Bademode

Es muss nicht immer Bikini sein: Die schönsten Badeanzüge für den Sommer 2015

am 23.07.2015 um 14:29 Uhr

Der Einteiler ist der neue Zweiteiler, lautet unsere kühne Einstiegsbehauptung hinsichtlich der schönsten Bademode für den Sommer 2015. Denn tatsächlich haben wir uns diese Saison einmal mehr in die kunstvollen und aufregenden Badeanzüge verliebt, während uns die klassischen Bikini-Pieces nicht so recht vom Hocker reißen wollen. Ob klassisch, sexy, modern, cool oder extravagant – der Badeanzug ist vor allem vielfältig und besticht oftmals noch durch formende Elemente an Hüfte und Taille, was will frau mehr? Die 15 schönsten Trendmodelle für den Sommer 2015 zeigen wir Ihnen hier und in unserer Bildergalerie.

Der Badeanzug hat seinen prüden Ruf ganz zu Unrecht und setzt bereits seit drei, vier Jahren zu einer heißen Verfolgungsjagd auf den Bikini an: Denn gerade dadurch, dass man beim Swimsuit ein wenig mehr Stoff und Fläche zur Verfügung hat, kann man auch viel raffinierter mit Schnitten, Silhouetten und Formen spielen.

Badeanzüge wie Gemälde

Netzfang, Cut-Outs, Farbenspiele: Die Vielfalt an aufregenden und extravaganten Badeanzügen ist diese Saison so groß wie nie. Raffinierte Details wie gewebte Netz-Elemente und Ausschnitte gab es bereits im letzten Sommer zu entdecken. Neu sind jedoch die romantischen Anklänge: Badeanzüge, die wie Landschaftsporträts wirken und ganze Kulissen beherbergen, wie der ‚Portofino‘ von Dolce & Gabbana. Das Piece ist selbstredend mit einer Malerei des italienischen Küstenörtchens bedruckt und leuchtet in einer Melange aus Azurblau, Zitronengelb und Papayarot. Auch das Label Orlebar Brown entschied sich für eine ganz besondere Küstenstadt und wählte das berühmte Vintage-Motiv ‚Nice‘ der Stadt Nizza in leuchtenden Blautönen als Eyecatcher.

Transparente Wasserspiele

Wer es nicht so gerne bunt mag, sondern sich lieber in klassische Schnitte und Farben wirft, kann sich ebenfalls freuen: Luxuriöse Wäschelabels wie La Perla oder Zimmermann versehen klassische Silhouetten und Nuancen nämlich mit filigranen Feinheiten und eleganten Details wie transparenten Stoffeinlagen, edlen Raffungen oder glamourösen Rücken-Dekolletés.

Wird die Transparenz in großem Maße eingesetzt, so wie beim ‚Firebird Dolphin‘ von Minimale Animale, dann stehen alle Zeichen auf Sexappeal: Der extravagante Badeanzug besteht nahezu ganz aus transparentem Mesh und bedeckt mit weißen Stoffeinlagen nur das Allernötigste!

Die goldene Mitte

Neben seiner stylischen Eigenschaft hat der Badeanzug vor allem auch einen praktischen Vorzug: Ist er richtig geschnitten, kann er eine feminine Silhouette verstärken, kleine Pölsterchen kaschieren und Hüfte sowie Taille formen. Das New Yorker Label Norma Kamali ist seit 1974 Experte für hochwertige Bademode im Pin-up-Stil der 40er-Jahre und wartet auch diese Saison wieder mit traumhaften Modellen auf: Besonders angetan hat es uns der nudefarbene Einteiler ‚Goddess Mio‘, der dank seiner smarten Raffung einen schönen Form-Effekt hat. Auch der puderfarbene Badeanzug von Dolce & Gabbana, der mit seiner markanten Retro-Silhouette an die ikonischen Korsagen von Jean Paul Gaultier erinnert, gehört definitiv in die Sparte ‚Feminin & Sinnlich‘.

Lassen Sie sich inspirieren: Die 15 schönsten Badeanzüge der Sommersaison 2015 finden Sie nun hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel