Ernährung

Vorsicht, Falten: Diese Lebensmittel lassen Sie schneller altern

am 31.03.2016 um 11:16 Uhr

Ab einem gewissen Alter häufen sich bei uns Frauen im Bad die Anti-Aging-Produkte. Verjüngende Gesichtscremes, speziell entwickelte Seren und straffende Bodylotions werden zu unseren treuen Verbündeten im Kampf gegen die Zeichen der Zeit. Doch all diesen kosmetischen Produkten wirkt etwas Grundlegendes entgegen, an das die meisten bei der Faltenbekämpfung in der Regel erst gar nicht denken: Eine falsche Ernährungsweise. Denn nach dem Motto „Du bist, was du isst“, wirken sich unsere täglichen Essgewohnheiten nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig auf unser äußeres Erscheinungsbild aus. Wir verraten Ihnen hier und in der Fotoshow , welche Lebensmittel Sie besonders schnell altern lassen.

Möchten Sie möglichst lange ein frisches und jugendliches Aussehen bewahren? Dann sollten Sie sich nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich durch eine gesunde Ernährungsweise darum bemühen. Dafür sollten Sie gewisse Lebensmittel langfristig reduzieren oder ganz vermeiden.

Alkohol

Regelmäßiger Alkoholkonsum wirkt sich nicht nur negativ am Morgen danach in Form eines unangenehmen Katers aus, sondern lässt die Haut auch auf Dauer schneller altern. Das liegt vor allem daran, dass der Alkohol den Körper austrocknet und viele eine ausreichende Versorgung mit Wasser während oder nach dem Trinken einfach vergessen. Übermäßiger Alkoholgenuss kann zudem die Verdauungsorgane negativ beeinflussen. Diese können wichtige Nährstoffe, die für ein frisches Hautbild notwendig sind, nicht mehr so gut aufnehmen, sodass auch hierdurch der Alterungsprozess optisch gefördert wird.

Salz

Ähnlich wie Alkohol trocknet auch Salz den Körper beziehungsweise die Zellen aus und entzieht ihm dadurch wasserlösliche Vitamine, wodurch auch die Haut unmittelbar betroffen ist. Statt rosig und prall wirkt sie nach einer gewissen Zeit eher schlaff und faltig. Vermeiden Sie beim Kochen daher, zu viel Salz zu verwenden und verzichten Sie auf Fertiggerichte, denn bei diesen ist der Salzgehalt oft besonders hoch, ohne dass Sie das noch beeinflussen können. So führen Sie Ihrem Körper unbewusst hohe Mengen an Salz zu.

Weizenprodukte

Helle Sonntagsbrötchen oder das obligatorische Baguette zum Salat sollten Sie für ein jugendliches Aussehen ab jetzt ebenfalls meiden. Grund dafür sind die sogenannten „Advanced Glycation Endproducts“, kurz „AGEs“. Diese Verbindungen von Substanzen entstehen im Körper, wenn der Blutzuckerspiegel zu hoch ansteigt. Dafür sorgen die Amylopektin-A-Kohlenhydrate, die speziell in Weizen enthalten sind und den Blutzuckerspiegel rasant in die Höhe schießen lassen. Die dadurch entstehenden AGEs beschädigen auf Dauer sowohl Organe als auch Gelenke und sorgen außerdem für eine faltige Haut.

Weißer Zucker

Leidenschaftlichen Naschkatzen und Fans von süßem Gebäck sei leider gesagt: Diese Lebensmittel sind auf Dauer nicht nur wahre Dickmacher, sondern sind für ein junges Erscheinungsbild ebenfalls nicht von Vorteil. Grund dafür sind, wie schon bei den Weizenprodukten, die gefürchteten AGEs, die durch einen erhöhten Blutzuckerwert im Körper entstehen und den Alterungsprozess antreiben. Wenn Sie daher so gut wie möglich auf weißen Zucker verzichten möchten, sollten Sie ganz genau nachforschen, in welchen Lebensmitteln Ihres täglichen Bedarfs sich raffinierter Zucker versteckt. Denn das sind meist mehr Lebensmittel, als man vermutet.

Maisbasierte Lebensmittel

Maisöl, Maiscerealien und Co. enthalten viel Stärke, was den Blutzuckerspiegel wiederum hochtreibt und deshalb ebenfalls zur Bildung der unliebsamen AGEs führt, die den Alterungsprozess des Körpers beschleunigen. Dazu kommt der immense Gehalt an Fruktose, der die Bildung dieser Substanz noch zehn Mal mehr antreibt als die enthaltene Glukose.

Koffein

Egal, ob Sie eher der Kaffee- oder der Cola-Fraktion angehören: Lassen Sie sich gesagt sein, dass auch Koffein in großen Mengen für Falten sorgen kann. Nicht nur, dass große Mengen an Koffein im Körper Stress auslösen, auch auf biologischer Ebene wirkt sich die stimulierende Substanz aus, und das leider nicht mit einem Anti-Aging-Effekt. Forscher haben nämlich herausgefunden, dass zu viel Koffein die Zellneubildung hemmt, die maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass sich das gesamte Hautbild stetig erneuert und dadurch frisch und gesund bleibt. Natürlich müssen Sie nun nicht zwanghaft auf Ihren morgendlichen Kaffee verzichten, denn wie so oft gilt hier: Genießen Sie in Maßen, statt in Massen.

Fast Food

Zu den Klassikern unter den ungesunden Lebensmitteln zählt mit Sicherheit das sündige Fast Food. Frittiertes Essen wie Pommes, Chicken Wings und Co. sowie fettige Soßen enthalten viele Transfettsäuren, die den Zellstoffwechsel stören und dadurch den Körper schneller altern lassen. Außerdem haben freie Radikale bei einem nicht funktionierenden Stoffwechsel ein leichtes Spiel und sorgen für Entzündungen und Reizungen an der Haut, wodurch sich das Hautbild langfristig verschlechtert.

In unserer Fotoshow haben wir nochmal die Lebensmittel, die Sie schneller altern lassen , zusammengefasst.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel