Beauty-Trend

Mehr Fülle, mehr Farbe oder mehr Pflege? Fünf Alternativen zum Lippenstift

am 19.11.2015 um 13:13 Uhr

Manche Frauen fühlen sich ohne ihn im Alltag nicht komplett angezogen, andere tragen ihn wiederum nur selten und mit Bedacht gewählt. Die Rede ist natürlich vom Lippenstift in all seinen leuchtenden Nuancen, unserem ewigen Beauty-Begleiter und sinnlichem Charmeur unserer Lippen. Mittlerweile hat der Klassiker unter den Kosmetik-Produkten jedoch so einige Konkurrenten bekommen, denen wir dank ihrer unterschiedlichen, speziellen Fähigkeiten nur zu gerne unsere Aufmerksamkeit schenken. Welche fünf Alternativen es jetzt zum Lippenstift gibt, erfahren Sie hier und in der Bildergalerie .

Lippenstifte haben natürlich nicht umsonst ihren ikonischen Charakter über Jahrzehnte hinweg entwickelt. Intensive Farben und eine cremige Textur mit einem glänzenden oder matten Finish zeichnen sie aus. Doch genau das kann manchmal unseren Ansprüchen nicht gerecht werden, wenn es zum Beispiel um einen extralangen Halt, einen intensiven Glanz oder einen leichteren, natürlicheren Look geht. Für diese Fälle können wir glücklicherweise auf spannende Alternativen ausweichen, die die Lippen auf ganz spezifische Art und Weise in Szene setzen.

1. Für natürliche Farbe den ganzen Tag: Flüssige Lip Tints

Ein bisschen erinnern Lip Tints, auch Lip Stains genannt, an Permanent-Make-up: Sie ziehen dank ihrer flüssigen Konsistenz nämlich schnell in die Haut der Lippen ein und bleiben dann dort auch wie eintätowierte Tinte an Ort und Stelle. Durch ihre wässrige Konsistenz hinterlassen sie keinen klebrigen Film, sondern eine natürliche, matte und nicht zu aufdringliche Farbe auf den Lippen. Und weil sie nicht verschmieren können, zeichnen sie sich auch noch durch eine extralange Haltbarkeit aus. Tipp: Das Produkt kann auch als Blush verwendet werden – für eine ideale farbliche Abstimmung von Lippen und Wangen.

Unser Favorit: Der „Benetint“ von Benefit (für etwa 35 Euro), der durch seine flüssige Textur schnell einzieht und einen zarten Rosenton auf Lippen und Wangen hinterlässt.

2. Für Präzision und Farb-Finish in einem: Die 2-in-1-Lipliner

Das Auftragen von einem Lippenstift mit kräftiger Farbe ist eine Kunst: Nach dem Abpudern müssen die Lippen zunächst sorgfältig mit einem Liner umrandet werden, ehe der Lippenstift aufgetragen wird. Und dieser sollte sich dann natürlich farblich auch nicht vom Lip Liner unterscheiden, damit ein natürlicher Übergang entsteht. Dieser Problematik können Sie jetzt ganz einfach entgehen, indem Sie auf Lippen-Produkte zurückgreifen, die gleich beides sind: Ein präziser Lip Liner und ein cremiger Lippenstift in einem. Diese kommen in einer Stiftform, sodass mit der Spitze zunächst eine Kontur gezeichnet werden kann, ehe die Lippen mit dem Stift schräg gehalten ausgemalt werden.

Unser Favorit: Der „Art Stick“ von Bobbi Brown in der Nuance Harlow Red (für etwa 26 Euro), der die klassische Rotnuance kinderleicht auf die Lippen bringt und durch Sheabutter für geschmeidige Lippen sorgt.

3. Für den Ultra-Glanzeffekt: Reflektierende Lip Lacquer

Strahlende Lichtreflexe und einen intensiven Spiegelglanz bieten Lip Lacquer. Die Stifte sehen zunächst aus wie ein Lip Gloss, bieten aber dank einer hohen Pigmentierung, kleinsten Schimmer-Partikeln und einer flüssigen Textur eine strahlendere Brillanz, eben ganz ähnlich eines Lackes. Lip Lacquer sind also nichts für zurückhaltende Damen, sondern für Ladys, die ganz genau wissen, wie verführerisch ein dramatischer Lippen-Look wirkt.

Unser Favorit: Der „Ecstasy Lacquer“ von Giorgio Armani in der Nuance Nr. 200 (für etwa 33 Euro). Ein Lacquer in einem edlen, tiefen Rostrot, der eine federleichte Textur hat und gleichzeitig eine aufregende, gläserne Optik auf die Lippen zaubert.

4. Für mehr Volumen: Lip Glosse mit Boosting-Effekt

Während sich mit Lip Lacquer voll und ganz auf eine intensiv leuchtende Farbbrillanz fokussiert werden kann, hat der Lip Gloss sein Image als Teeny-Produkt schon lange abgelegt und eine neue Expertise entwickelt: Als Lip Booster kreieren einige Glosse nämlich jetzt einen sinnlichen Schmollmund. Wie ihnen das gelingt? Mithilfe von speziellen Inhaltsstoffen wie Hyaluron- oder Chili-Extrakten, die die Durchblutung der Lippen anregen. So wirken die Lippen sofort praller und rosiger.

Unser Favorit: Der „Addict“ Lip Gloss von Dior in der Farbe Pink (für etwa 30 Euro), der dank Hyaluron- und Meeresextrakt-basierter Füllsubstanzen für voluminöse Lippen sorgt.

5. Für die Extraportion Pflege: Reichhaltige Chubby Sticks

Ob in zarten Pastellnuancen oder kräftigen, leuchtenden Tönen, eines haben alle Chubby Sticks gemein: Sie pflegen die Lippen dank nährender Inhaltsstoffe wie luxuriösen Ölen, Sheabutter sowie Vitamin-Zusätzen. Wenn Sie also unter spröden Lippen leiden, aber dennoch nicht auf intensive Farben verzichten möchten, dann sind Chubby Sticks die perfekte, pflegende Lippenstift-Alternative.

Unser Favorit: Der „Chubby Stick Intense“ von Clinique in der Nuance Curviest Caramel (für etwa 20 Euro), der ein seidiges Finish in einer goldstichigen Braunnuance auf den Lippen hinterlässt und diese mit Shea- und Mangosamenbutter geschmeidig macht.

Entdecken Sie nun in unserer Bildergalerie unsere Produktauswahl zu den fünf angesagten Alternativen zum klassischen Lippenstift .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel