Mit der AIDAstella den Sternen gen Norden folgen

am 28.01.2013 um 12:34 Uhr

Was bei den einen schneller, weiter, lauter ist, setzen die ADIA Cruiser in größer, luxuriöser und atemberaubender um. Im März 2013 soll es endlich soweit sein, dann wird das neue Aida-Kreuzfahrtschiff AIDAstella getauft und geht endlich auf seine erste große Reise.

Mit dem neuen Luxus-Liner verwöhnen künftig Sonne, Mond und Sterne ihre hochwertigen Kunden auf den Weltmeeren. Es ist bereits das zehnte Schiff in der langen Liste von Aida Cruisern, das nun bald in der prestigeträchtigen Flotte segeln darf und ist somit ein absolutes Highlight für das Unternehmen. Und dieses versucht die Jungfernfahrt für ihre erlesenen Gäste ebenfalls zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Eine Reise in den Norden

“Zehn Sterne für AIDAstella” lautet das vielversprechende Motto der allerersten großen Fahrt, die in Rostock/Warnemünde startet und dann elf Tage lang den schönen Norden besucht. Kopenhagen, Oslo, Stavanger, Southampton, Le Havre/Paris, Zeebrügge, Oslo und Amsterdam fährt das Kreuzfahrtschiff in diesen anderthalb Wochen an und zeigt seinen edlen Gästen die Schönheiten im Norden. Die sehen Sie aber nicht nur außerhalb des Schiffes, sondern auch innerhalb des 1.097 Kabinen großen Areals der AIDAstella. Das elegante Design ist an den europäischen Norden angelehnt, und so wird in einem echten Birkenwald diniert, und man darf im skandinavisch inspirierten Spa-Bereich nordische Entspannungsrituale genießen und sich einfach treiben lassen. Das restliche Interieur der Stella erinnert an die anderen Schiffe der Aida Cruisers, die ebenfalls in Papenburg hergestellt werden. Doch eine Besonderheit hebt das jüngste Familienmitglied noch einmal besonders in den Vordergrund: An Bord des zirka 330 Millionen Euro teuren Luxusobjekts befindet sich, wie auch schon bei seinen zwei jüngeren Schwestern, eine hauseigene Bordbrauerei, die das Erlebnis Kreuzfahrt weit über das Unvergessliche hinauskatapultiert.

Zehn Sterne für AIDAstella

Fantastische Erlebnisse warten vor allem bei der Jungfernfahrt auf die zirka 2.500 Gäste, die das Glück hatten, sich Plätze zu sichern, denn zum zehnten Geburtstag hat sich Aida gleich noch ein Verwöhnprogramm der Extraklasse ausgedacht: zehn Sterne für AIDAstella. Jeder Stern bietet eine andere beeindruckende Erfahrung, die Ihnen den Atem rauben wird. Drei der zehn Sterne sind schon bekanntgegeben worden und beinhalten unter anderem eine Gourmet-Sensation von TV- und Sterne-Koch Nelson Müller, einen Walk of Fame und ein Gastspiel des Weltklasse-Cellisten Daniel Müller-Schott und seines Pianisten Robert Kulek. Ab dem 17. März sticht Stella in See und verzaubert mit ihrem luxuriösen Ambiente noch den letzten Skeptiker. Also lassen Sie uns doch gemeinsam den Sternen nach Norden folgen!

Kommentare