Barbie trifft auf Fashion: 2014 dreht sich alles um die schöne Kult-Puppe

am 09.12.2014 um 17:08 Uhr

Fragt man eine 7-jährige nach ihrem Stil-Vorbild, so könnte die Antwort kurz und knapp „Barbie“ lauten. Im Erwachsenenalter nimmt man dann eher Abstand von schrillen, neonpinken Looks, ultra-kurzen Miniröcken und mehreren, bunten Schichten Make-up. Bis jetzt: Denn 2014 scheint das Jahr der Kult-Puppe zu sein und eine ganze Szene lässt sich von dem unverkennbaren Stil der berühmtesten Spielpuppe der Welt inspirieren. Die französische Vogue setzt jetzt noch einen drauf, widmet der Puppe gleich eine ganze Modestrecke und inszeniert diese mit realen Models. Wie das genau aussieht und warum die Fashion-Szene nicht genug von Barbies Plastic-Fantastic-Welt bekommen kann, das verraten wir Ihnen hier und in unserer Bildergalerie.

Einmal in die Kleider von Barbie schlüpfen zu können – wie oft haben Mädchen auf der ganzen Welt wohl schon davon geträumt? 2014 lassen die Designer der internationalen Fashion Weeks diesen Traum nun wahr werden und präsentieren auf dem Laufsteg Barbie-inspirierte Mode der Extraklasse. Wie Barbie in diesen Tagen die Modewelt beeinflusst, zeigen wir hier.

Die Modestrecke der französischen Vogue

Die Dezember-Ausgabe der französischen Vogue greift den aktuellen Hype rund um die Barbie-Puppe auf und inszeniert zwei Supermodels, Magdalena Frackowiack und Elisabeth Erm, als stilechte Doubles. Dabei ist die Inszenierung bis in das letzte Detail perfekt: Denn wie beim Kauf einer echten Barbie, befinden sich auch die Models der Modestrecke „Panoplies“ noch in ihren Plastik-Boxen. Statt beispielsweise „Barbie als Zahnärztin“ und der zugehörigen Ausstattung, stehen die Verpackungen der Barbies der Modestrecke allerdings unter dem signifikanten Look der ganz großen Kult-Labels wie Gucci, Louis Vuitton, Chanel, Fendi oder Valentino. Star Fotograf Giampaolo Sgura lichtete die beiden Models also in Kopf-bis-Fuß-Outfits der Labels ab. Je nach Marke kommen dann noch die passenden Accessoires, entsprechendes Zubehör und ein Beauty-Look, der der Marke gerecht wird, dazu.

Die Inszenierung der Louis-Vuitton-Barbie sieht beispielsweise so aus: Elisabeth Erm trägt einen Hosenanzug in Smokey-Pastell-Pink und im Look der 70er-Jahre aus der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion. Dazu sind die Haare mit XXL-Pony in Honigblond und mit leichter Außenwelle frisiert. Die Box ist selbstverständlich im typischen Monogram-Muster gehalten und Zubehör wie Reise- sowie Schminkkoffer und bekannte It-Bags des französischen Modehauses dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Barbie als Stilvorbild auf dem Laufsteg

Zu ihrer Anfangszeit wurde Barbie in nicht mehr als einem Badeanzug verkauft. Das musste geändert werden und so waren ihre ersten Kleider von der Pariser Haute Couture Mode inspiriert. 1960 war es dann Jaqueline Kennedy, die den Stil von Barbie wesentlich prägte. Seit Ende der 60er-Jahre ist die Garderobe der berühmten Kult-Puppe dann vor allem in „Barbie-Pink“ gehalten, jenem Farbton, der weltweit bekannt ist und den der Hersteller Mattel sich extra schützen ließ.

Für die kommende Saison widmete das Label Moschino dem Stil der Puppe gleich eine ganze Kollektion und treibt den Kult mit der Capsule-Collection wohl auf die Spitze. Designer Jeremy Scott schickte während der Mailänder Modewoche seine Models in schrillen, kitschigen „Barbie-pinken“ Girly-Looks und mit hochtoupierten, wasserstoffblonden Kunsthaar-Perücken über den Laufsteg. Als Schuhvorlage dienten dabei beispielsweise echte Barbie-Pumps aus den 80er- und 90er-Jahren und statt Barbie-Schriftzug prangte „Moschino“ in der bekannten Barbie-Typografie auf den neuen It-Pieces. Eine gelungene und humorvolle Inszenierung.

Und auch der deutsche Designer Guido Maria Kretschmer liebt die Looks der schönen Puppe. Zu der Präsentation seiner neuen Kollektion für das Jahr 2015 begrüßten das Publikum auf den Sitzplätzen Barbie-Puppen in Miniatur-Kretschmer-Outfits. Zusammen mit dem Hersteller entstand eine limitierte Barbie Edition, dessen Erlös an die Liz Mohn Stiftung gespendet wurde. Wir sind uns jedenfalls sicher, dass auch in Zukunft der ein oder andere Barbie-inspirierte Look auf dem Laufsteg zu sehen sein wird und sind gespannt, wie dieser dann aussieht.

Entdecken Sie in unserer Bildergalerie die Barbie-inspirierte Modestrecke aus der französischen Vogue und die „Barbie“-Capsule-Collection von Moschino.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel