Bademode

Bademode für jede Figur: Diese Bikinis stehen Ihnen

am 26.03.2014 um 09:30 Uhr

Jedes Jahr zum Sommeranfang stellt sich uns die gleiche Frage: Welchen Bikini trage ich dieses Jahr am Strand? Gefolgt von der Panik, welche Problemzonen entweder zu bekämpfen oder zu kaschieren sind. Der Busen ist zu groß für ein Bandeau-Top, der Po zu breit für ein Hüft-Höschen und der Teint zu blass für knallige Farben – immer mit der Ruhe, liebe Damen. Es gibt keine falschen Proportionen, es gibt nur den falschen Bikini. Wir helfen Ihnen bei der Wahl des idealen Bikinis für Ihre Figur und zeigen Ihnen in unserer Fotoshow die schönsten Modelle für jede Figur.

Jede Frau hat ihre ganz individuelle Körperform und nicht jede davon ist für jede Art von Bikini geschaffen. Vergessen Sie die altbekannten Argumente: „In drei Monaten bin ich brauner!“ und „Bis zum Sommer nehme ich sowieso noch fünf Kilo ab.“ Ihr Bikini muss Ihnen gefallen und optimal sitzen und das vom ersten Tag an!

Der Schnitt macht’s

Das Strand-Dilemma kennen wir Damen wohl alle. Es bleibt keine Problemzone verhüllt. Man offenbart einfach jedes kleine Röllchen. Auch, wenn man sich noch so stark vorgenommen hat, hart für die Bikinifigur zu trainieren. Doch nicht nur ein selbstbewusstes Auftreten und die richtige Haltung lassen Sie gleich ganz anders wirken, auch der Bikini-Schnitt und dessen Farbe sind besonders entscheidend. Seien Sie sich im Klaren darüber, welche Form Ihr Körper tatsächlich hat und shoppen Sie genau die Schnitte, die zu Ihrer Figur passen.

Dreieck: Wow! Ihre Rundungen sind beneidenswert

Bei der Dreiecksform handelt es sich um das, was der Name bereits sagt: Ihre Schultern sind schmal, Ihre Hüften breiter. Sie haben also tolle Rundungen und ein beneidenswertes Hinterteil.

Haben Sie sich schon einmal an einen Einteiler getraut? Nein? Daran mag es vielleicht liegen, dass Sie unzufrieden sind. Denn genau dieser Schnitt, auf den auch die Hollywood-Schönheiten vertrauen, schmeichelt Ihrer Figur besonders. Ein U-Boot-Ausschnitt (breiter, ovaler Ausschnitt, der die Schultern frei lässt) und Ringer-Top-Rückenschnitt (Ausschnitt an den Schulterblättern) machen die Schultern optisch breiter. Auch Neckholder und Tankinis tragen oben das auf, was unten kaschiert wird. Breitere, dezente Höschen wie Hipster oder Pantys setzen Ihre Rundungen in Szene, während Hotpants wiederum zu sehr auftragen und Ihnen weniger schmeicheln. Auch an Triangel-Oberteilen und seitlich geschnürten Hosen sollten Sie besser in der Boutique vorbeilaufen – diese betonen nämlich die Hüften und schmälern die Schulterpartie zusätzlich.

Umgekehrtes Dreieck: Ihre Beine sind der absolute Hingucker

Der Oberkörper ist kräftig, der Busen klein, der Po flach, die Hüften schmal, die Beine schlank – erkennen Sie sich wieder? Dann haben Sie die Figur eines umgekehrten Dreiecks.

Ziemlich plausibel eigentlich, dass Sie die Aufmerksamkeit am Strand auf Ihre schönen Beinen lenken sollten. Greifen Sie also zu bedruckten Badehöschen mit Raffungen und Details und lenken Sie somit von Ihren breiteren Schultern ab. Sie können wirklich viele Modelle tragen, die Surf-Short steht Ihnen ebenso gut wie das Hüfthöschen oder ein Einteiler. An Ihrer oberen Körperhälfte schmeicheln Ihrer Figur Neckholder- und asymmetrische Oberteile, Badeanzüge mit hohem Halsausschnitt sowie Bandeau-Tops. Mit Knallfarben und aufregenden Mustern wird für zusätzliche Aufmerksamkeit oben herum gesorgt. Auch Triangel-Bikinis sehen bei Ihnen, anders als bei der Dreiecksform, super aus. Vermeiden Sie aber generell breite Träger und Rückenausschnitte an den Oberteilen. 

Apfel: Die sinnliche Leibesmitte

Ihr Körper definiert sich durch Ihren rundlichen Bauch, eine große Oberweite, wenig Taille, schmale Schultern, einen flachen Po und schmale Hüften sowie schlanke, wohlgeformte Beine. Genügend Partien also, die man toll in Szene setzen kann, oder? Seien Sie stolz auf Ihre Oberweite, denn die sieht am Strand auf jeden Fall gut aus.

Sie sollten die Aufmerksamkeit einzig und allein von der Körpermitte weglenken. Das gelingt Ihnen durch Badeanzüge, die einen großen Halsausschnitt haben sowie auch durch Tankinis, denn diese lenken vom Bäuchlein ab. Aber auch kleine Röcke an den Höschen und Paroes um die Hüften gebunden schmeicheln Ihrer weiblichen Figur. Lassen Sie die Finger besser von Triangel-Oberteilen, die Ihre üppige Oberweite falsch formen und meist sowieso keinen guten Halt versprechen. Greifen Sie lieber zu einem Neckholder-Top, Bügel-BHs und Highwaist-Hosen, wenn Sie einen Bikini tragen möchten. Dadurch wird der Bauch weggeschummelt und die Oberweite in Form gebracht.

Rechteck: Die Athletischen unter uns

Ihr Oberkörper ist lang, muskulös und mit wenig weiblichen Kurven gesegnet. Die Beine sind dagegen etwas kürzer, Schultern und die Taille liegen beinahe auf einer Linie – Sie können sich in die sportliche Riege einreihen.

Betonen Sie Ihre fitte Form, Sie sollen ja nicht umsonst so hart trainiert haben. Nun geht es nur darum, Rundungen herbeizuzaubern. Das geht am besten mit Hüfthöschen, die auffällig und detailliert sind. Gürtel, Raffungen, Rüschen und Schnüre zaubern nämlich im Handumdrehen weibliche Hüften. Auch Monokinis haben sich ihren Status als Lieblings-Bademode in Hollywood verdient, denn die betonen einen definierten Bauch und schummeln optisch mehr Taille dazu. Zarte Triangel-Bikinis lassen Ihren Oberkörper besonders filigran wirken und geschwungene Muster auf den knappen Teilen betonen Ihre Weiblichkeit zusätzlich. Mit Hotpants und Tankinis sind Sie also eher an der falschen Adresse, denn diese verhüllen Ihre Vorzüge.

Sanduhr: Ein Hoch auf die Wunschfigur

Sie sind mit einer weiblichen Figur beschenkt wurden, die sich viele von uns wünschen. Ihre Hüften und Schultern haben etwa dieselbe Breite, während die Taille dazwischen deutlich schmaler ist.

Kurz und knackig: Sie können einfach alles tragen! Achten Sie lediglich darauf, dass Sie Ihre weiblichen Kurven nicht unnötig mit Highwaist-Hosen oder Tanktops verdecken. Triangel-Bikinis, geschnürte Höschen, Monokinis und Badeanzüge sehen bei Ihnen ebenso gut aus wie Neckholder, Bandeau-Oberteile und Hüfthosen.

Lassen Sie sich von unserer Fotoshow inspirieren, in der wir für Sie die schönsten Bademode-Modelle für jeden Figurtyp zusammengestellt haben.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel