Star-Styling

Ist die Luft raus? Die (un)spektakulärsten Roben der BAFTAs 2015

am 09.02.2015 um 12:05 Uhr

Vom sonnigen Los Angeles geht es diese Tage für einige Stars nicht nur ins eisige Deutschland zur Berlinale, sondern auch nach London zur letzten großen Preisverleihung vor den Oscars. Die Ladies auf dem roten Teppich der BAFTAs an der Royal Opera ließen es jedoch ein wenig gediegener angehen und sorgten leider für nur wenige Ah- und Oh-Momente. Alles zu den Looks der British Film Academy Awards erfahren Sie hier und in der Fotoshow .

Ob Golden Globes oder Critics’ Choice Awards – die Oscar-Favoriten um Julianne Moore, Amy Adams und Co. haben in den letzten Wochen schon den einen oder anderen roten Teppich hinter sich gebracht. Vielleicht eine Erklärung dafür, warum die kreative Fashion-Luft bei einigen Damen raus zu sein scheint.

Und ewig locken die Klassiker

Ja, Weiß, Rot und Schwarz sind wirklich absolute Klassiker. Aber das ändert nichts daran, dass diese Farbwahl manchmal eben auch die langweiligste Entscheidung ist. Vor allem, wenn auch die Schnitte der Roben nicht für einen wirklichen Wow-Effekt sorgen wollen. So konnte uns weder Julianne Moore mit ihrem roten Tom-Ford-Kleid noch Amy Adams mit ihrem weißen Lanvin-Dress wirklich vom Hocker hauen.

Selbst Keira Knightley, die sonst immer ein Garant für einen frischen Look ist, konnte mit ihrem Kleid von Giambattista Valli nicht vollends verzücken. Lediglich das Bustieroberteil, welches aus zartrosafarbenen Blumenapplikationen und silbernen Steinen bestand, befriedigte unsere modische Sensationsgier ein wenig.

Noch weniger Verlass war da hingegen auf Hollywoods neues Sweatheart Rosamund Pike, die in ihrer schwarzen, seidig schimmernden Robe von Roland Mouret zwar absolut elegant, aber eben auch nicht wirklich aufregend aussah.

Farbenfrohe Versuchungen

Doch zum Glück gab es noch Damen wie die in Deutschland eher unbekannte Romola Garai oder das neue Bond-Girl Lea Seydoux. Die französische Schönheit mit der Lizenz zum Verführen von 007 trug eine gelbe Robe von Maria Lucia Lohan mit seitlichen Cut-outs und mit plissiertem Oberteil und Rock. Besonders romantisch waren dabei die kurzen Kappenärmel.
Romola Garai setze hingegen auf das Zusammenspiel sommerlicher Sorbettöne. Highlight war dabei der pink-orange schimmernde Polka-Dot-Rock in Midi-Länge, wobei die Punkte sich wie kleine Noppen vom Rock abhoben. Dazu kombinierte die Schauspielerin eine türkisfarbene Seidenbluse mit hellblauen Manschetten und Pumps, die alle Farben noch einmal aufgriffen.

BAFTA 2015: Die Gewinner

Natürlich wollen wir Ihnen die Preisträger an dieser Stelle nicht vorenthalten und verraten Ihnen hier die wichtigsten Award-Sieger des Abends:

Bestes adaptierte Drehbuch: Die Entdeckung der Unendlichkeit (Anthony McCarten)
Bestes originales Drehbuch: The Grand Budapest Hotel (Wes Anderson)
Bester britischer Film: Die Entdeckung der Unendlichkeit
Bester Schauspieler: Eddie Redmayne (Die Entdeckung der Unendlichkeit)
Beste Schauspielerin: Julianne Moore (Still Alice)
Bester Nebendarsteller: J. K. Simmons (Whiplash)
Beste Nebendarstellerin: Patricia Arquette (Boyhood)
Rising Star: Jack O’Connell

Entdecken Sie nun in unserer Fotoshow alle Looks der BAFTAs 2015 und erfahren Sie, welche Damen mit ihren Roben doch noch überzeugen konnten.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel