Anti-Cellulite

Lästige Dellen loswerden dank Anti-Cellulite-Jeans?

am 31.07.2014 um 17:11 Uhr

Ob konsequente Diäten, angebliche Wundermittelchen wie Cremes, Gels und Pillen oder ausgiebige Sporteinheiten: Uns Frauen ist im Kampf gegen lästige Dellen an Oberschenkeln und Po fast alles recht. Der Erfolg ist, gerade bei kosmetischen Produkten, meist eher ernüchternd. Jetzt soll uns eine spezielle Hose dabei helfen, der Orangenhaut endlich Lebewohl sagen zu können. Wie diese Anti-Cellulite-Jeans funktionieren soll, das erklären wir Ihnen hier und in unserer Foto-Show.

Spätestens beim Kneiftest an den Beinen muss fast jede Frau erschreckt feststellen, dass auch sie nicht von unschönen Dellen verschont geblieben ist. Doch statt nun panisch mit dem Peelen, Cremen, Bürsten oder Massieren anzufangen, können wir Cellulite jetzt wortwörtlich innerhalb kurzer Zeit einfach wegtragen. Das verspricht zumindest die Anti-Cellulite-Jeans.

Äußerlich modisch-unauffällig

Betrachtet man die Jeans, fällt nicht weiter auf, dass es sich eigentlich um ein verstecktes Beauty-Produkt handelt. Verschiedene Waschungen, von helleren bis dunkleren Modellen, bieten die gleiche modische Vielfalt wie normale Denim-Hosen. Vom Schnitt her sind die Pants jedoch allgemein etwas enger gehalten, klar, denn schließlich soll die Hose direkt an der Haut ja etwas bewirken – und das funktioniert mit Boyfriend-Jeans oder Marlene-Hosen eher weniger. Zum Glück liegt die Röhrenjeans ja auch weiterhin zeitlos im Trend. Preislich rangieren die Anti-Cellulite-Hosen übrigens etwa zwischen 100 und 220 Euro, je nach Hersteller und Modell.

Spezielle Wirkstoffe in der Jeans

Die Anti-Cellulite-Jeans wirkt angeblich auf zwei verschiedene Weisen: Zum einen ist sie bei der Produktion mit besonderen Mittelchen versehen worden, die über die Hose nach und nach auf die Haut abgegeben werden und gegen lästige Orangenhaut wirken sollen. Das geschieht entweder über die einfache Tränkung der Hose in die Inhaltsstoffe oder durch kleine Mikroperlen, die beim Laufen aufgehen und eben jene Stoffe an die Beine abgeben. Die Wirkstoffe sind unter anderem Koffein, welches fettauflösend sein soll und auch in verschiedenen Anti-Cellulite-Cremes zum Einsatz kommt, Escin, ein Kastanienextrakt zum Entschlacken sowie Vitamin E, das gegen Hautalterung hilft. Bei anderen Jeans-Modellen sollen vor allem hautglättende Inhaltsstoffe wie Seetang und Retinol zum gewünschten Ergebnis führen. Zum anderen ist die Anti-Cellulite-Jeans aus einer speziellen Denim-Faser gefertigt, die die genannten Wirkstoffe besonders effektiv durch Reibung in die Haut der Beinen einmassieren soll. Bei manchen Modellen wird zudem noch eigens ein Waschmittel mitgeliefert, das für die Hose, die übrigens kalt und per Hand gewaschen werden soll, verwendet wird, um ihre Wirkungsweise auch nach längerer Tragezeit noch zu erhalten.

Ergebnisse nach nur wenigen Wochen

Vier Wochen lang soll frau die Anti-Cellulite-Jeans jeden Tag über möglichst viele Stunden tragen. Danach sollen deutliche Erfolge erkennbar sein: Neben dem eigentlichen, gewünschten Erfolg, die Cellulite an den Oberschenkeln und am Po zu verringern oder gar ganz verschwinden zu lassen, sollen die Beine auch noch allgemein an Umfang verlieren und messbar erschlankt sein. Ob die Ziele mit dieser tragbaren Methode auch tatsächlich bei jeder Frau erreicht werden können, das kann wohl nur durch individuelle Selbstversuche mit der Anti-Cellulite-Jeans festgestellt werden.

In unserer Fotoshow erklären wir Ihnen noch einmal, wie die Anti-Cellulite-Jeans funktionieren soll.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel