Hautpflege

Asiatische Schönheiten: Die Beauty-Geheimnisse der Koreanerinnen

am 31.07.2015 um 18:08 Uhr

Korea ist nicht nur bekannt für schrille Sänger, bunte Anime-Styles und eine exotische Küche, sondern auch für eine ausgeprägte Schönheitskultur. Die dort lebenden Damen vertrauen ebenso auf ein jahrtausendealtes Wissen über Beauty und Pflege wie auch auf neuartige, innovative Produkte, die sich von den uns bekannten, westlichen Pflegeprodukten oftmals stark unterscheiden. Welches Beauty-Geheimnis die Koreanerinnen für ihr makelloses Äußeres haben, darüber spricht jetzt auch Beauty-Expertin und Youtube-Star Irene Kim, die als Koreanerin natürlich höchstpersönlich weiß, worauf geachtet wird. Was sie darüber verrät, das erfahren Sie hier und in der Bildergalerie .

Wie schaffen es Koreanerinnen eigentlich, ihren ebenmäßigen und reinen Teint bis ins hohe Alter zu behalten? Irene Kim, die sich als Model und Beauty-Expertin auf Youtube und Instagram einen Namen gemacht hat und jetzt als „Global Beauty Contributor“ für Estée Lauder tätig ist, weiß, worauf es ankommt.

Mehr hilft mehr: Ein zehnstufiges Pflegeprogramm

„Gut Ding will Weile haben“, heißt es ja bekanntlich so schön. Nach diesem Motto verfahren auch die Koreanerinnen bei ihrer Beauty-Routine und pflegen vor allem die Gesichtshaut gleich mit einer ganzen Palette an unterschiedlichen Schönheitsprodukten, sodass der Teint auch wirklich bis zur letzten Pore gesäubert und mit Nährstoffen versorgt ist. Irene Kim hat beispielsweise fünf Beauty-Produkte, die sie in ihrem täglichen Schönheitsritual regelmäßig verwendet: „Reinigung, Toner, die in Asien beliebte Pflege-Essenz, Feuchtigkeitscreme und Sonnenschutz. Morgens reinige ich mein Gesicht nur mit Wasser.“

Sie glauben, dass das schon ein ordentliches Beauty-Programm ist? Dafür hätte so manche Koreanerin nur ein müdes Lächeln übrig! Bis zu zehn Stufen kann nämlich ein ganz normales Beauty-Treatment in Fernost beinhalten. Angefangen wird bei einer sorgfältigen Entfernung von Make-up-Resten und einer Tiefenreinigung der Haut. Danach wird die Gesichtshaut fleißig gepeelt und mit einem Toner werden die letzten Rückstände von der Haut entfernt sowie der pH-Wert reguliert. Nun folgen pflegende Essenzen und reichhaltige Seren, die die Haut mit Nährstoffen und Vitaminen versorgen.

Zwei bis dreimal in der Woche kommt danach noch eine Sheet Mask, also eine Maske in Tuchform auf das Gesicht, die dem Gesicht nochmal zusätzliche Pflegestoffe bietet. Weiter geht es mit einer speziellen Augen- sowie Feuchtigkeitscreme, welche im günstigsten Fall noch einen UV-Schutz enthalten. Zusammen mit der hohen Konzentration an Feuchtigkeit soll so der Hautalterung entgegengewirkt werden. Zuletzt wird eine reichhaltige Nachtcreme auf das Gesicht aufgetragen, um den Schönheitsschlaf auch wirklich zu einem solchen zu machen. Viel Aufwand, der sich aber angesichts der makellosen Erscheinungsbilder der Koreanerinnen zu lohnen scheint!

Außergewöhnliche Beauty-Produkte

Wer schön sein will, muss leiden? Das könnte man bei einigen Produkten meinen, die die Koreanerinnen mit Vorliebe verwenden. Denn die asiatischen Schönheitsprodukte bestehen nicht nur aus wohlriechenden Cremes mit Extrakten aus grünem Tee, Aloe Vera und Co.

So gehören zum Beispiel auch fermentierte Kosmetikprodukte, die aus gegorenen Früchten oder Kräutern bestehen, längst zur Schönheitskultur der Damen dazu. Denn wichtig ist für sie der Einsatz von natürlichen Inhaltsstoffen und möglichst wenig Chemie. Für uns sicherlich ganz sonderbar und nicht gerade appetitlich sind auch die in Korea beliebten Cremes mit Schneckenschleim. Dieser findet seinen Weg natürlich nicht ohne Grund in die Creme-Tiegel: Auf ganz natürliche Weise wirkt das Sekret antibakteriell und reinigend und passt damit perfekt zu koreanischen Schönheitsritualen.

Die bereits erwähnten Tuchmasken für das Gesicht sind ebenfalls ein essenzieller Beauty-Trend in Korea, der mittlerweile auch in unsere Breitengrade vorgedrungen ist. Auch wenn die Masken beim Tragen etwas gruselig aussehen, so helfen die reichhaltigen Inhaltsstoffe doch umso schöner bei der Gesichtspflege, zumal sich die Maske im Gegensatz zu Cremes und Co. ganz einfach wieder vom Gesicht nehmen lässt.

Wie Sie sehen, besteht die Beauty-Kunst der Koreanerinnen vor allem in der Verwendung einer Vielzahl an reichhaltigen Pflegeprodukten, natürlichen und durchaus auch mal außergewöhnlichen Inhaltsstoffen und viel, viel Geduld bei der täglichen Beauty-Routine.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen passende Beauty-Produkte, mit denen Sie die Beauty-Rituale der Koreanerinnen gleich einmal ausprobieren können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel