Beauty-Labels

An diesen 5 Beauty-Labels aus London kommen Sie nicht vorbei

am 23.02.2016 um 12:08 Uhr

Was verbinden Sie eigentlich mit London? Wenn man an die Modemetropole denkt, sind es sofort die Outfits der Engländer, die in den Kopf springen. Streetstyle wird in der britischen Hauptstadt ganz groß geschrieben. Was viele nicht wissen: Es dreht sich nicht alles nur um Mode! Auch viele Beauty-Schätze lassen sich in der Fashion-Stadt finden. Hier und in unserer Bildergalerie verraten wir Ihnen die coolsten Beauty-Labels aus London.

Geheimtipp gefällig? Ob ausgefallene Nagellacke, besondere Körperpflege oder knallige Lippenstifte, die Beauty-Marken aus London haben ihren ganz eigenen Charme. Hier werden Beauty-Träume wahr!

1. Beauty-Label: Charlotte Tilbury

Lippen sind zum Küssen da – und zum Schminken natürlich. Pink, Rosa, Rot – mit dem richtigen Make-up kann das ganze Styling aufgefrischt werden. Vor allem die Londoner Marke Charlotte Tilbury bietet eine breite Palette an verschiedensten Nuancen. Vor allem mit den matten Tönen in Beere oder Nude wird der Kussmund zum echten Hingucker. Aber auch Produkte wie Foundation, Mascara und Eye Liner gehören zum Repertoire des Labels. Gegründet wurde dieses übrigens von Charlotte Tilbury, welche schon 20 Jahre Erfahrung im Beauty-Business mitbringt. Die Visagistin arbeitete bereits mit Stars wie Jennifer Lopez, Rihanna und Kate Moss zusammen.

2. Beauty-Label: Oskia Skincare

Natürlich schön – das klappt mit Oskia! Dieses Beauty-Label aus London ist ein echter Geheimtipp und außerhalb Englands in bisher nur wenigen Ländern bekannt. Doch das dürfte sich bald ändern. Sogar die japanische Vogue kürte das Label zur besten Beauty-Marke Englands. Alle Produkte, wie Masken, Seren und Moisturizer, bestehen aus natürlichen Nährstoffen und erzielen dadurch tatsächlich Effekte. Deswegen wurde Oskia alleine in den ersten vier Jahren mit 26 Beauty-Awards ausgezeichnet.

3. Beauty-Label: Models Own

Bunt, verspielt, schrill – das ist das Londoner Label Models Own. Inspiration findet die Marke in der Modewelt und bringt diese mit auffälligen Nagellacken und Kosmetik auf die Straße. Hier finden Sie wahrscheinlich jeden Ton, der Ihnen je in den Sinn kommen könnte.   Türkis, Pink, Lila und vor allem ganz viel Glitzer. An Trends glauben die Macher der Nagellacke nicht. Frau soll tragen, was ihr gefällt und, was Spaß macht. Also steckt hinter so viel Farbe auch noch eine positive Message!

4. Beauty-Label: Soap and Glory

So macht Körperpflege richtig Spaß. Denn Bei Soap and Glory glänzen nicht nur die Produkte selbst, sondern vor allem auch ihre Aufmachung. Rosa Verpackungen, lustige Aufschriften und hübsche Pin-up-Ladies, welche die Artikel schmücken. Zum Angebot des verspielten Beauty-Labels gehören u.a. Körperpflege- sowie Make-up-Produkte und Düfte.

5. Beauty-Label: Barry M.

Dieses Londoner Beauty-Label ist ein echter Klassiker. Barry M. wurde bereits im Jahr 1982 von Barry Mero gegründet und ist heute immer noch eines der führenden Kosmetikfirmen Englands. In 80er Jahren wurde die Marke für die große Farbrange der Produkte bekannt. Egal, ob Punk, Goth oder Romantikerin – die bunten Barry M.-Produkte wurden zum Fashion-Statement für die britischen Fashionistas. Heute ist die Auswahl sogar noch größer und die Londoner Ladies erfreuen sich an Nagellacken, Lidschatten und Lippenstiften in verschiedensten Farben.

In unserer Bildergalerie haben wir für Sie die außergewöhnlichen Londoner Beauty-Labels noch einmal zusammen gefasst.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel