Schönmacher

Schön dank Apfelessig: Das Hausmittel als Beauty-Allroundtalent

am 07.03.2016 um 13:47 Uhr

Apfelessig steht bestimmt auch bei Ihnen als Haushaltsmittel im Küchenregal. Dort hat er schließlich seit Jahren einen Stammplatz als hochwirksame, natürliche Reinigungshilfe, beispielsweise bei Kalkrückständen oder hartnäckige Flecken in der Kleidung. Jetzt entdecken wir Apfelessig aber noch einmal ganz neu für uns, nämlich als Wunderwaffe in Sachen Beauty. Welche positiven Wirkungen er auf Haare, Haut und Co. hat, erfahren Sie hier und in der Bildergalerie .

Zugegeben, der Geruch von Apfelessig, also fermentiertem Apfelwein, ist beim ersten Schnuppern etwas gewöhnungsbedürftig. Doch keine Sorge: Auch bei der Verwendung als Beauty-Mittel verfliegt der Duft schnell. Zurück bleiben einige positive Effekte auf den Körper, die man mit dem Essig auf ganz natürlich Weise erreicht. In Zukunft sollten Sie also nicht mehr auf Apfelessig verzichten, denn…

…er fördert das Haarwachstum und macht die Mähne glänzend

Wenn die Haare einfach nicht länger werden wollen, dann könnten mit Talg verstopfte Haar-Follikel schuld daran sein. Waschen Sie Ihre Haare mit einer Mischung aus zwei Esslöffeln Apfelessig und einem Glas Wasser. Der Essig reinigt die Haare sanft und regt gleichzeitig die Haarwurzeln an. Das Schöne: Die Haare wachsen nicht nur schneller, sondern sehen auch gesünder aus. Die Säure des Apfelessigs schließt nämlich die Schuppenschicht, wodurch ein seidiger Glanz entsteht.

… er zaubert einen reinen Teint

Apfelessig ist dank der Säure antibakteriell und porenverfeinernd. Außerdem wirkt er ausgleichend auf den pH-Wert der Haut und beugt so Entzündungen und Unreinheiten vor. Eine Mischung aus Apfelessig und Wasser ist auch hier das natürliche Beauty-Mittel: Mit einem getränkten Wattepad wird das Gesicht abgetupft. Die Säure lässt die Poren zusammenziehen und Pickel werden ausgetrocknet. Die desinfizierende Wirkung sorgt schließlich dafür, dass die Haut nicht entzündlich reagiert.

… er wirkt gegen Fußgeruch

Die antibakterielle Wirkung des Apfelessigs kann auch noch anderweitig genutzt werden, nämlich bei unangenehmem Fußgeruch. Am besten ein kleines Handtuch mit einer Essig-Wasser-Mischung tränken und die Füße damit abtupfen. Auch ein kurzes Fußbad aus einer Tasse Apfelessig und fünf Tassen warmem Wasser bietet sich an. Bakterien werden abgetötet, die Poren ziehen sich zusammen und der Geruch wird deutlich reduziert.

… er hilft beim Abnehmen

Apfelessig kann man als mit Wasser verdünnte Variante auch trinken. Und sollte das auch, wenn man ein paar Pfunde purzeln lassen möchte: Die Säure kurbelt nämlich die Verdauung und den Stoffwechsel an, wodurch Fett schneller abtransportiert und verbrannt wird. Außerdem ist Apfelessig ein wirksames Mittel gegen Heißhunger, wodurch bei regelmäßigem Trinken so einige Kalorien gespart werden.

… er macht weißere Zähne

Ja, sogar für die Zähne kann Apfelessig – in moderaten Mengen – ein Beauty-Mittel sein. Spülen Sie Ihren Mund mit einer Essig-Wasser-Mischung und danach nochmal mit klarem Wasser aus. Der Essig wirkt hier ebenfalls antibakteriell und löst sanft Verfärbungen von den Zähnen. Achtung: Die Anwendung nicht zu oft durchführen, sondern am besten alle zwei bis drei Tage. Sonst wird der Zahnschmelz durch die Säure angegriffen.

In unserer Bildergalerie haben wir für Sie noch einmal die unterschiedlichen Beauty-Wirkungen von Apfelessig zusammengefasst.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel