Augenbrauen á la Frida Kahlo und Boy George?

am 06.05.2013 um 10:10 Uhr

Man sagt, die Augen sind das Fenster zur Seele. Daher sollte auch das, was sie einrahmt, aufregend aussehen – wir meinen die Augenbrauen natürlich. Das Gesicht wirkt nach einer kleinen Veränderung oberhalb der Augenfront automatisch ganz anders. Aus diesem Grund sollten Sie die kommenden Brauen-Trends unbedingt in Erwägung ziehen. Schmale Augenbrauen sind passé – spätestens seitdem Cara Delevingne ihre markanten Brauen stolz trägt, ist der Trend des voluminösen Accessoires hoch im Kurs und wer noch einen draufsetzen möchte, macht sie auch noch kunterbunt! Wir haben für Sie die Sommer-Trends 2013 und empfehlen Ihnen ein paar schöne Produkte, die das Brauen-Stylen spielend leicht machen.

Bye Bye, Skinny-Brow

Können Sie sich noch an die 90er Jahre erinnern, als die extrem dünnen Augenbrauen Trend waren? Ob Pamela Anderson oder Jennifer Aniston, sie alle haben den Skinny-Brow-Look bevorzugt. Doch jetzt spulen wir zurück zum Ende der 80er Jahre und holen uns Brooke Shields Hammer-Brauen zurück! In diesem Sommer sind natürlich voluminöse Brauen heiß begehrt. Nein, nicht die Monobraue. Auch wenn Frida Kahlo eine stolze Trägerin war, die Devise lautet: buschig, aber gepflegt. Jetzt, da Sie das Zupfen weglassen können, heißt es nicht, dass Sie die Pflege ganz außen vorlassen müssen. Die Augenbrauen sollten gestutzt werden und die Form muss definiert werden, damit sie nicht wahllos in alle Richtungen wachsen. Egal ob sie schon das gewünschte Volumen haben oder sie auf dem Weg dahin sind, etwas Augenbrauenpuder akzentuiert und verleiht mehr Fülle. Weitere Bushy-Brow-Vorbilder sind neben Cara Delevingne auch Keira Knightley und Camilla Belle.

Club Tropicana vs. Natur Pur

„Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?“ Paradiesvögel dürfen im Sommer beim Buntfärben der Haare bei den Augenbrauen gleich weiter machen. Na gut, es muss nicht gleich permanent sein, aber feststeht, dass sie bunt werden sollen – Boy George wusste es schon immer! Der kunterbunte Trend lässt sich kinderleicht mit einem farbigen Augenbrauenstift nachschminken. Besonders schön ist die Variante in Pastelltönen. Diese wirkt außergewöhnlich verspielt und dennoch dezent. Hier müssen Sie darauf achten, dass der Look nicht zu plakativ wirkt. Am besten nach dem Nachziehen der Brauen mit einem trockenen Tuch die Farbe etwas verwischen und mit Puder fixieren.

Es muss nicht immer bunt sein. Das Färben in natürlichen Farben ist ebenfalls schwer im Trend. Ein kleiner Anhaltspunkt für die richtige Farbwahl: Wenn Sie dunkles Haar haben ein bis zwei Nuancen heller färben und bei hellem Haar ein bis zwei Nuancen dunkler. Das Aufhellen lässt die Gesichtszüge weicher wirken und das Verdunkeln verleiht einen markanteren Look. Besonders mutige Variante: Bleached Brows – dieser skandinavische Look wirkt schon fast außerirdisch und sieht an manchen Frauen unglaublich schön aus. Leider ist diese Variante nicht für jeden geeignet, aber wenn Sie blonde Haare haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es schief geht, wesentlich geringer.

Alles zum Verwöhnen

Unsere Augenbrauen bleiben bei unseren Beauty-Treatments leider oftmals auf der Strecke, dabei ist es für den Gesamteindruck extrem wichtig. Sie können sich so schön stylen und schminken, wie Sie wollen, aber ungepflegte Augenbrauen machen das ganze Bild leider kaputt. Essentiell für gründliches Zupfen ist eine gute Augenbrauenpinzette. Der Brow Finisher von Mac eignet sich perfekt zum Formen und Fixieren und verleiht ein gepflegtes Finish. Dies ist vor allem wichtig, wenn Sie sich beim Zupfen zurückhalten wollen. Von Benefit gibt es das praktische Brow Zings Kit, das von einer kleinen Zange über Pinsel bis hin zum passenden Puder alles enthält, was Sie für wunderschöne Brauen benötigen. Für den farbenfrohen Trend eignen sich beispielsweise die farbigen Kajalstifte von Manhattan in schönen Pastelltönen. Mit unseren Augenbrauen-Trends kann der Sommer endlich kommen!

Kommentare