Alessandra Ambrosio: Beruflich ein Engel, privat ein Hippie?

am 23.07.2013 um 10:29 Uhr

„Spread your wings and fly away“ – und zwar direkt ganz nach oben an die Spitze der Liste der Topmodel-Kandidatinnen: Alessandra Ambrosio gehört zu den wunderschönsten Models, die der Planet Erde gerade zu bieten hat. Während sie auf dem Victoria’s-Secret-Laufsteg regelmäßig die mit Diamanten besetzten Flügel ausbreitet, kommt sie abseits des Runways ganz schnell wieder auf den Boden. Wie viele Planeten wirklich zwischen diesen zwei Styling-Welten liegen, zeigen wir Ihnen hier.

Irgendetwas scheint sich da im brasilianischen Wasser zu befinden, dass gerade hier die schönsten Models dieser Erde ihre Wurzeln haben. Auch Alessandra Ambrosio wurde 1981 im brasilianischen Erechim geboren und eroberte bereits im zarten Alter von 12 Jahren die Laufstege.

Oh, Alessandra

Alessandra, die Beschützerin der Männer – auf dem Laufsteg von Victoria’s Secret verdreht Alessandra Ambrosio hingegen eher Köpfe, als sie zu beschützen. Seit dem Jahr 2005 läuft sie regelmäßig für die berühmteste Dessous-Runway-Show, die jedes Mal aufs Neue wochenlang die Titelseiten füllt. Hier ist natürlich ein Traumkörper gefragt und den hat Alessandra Ambrosio zweifelsohne – im Jahr 2008 lief sie nur drei Monate nach der Geburt ihres ersten Kindes wieder rank und schlank über den Laufsteg.

Im Namen von Vistoria’s Secret bleibt sie wohl lange unvergesslich: Das Jahr 2005 stand für Alessandra Ambrosio im Zeichen der süßen Verführung, als sie den Laufsteg in aus über und über mit Süßigkeiten verzierten Dessous und rosafarbenen Flügeln betrat. Im wahrsten Sinne des Wortes zum Anbeißen.

Sechs Jahre später hatte sie dann die Ehre, die bisher schwersten Flügel, die es in der Geschichte von Victoria’s Secret je gegeben hat, mit ihrer engelsgleichen Anmut zu präsentieren. Fast so, als wäre sie mit ihnen auf die Welt gekommen.

Ein Engel für Traumroben

Natürlich ist Alessandra Ambrosio weitaus mehr als ein Victoria’s-Secret-Engel. Zu ihrer Modelkarriere gehören Werbeaufträge für Christian Dior, Revlon, Georgio Armani und Ralph Lauren, sowie Runway-Shows für Prada, Chanel und Oscar de la Renta. Nur verständlich, dass sich die schöne Brasilianerin bei ihren Auftritten auf den roten Teppichen dieser Welt gerne auch in edle Roben hüllt und genau weiß, wie sie ihren Traumkörper in Szene setzen muss.

In jüngster Erinnerung ist uns hier ihr Aufritt bei den Filmfestspielen in Cannes geblieben: Alessandra Ambrosio raubte dort mit ihrer silberfarbenen und hautengen Roberto-Cavalli-Robe allen Anwesenden den Atem. Die metallische Oberfläche des Kleides funkelte in der Sonne wie die ruhige Oberfläche eines Bergsees. Die Haare schlicht zum Mittelscheitel offen getragen und mit einem dezenten Make-up ließ sie das Cavalli-Dress für sich sprechen.

Nur wenige Monate zuvor stellte Alessandra Ambrosio bereits auf der Vanity-Fair-Oscar-Party die größten Hollywood-Beauties in ihren strahlenden Schatten. In einem mit goldenen Stickereien verzierten und nahezu vollkommen transparenten Kleid von Zuhair Murad zeigte sie zwar viel Haut, aber verlor trotzdem nichts von ihrem Engel-Charme.

Ein Hippie auf Erden

Doch selbst die größten Hollywood-Partys haben einmal ein Ende und spätestens dann heißt es für Alessandra Ambrosio: Back to normal. Zurück zu ihrem Verlobten und zurück zu ihren zwei Kindern. Dabei mag es die 32-Jährige dann lieber etwas unaufgeregter. Verspielte Hippie-Looks trägt Alessandra Ambrosio dann nicht nur, wenn es mal wieder Zeit fürs Coachella-Festival ist, sondern auch beim Spaziergang mit ihren Kindern oder zum Lunch mit den Freundinnen. Alessandra Ambrosio liebt es mit Elementen aus Boho-Chic, der Hippie-Kultur und trendigen Streetstyles zu spielen. In Shorts und luftigen Shirts sieht man das Model dann ebenso oft und gerne wie in luftigen Sommerkleidern. Nahezu immer dabei: ein Hut. Den trägt das Model nach eigenen Angaben, um ihr Gesicht vor der Sonne zu schützen.

Schwierig zu sagen, in welchen Looks uns Alessandra Ambrosio am besten gefällt – ob nun in Dessous für Victoria’s Secret oder im Bikini für ihre eigene Bademode-Linie, ob in Designer-Traumroben oder im lässigen Hippie-Look. Vielleicht fällt Ihnen die Entscheidung ja leichter, wenn Sie sich in unserer Bildergalerie die schönsten Looks von Supermodel Alessandra Ambrosio ansehen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel