer an den Klassikern unter den Badelatschen ausprobierte und wie die Luxus-Adiletten aussehen, verraten wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow.

Die gute, alte Adilette hat während ihrer Lebzeit schon so einiges über sich ergehen lassen müssen, sich als hässlicher Badelatsch beschimpfen oder als coole Kultschlappe feiern lassen. Ihr Look ist bisher immer gleich geblieben: Ein klassischer Badelatsch mit breitem Riemen, den typischen Adidas-Streifen, rutschfester Sohle und bequemem Fußbett. So viel zum klassischen Modell.

Luxus aus Meisterhand

Sie, die Adilette, wird nun stiltechnisch auf Vordermann gebracht. Und das von keinem Geringeren als Raf Simons. Er ist der Nachfolger von John Galliano und somit der künstlerische Kopf und Direktor der Damenkollektion von Christian Dior. Dieser Herr macht bereits seit zwei Saisons gemeinsame Sache mit Adidas und brachte seine Vorliebe für Sneaker in Kooperationen mit Adidas zum Ausdruck. Nun hat sich Raf Simons für den Sommer 2015 neue Modelle der Kultschlappe vorbehalten.

Die Adilette im Sommer 2015

Im Grundaufbau ähnelt die Luxus-Schlappe natürlich ihrem klassischen Vorbild, der Adilette – alles andere wäre ja auch unverständlich. Was also bleibt, ist das anatomisch geformte Fußbett, die rutschfeste Gummi-Sohle, der breite Riemen und die charakteristische Struktur auf diesem – eigentlich alles also, was den Kultlatsch ausmacht. Neu sind die knalligen Farben in denen die Klassiker nun erstrahlen. Der Standard in Blau und Weiß weicht einem satten Rot, knalligem Blau, grasigem Grün und die charakteristischen Adidas-Streifen werden durch kleine Applikationen oder schlichte Farbwechsel ersetzt.

Diesen neuen Look lassen sich Adidas und Raf Simons selbstverständlich einiges kosten. Für circa 120 Euro wird es die Luxus-Adilette ab Februar nächsten Jahres geben. Wem das dann doch zu viel Schotter ist, der wird auch mit dem Kultlatsch ab bereits 25 Euro zur trendbewussten Fashionista, versprochen.

Wie der Adilette ihr luxuriöses Make-Over steht, zeigen wir Ihnen in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel