Checkliste

Beauty-Inventur: Diese Produkte sollten regelmäßig ausgewechselt werden

am 23.02.2016 um 12:07 Uhr

Das Kosmetiktäschchen quillt über, die Produkte stapeln sich im Regal und es ist kein Land in Sicht: Höchste Zeit also für die regelmäßige Beauty-Inventur! Zudem gibt es einige Beauty-Produkte und -Tools, die man ohnehin regelmäßig auswechseln sollte. Um welche es sich handelt, erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie .

Sie haben Probleme sich von Dingen zu trennen? Da sind Sie nicht alleine: Überquellende Beauty-Schränkchen sind eher die Regel als die Ausnahme. Aber ab und an sollten Sie sich Ihre Schönmacher-Schätzchen etwas genauer ansehen und sich die Frage stellen, ob jenes Produkt noch weiterhin weilen darf oder lieber doch in die Mülltonne gehört. Außerdem gibt es Produkte, die regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Also Ladys, an die Arbeit, diese Checkliste wird Ihnen dabei helfen!

Schwämme, Beauty Blender und Peeling Pads

Bei Schwämmen hängt die Nutzungsdauer von der Schwammart ab. Ein Naturschwamm kann bis zu vier Wochen lang genutzt werden, Schwämme aus Plastik bis zu acht Wochen, dann müssen auch diese ausgetauscht werden. Wieso? Schwämme bieten durch ihre poröse, immer feuchte Oberfläche einen idealen Aufenthaltsort für Bakterien. Außerdem bleiben bei jedem Peeling Hautschüppchen im Schwamm hängen. Auch dies ist ein Grund, ihn regelmäßig auszuwechseln.

Auch Beauty Blender kommen regelmäßig in Kontakt mit unserer Haut sowie Kosmetika und verunreinigen dadurch schnell. Achten Sie also darauf, Ihren Beauty Blender oder andere Puder-Quasten einmal im Monat auszuwechseln oder zu reinigen.

Pinsel und Applikatoren

Pinsel und Applikatoren haben zwar kein Ablaufdatum, können aber trotzdem zu wahren Bakterienschleudern werden. Die meist teuren Anschaffungen müssen jedoch nicht gleich ausgewechselt werden. Stattdessen sollte man die Pinsel alle zwei bis drei Monate mit einer speziellen Seife oder Waschlotion reinigen.

Profitipp: Pinsel zum Trocknen auch nicht aufrechtstellen, sondern liegend trocknen lassen, da sonst die Feuchtigkeit ins Holz dringt und die Verbindung zwischen Pinselhärchen und Holzstiel angreift.

Rasierer und Klingen

Achtung, Ladys: Rasierklingen sollten etwa alle zwei Wochen ausgetauscht werden! Die genaue Nutzungsdauer hängt natürlich von der Häufigkeit der Benutzung ab – aber ganz ehrlich, wie oft haben Sie schon stumpfe Klingen verflucht? Seien Sie hier ganz konsequent und pfeffern Sie das Ding nach zwei Wochen in die Tonne, dann werden Sie automatisch für Nachschub sorgen. Wer seinen Rasierer länger haltbar machen möchte, lässt ihn nach der Benutzung vollständig trocknen.

Kleine Klingen, wie Augenbrauen-Rasierer oder Dermaplaning-Klingen, müssen schon nach einmaliger Benutzung ausgewechselt werden.

Nagelscheren und Feilen

Gute, qualitativ hochwertige Nagelpflege-Tools halten sehr lange. Umso wichtiger ist es, die Geräte regelmäßig zu reinigen und zu sterilisieren. Waschen Sie Schere, Feile und Co. mit heißem Wasser ab und sterilisieren Sie sie mit Alkohol. Aber Achtung: Wenn Sie Rost entdecken, müssen die Teile weg, sonst drohen Infektionen und Hautirritationen.

Alles für den Teint

Base, Make-up, Foundation, Puder, Blusher und Co. sind in der Regel gute zwei Jahre haltbar und können problemlos auch so lange genutzt werden. Aber Achtung: Sobald sich bei Ihrer flüssigen Kosmetik anfangen, die Pigmente wie Wasser und Öl voneinander zu trennen, gibt es nur noch einen Ausweg: Ab damit in die Mülltonne! Ebenso, wenn klare Flüssigkeit aus der Make-up-Tube läuft, oder grauschwarze Flecken im Puderdöschen sichtbar werden, dann ist mit dem Produkt nicht mehr zu spaßen. Letzteres kann Schimmel bedeuten und diesen möchten Sie nun wirklich nicht mehr auf Ihr Gesicht auftragen, oder?

Profitipp: Concealer, Highlighter oder Abdeckcremes sind hingegen nur maximal ein Jahr haltbar.

Entdecken Sie in unserer Bildergalerie nun einige Impressionen zum Thema „Beauty-Inventur“ .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel