Avocado-Pflege

Avocalypse: So nutzen Sie die Superfrucht Avocado für Ihre Beauty-Routine

am 11.06.2014 um 14:08 Uhr

Guacamole als Brotaufstrich oder eine frische Avocado im Salat – da läuft einem doch direkt das Wasser im Mund zusammen. Die Avocado erlebt gerade einen derartigen Hype, sodass bereits bei nur dem kleinsten Indiz für die Knappheit dieser Frucht im Bio-Markt bei vielen Avocado-Besessenen Panik ausbricht. Gerade als wir dachten, die Frucht sei der perfekte Leckerbissen und ideal so, wie sie ist, beweisen uns Beauty-Unternehmen, dass sie noch viel mehr kann. Sie schwören auf die wundersame Wirkung in Beauty-Produkten. Was das Besondere an der Avocado ist und wie Sie die Vitaminbomben in Ihre Beauty-Routine einbinden können, erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow.

Obwohl Avocados sehr gesund sind, haben sie aufgrund ihres hohen Fettgehalts von etwa 30 Prozent nicht unbedingt den besten Ruf. Trotzdem sollten Sie nie auf die Power-Früchte verzichten.

Die Avocado auf einen Blick

300 Kalorien und 30 Gramm Fett stecken ungefähr in einer mittelgroßen Avocado – für viele Schlankheits-Fanatiker Grund genug, auf diese Frucht zu verzichten – zu Unrecht. Beim Fett der Avocado handelt es sich nämlich um die viel gelobten, ungesättigten Fettsäuren, die besonders gut für den Körper und das Herz-Kreislauf-System sind. Sie sind gut verdaulich und senken sogar den Cholesterinspiegel.

Sicher ist das Fruchtfleisch von zehn Avocados nicht das beste Rezept zum Abnehmen, doch auch bei Diäten sollte man nicht auf die wertvollen Inhaltsstoffe dieser Frucht, wie Vitamin A, B, C und D, Folsäure, Kalium, Magnesium, Eisen und viele Ballaststoffe, verzichten. Zum Vergleich: Eine Avocado spendet Ihnen doppelt so viel Energie wie eine Banane. Die spezielle Kombination der integrierten Kohlenhydrate sorgt zudem dafür, dass die Nerven und Gehirnzellen besser mit dieser Energie versorgt werden. Ein purer Stresskiller also. Und besser als eine Bockwurst zum Mittag sind die Vitaminbomben allemal.

Avocado für die Haut

Die buttrige, ovale Frucht und dessen Öl – eine Mischung aus Fettsäuren, die Omega-3- und Omega-6 enthalten – kann enorm dazu beitragen, die Schutzbarriere der Haut zu stärken, da eben diese Fettsäuren wichtig für die natürlichen Lipidschichten der Haut sind. Die Vitamine, die in der Avocado enthalten sind, helfen, die Haut zu beruhigen und Juckreize sowie Entzündungen zu hemmen. After-Sun-Produkte werden daher häufig mit Inhaltsstoffen der Frucht versehen, um die sonnenstrapazierte Haut zu entspannen und vor allem mit Feuchtigkeit zu versorgen. Womit wir auch schon beim nächsten Plus der Avocado wären: Ihr feuchtigkeitsspendendes Wirken. Die für gesunde und bewusste Esser so verhassten 30 Prozent Fett, die die Frucht ausmachen, sind der ultimative Feuchtigkeitsspender für trockene Haut. Die Blutfettwerte werden enorm gestärkt und die Inhaltsstoffe ziehen angenehm schnell in die Haut ein.

Avocado als Anti-Aging-Mittel

Haben wir also schon einmal die Positiv-Wirkung des hohen Fettgehalts dieser Superfrucht ausgemacht. Das ist allerdings nicht alles, was die Avocado kann. Denn ebenso bewirkt ihr Vitamincocktail aus den Vitaminen A, B, D und K einen (Achtung!) Anti-Aging-Effekt. Der Mix setzt sich dem Alterungsprozess entgegen, lässt die Haut frisch und geschmeidig wirken und vermindert dank Sterolin die Bildung von Altersflecken. Außerdem fördern die in der Avocado enthaltenen Mineralien wie Kalium, Eisen und Kupfer die natürliche Bildung von Collagen und Elasten – die guten Freunde der straffen Haut, die ihrer Oberfläche Festigkeit verleihen. Ebenso ist die Avocado voll mit Magnesium, was sich bekanntlich positiv auf die Muskeln, Nerven und Knochen auswirkt.

Avocado für die Haare

Die Avocado ist ein Wundermittel für den ganzen Körper – und das gilt auch für die Haare. Ähnliches Pflege-Spektakel wie für die Haut, bietet sich nämlich auch in Sachen Haarpflege. Denn auch hier spenden die Inhaltsstoffe Feuchtigkeit, die meist wesentlich intensiver agieren als eine Öl-Kur, die Kopfhaut pflegen und die Haare strahlen lassen.

Wunderheilmittel selbst gemacht

Für eine Anti-Aging-Maske zerdrücken Sie das Fleisch einer halben Avocado und mischen den daraus entstandenen Brei mit einem Teelöffel Joghurt sowie einem halben Teelöffel Honig. Diese Maske tragen Sie dann auf Ihr Gesicht auf und lassen Sie etwa 10 Minuten einwirken, bevor Sie sie mit warmem Wasser abspülen.

Für eine selbstgemachte Haarkur mischen Sie das zerdrückte Fleisch einer ganzen Avocado mit zwei Esslöffeln Sonnenblumen- oder Olivenöl und ein wenig Zitronensaft. Diese Kur massieren Sie dann in Ihre Haare ein und lassen sie für 15 Minuten einwirken.

Genug gelesen und selber ausprobiert, nun aber her mit den Produkten – wir zeigen Ihnen pflegende Avocado-Produkte in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel