Frisuren ab 50

Helen Mirren macht es vor: So sehen auch Sie optisch 20 Jahre jünger aus

am 12.02.2015 um 12:14 Uhr

Hand auf’s Herz, hätten Sie, ohne zu wissen, gedacht, dass Oscar-Preisträgerin Helen Mirren bereits 69 Jahre alt ist? Wir jedenfalls nicht! Denn aktuellen Bildern zufolge könnte man glatt meinen, dass der Hollywood-Star locker 20 Jahre jünger ist. Doch was ist passiert? Wir können Sie beruhigen, bei dieser Verjüngung scheint es sich nicht um einen kosmetischen Eingriff zu handeln und die Botox-Spritze kam hier auch nicht zum Einsatz, es ist viel simpler: Das Styling und die Farbe der Haare sowie die Wahl des Make-ups sorgen bei Helen Mirren für einen Anti-Aging-Effekt. Wir zeigen Ihnen hier und in der Bildergalerie , wie Sie es der Film-Diva ganz einfach nachmachen können.

Während der Berlinale zog es Schauspielerin Helen Mirren mit ihrem neuen Kinofilm in die Hauptstadt. In dem Raubkunst-Drama „Woman in Gold“ spielt sie die Tochter einer von den Nazis ermordeten Familie und ist die Hauptbesetzung neben Schauspielern wie Ryan Reynold, Daniel Brühl und Katie Holmes. Bei der Premiere fiel Mirren nicht nur wegen ihrer leuchtend grünen Robe aus Spitze auf, auch der Beauty-Look der fast 70-Jährigen ließ sie modern und jung wirken. Dabei scheint Mirren folgende Tricks zu beherzigen…

Mirrens Anti-Aging-Trick 1: Die Haare blondieren

Wer denkt, dass eine ultra-blonde Haarpracht nur 20-jährigen Hüpfern vorbehalten ist, der irrt. Denn Helen Mirren macht es vor und trägt ihre Haare mit zunehmendem Alter immer heller. Schaut man sich alte Aufnahmen oder Filme an, sieht man, dass die Naturhaarfarbe der Schauspielerin eigentlich ein warmer Honigblondton ist, den sie kurzerhand zu einem kühlen Platinblond verwandelt hat und damit jünger denn je aussieht. Mal versieht Mirren den Schopf zusätzlich mit einer silberfarbenen Tönung oder setzt Highlights in einem anderen Blondton, sodass die Haare immer natürlich wirken. Gerade bei Frauen, die ohnehin schon hellgraue Haare besitzen, funktioniert die Aufhellung zu Platinblond besonders gut, denn beide Farben sind von der Wahrnehmung kühl.

Mirrens Anti-Aging-Trick 2: Der richtige Haarschnitt

Den Haarschnitt hat Mirren über die Jahre bereits einige Male verändert, wenn auch nicht wesentlich. Kurz trägt sie die Haare nämlich schon seit langem und ist damit der beste Beweis dafür, dass ein kurzer Schopf optisch jünger macht. Vor allem ältere Fotos von Mirren zeigen, dass sie durch ihre Frisur im Laufe der Zeit immer jünger geworden zu sein scheint. Längere Haare wirken bei ihrem schmalen Gesicht fad und uninteressant.

Aktuell trägt sie die optimale Frisur für das Alter ab 50 plus: Einen coolen Pagenschnitt, der auf der Länge des Kieferknochens endet und leicht durchgestuft ist. Dazu stylt sie sich die Haare in der Regel hinter das Ohr, zu einem Seitenscheitel und trägt einen zur Seite gekämmten Pony, der Stirn und Falten verdeckt. Auf Veranstaltungen frisiert sich der Star die Haare häufig zu einer auftoupierten Tolle, die ihr einen divenhaften Auftritt verleiht und sie sehr mondän und elegant wirken lässt.

Mirrens Anti-Aging-Trick 3: Softe Nude-Töne schminken

Mit der Haarfarbe und dem -schnitt, hat sich auch der Teint der Schauspielerin verändert. Vor dem Wechsel der Haarfarbe trug Mirren einen bronzefarbenen Teint, der sie älter aussehen ließ, als sie es eigentlich war. Heute ist sie einige Nuancen heller und setzt in Sachen Make-up auf einen warmen Pfirsichton. Generell verwendet sie kein deckendes Make-up, das sich in den Falten absetzt und für die Augenpartie niemals dunkle Farben.

Sie verzichtet beispielsweise bewusst auf einen harten Lidstrich in Schwarz, der die Augen in ihrem Alter nur optisch drücken und verkleinern würde. Vielmehr gehören Farben und leichte Texturen zu ihrem Repertoire, die ihr den berühmten Hollywood-Glow verleihen und verjüngend wirken. Das können Farben wie schillernde Perlmutt- und Nudetöne, ein schmeichelndes Rosé und zarte Grau- sowie Braunabstufungen sein.

Die Augen schattiert sie in der Regel mit zwei unterschiedlichen Nuancen, bei dem sie einen dunkleren Lidschatten in die Augenfalte setzt und so mehr Tiefe schafft. Ein heller Concealer rund um die Augen sorgt zudem für einen wachen Blick und ein Highlighter unter der Augenbraue, strafft das Lid optisch. Die Lippen betont Mirren entweder mit einem zarten Gloss oder mit einem Lippenstift in leuchtenden Farben wie Rot. Dabei zieht sie die Lippen vorher mit einem transparenten Lipliner nach, statt mit einem in der gleichen Farbe des Lippenstiftes. Denn dieser setzt sich nur in die feinen Fältchen rund um die Mundpartie ab, der Farblose hingegen sorgt dafür, dass die Farbe nicht verläuft.

Entdecken Sie in der Fotoshow die einfachen Anti-Aging-Tricks, die Schauspielerin Helen Mirren um Jahre jünger wirken lassen .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel