Beauty-Trend

Für immer volle Brauen: Jetzt werden die Augenbrauen buschig transplantiert

am 22.06.2015 um 13:25 Uhr

Mittlerweile haben wir es alle verstanden: Buschige Augenbrauen sind cool. Niemand will sie mehr sehen, die schlimmen Strichlein, die in den 90er-Jahren mehr oder weniger dekorativ über unseren Augen verweilten. An den Folgen der damaligen Zupfsucht leiden viele sogar heute noch – mit nicht nachwachsenden Augenbrauen. Nicht selten bekämpften einige Frauen ihr Brauen-Debakel dann mit Permanent Make-up. Das ist jedoch alles andere als schön und natürlich, liebe Damen. In den USA gibt es nun allerdings eine andere Möglichkeit, sich dauerhaft dichte Brauen ins Gesicht zu holen und zwar mit Augenbrauentransplantationen. Ja, Augenbrauentransplantationen. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow .

Sehen wir heute Fotos von früher, können wir kaum glauben, dass wir uns freiwillig so verunstaltet haben. Damals suchte man sie vergebens, die natürlichen Augenbrauen und heute haben wir mit den Folgen dieser früheren Beauty-Sünde zu kämpfen und trauern um unsere vollen Brauen.

Kleine Helfer gegen fehlende Brauenhärchen

Zugegeben, auch wir gehören zu den Frauen, die mit dem Augenbrauenstift nachhelfen, sich ihre Brauen mit ein paar gekonnten Strichen dichter und voller malen. Wir greifen sogar auf Seren zurück, um zumindest ansatzweise an die buschigen Augenbrauen von beispielsweise Cara Delevingne heranzukommen. Und das alles tun wir regelmäßig, eigentlich täglich. Wer sich nicht der künstlich tätowierten Braue ergeben möchte, dem bleibt schlichtweg auch nichts anderes übrig, schließlich kann man sich die fehlenden Haare ja nicht her zaubern. Oder doch?

Für immer dichte Brauen

Natürlich sind es mal wieder die Amerikaner, die nun mit nichts Geringerem als einer Augenbrauentransplantation von sich reden machen. Caras buschige Augenbrauen gibt es unter dem Namen „Cara package“ nun zu kaufen, dauerhaft. Kein Scherz.  Der amerikanische Arzt Dr. Keith Durante bietet in seinen Praxen in New York und Southampton eine Methode an, die Frauen dauerhaft zu ihren Wunschbrauen verhelfen soll und das mittels Haartransplantation.

Zuerst wird dabei mit einem Make-up-Artist der für die Kundin ideale Brauenbogen herausgefunden, bevor sich der zertifizierte Chirurg Dr. Durante ans Werk macht. Mit dem NeoGraft Haarfollikel-Transplantationssystem formt der Arzt dann die gewünschten Brauen mit eigenen, haartragenden Stammzellen nach. Ungefähr 6606 Euro kostet diese Behandlung, um sich dann dauerhaft an dichten Augenbrauen zu erfreuen. Stellt sich uns nur die Frage, ob die transplantierten Stammzellen ähnliches langes Haar wie das Kopfhaar beschert. Schließlich werden die Stammzellen bei der NeoGraft-Methode üblicherweise aus dem hinteren Haarkranz-Bereich entnommen.

Der Trend der markanten Augenbrauen

Ob sich dieser Trend etabliert, wird sich zeigen. Fakt ist jedoch, dass es auch hierzulande sicher einige Damen gibt, die diese Methode gern einmal ausprobieren würden. Lässt sich zumindest vermuten, denn schließlich konnten sich auch die so absurd klingenden Augenbrauen-Extensions behaupten und das, obwohl die an die eigenen Brauen geklebten, synthetischen Härchen nur bis zu zwei Wochen halten.

Erfahren Sie mehr zur Augenbrauentransplantation mittels der NeoGraft-Methode in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel