Backstage

MBFWB Backstage: Der grosse Beauty-Trendreport für Frühjahr/Sommer 2016

am 13.07.2015 um 18:09 Uhr

Hinter den Kulissen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ging es wieder heiß her: Und auch diesmal drehte sich nicht alles um die bald gezeigte Mode, sondern auch um kunstvolle Frisuren, Make-ups und Stylings. Deshalb sind es neben den Designern und Models, auch vor allem die Beauty-Artists, die so kurz vor der Show alle Hände voll zu tun haben. Wir von desired.de waren wieder einmal mitten drin im begehrten Styling-Trubel, erspähten hinterm Catwalk so allerlei Neues für die kommende Beauty-Sommersaison 2016 und sprachen mit den verantwortlichen Head-Stylisten von Kilian Kerner, Bobby Kolade, Malaikaraiss und Perret Schaad. Welche aufregenden Hair- und Make-up-Trends wir backstage für Sie entdeckt und mitgebracht haben, erfahren Sie hier und in unserer großen Bildergalerie.

Der Duft von Haarspray, Puder und Parfum, das konzentrierte Getümmel der Stylisten, die wartenden Models – die Backstage-Atmosphäre ist immer wieder etwas ganz besonderes und gehört für uns fest zur Fashion-Week-Erfahrung dazu. Besonders aufregend ist es natürlich, die kommenden Trends in Sachen Beauty und Frisuren schon vor allen anderen zu entdecken und Sie dann mit unseren beautybegeisterten Leserinnen zu teilen.

Perlglanz und Strobing bei Kilian Kerner

Frisch, jung und sehr natürlich – das Make-up bei Kilian Kerner war dezent, minimalistisch und arbeitete mit der natürlichen Schönheit der Models. Die Haut blieb nahezu Nude, wurde jedoch mit einem Highlighter in der Nuance ‚Pearl‘ modelliert. Auf die Wangen der Mädchen fand sich zudem etwas Creme-Blush, die gleiche Nuance wurde auch leicht auf die Mitte der Lippen getupft. Die Augenlider schimmerten dank eines hellen Creme-Shadows in der Nuance ‚Bamboo‘.

Sonic Sarwate, Global Senior Artist für Mac Cosmetics und Head of Make-up für Kilian Kerner, verriet uns ganz exklusiv, wie er den Signature-Look für die Fashion Show entworfen hat: „Kilian sagte mir gleich, dass die Models so natürlich und frisch wie möglich aussehen sollten. Wenn du dich also aufmachst, das perfekte Nude-Make-up zu schminken, ist es sehr wichtig, dass du deine Haut sehr gut vorbereitest. Deshalb haben wir die Gesichter der Models gründlich gereinigt und dann einen Moisturizer intensiv in die Haut eingearbeitet. Um den natürlichen Glow des Teints zu unterstützen, haben wir auf Strobing gesetzt. Dazu haben wir die Wangen der Models mit einer schimmernden Strobing Creme modelliert und so ganz natürlichen Glanz addiert. Strobing ist für mich ganz klar das neue Contouring!“

Metallische Cut-Outs bei Bobby Kolade

Futuristisch und clean: Bei Bobby Kolade wurde ein Element aus der Kollektion kurzerhand zu einem Make-up-Accessoire umgewandelt und inszenierte die Augenpartie mit einem metallischen Hingucker. Sonic Sarwate, auch hier wieder für den Make-up-Look verantwortlich, gab uns Einblicke in die Entstehung der Idee: „Ich habe mit Bobby entschieden, dass wir ein Element aus der Kollektion entnehmen und mit in das Make-up integrieren. Da seine Entwürfe sehr futuristisch sind, wollte ich ein metallisches Piece für das Make-up verwenden und habe mich dann für dieses Pfeil-Pattern entschieden. Es ist im Grunde ein Schmuck-Accessoire fürs Gesicht und lässt das Mädchen ein wenig wie eine moderne Kriegerin aussehen.“

Da das Haar-Styling unglaublich bunt war, fiel der Rest des Make-ups sehr spärlich aus: Neben Glanz auf Augen, Lippen und Wangen sowie starken Augenbrauen, setzte Sarwate auf den Nude-Look.

Funkelnder Eyeliner bei Malaikaraiss

Ein Kontrast zwischen weich und rough bildete den Ausgang für das Make-up- und Hair-Styling bei Malaikaraiss. Die Kollektion der Berlinerin war inspiriert von verschiedenen Jugendkulturen, vom kalifornischen Skate Punk, den mexikanischen Chola-Gangs bis hin zu Nerds und Star Wars. Das Make-up hielt sich an leichte Strukturen und einen sonnengeküssten, natürlichen Teint dank eines Tinted Mositurizers. Besonderen Fokus legte Gregor Makris, Trendstylist von Bigoudi und, in Kooperation mit Toni & Guy, für den gesamten Malaikaraiss-Beauty-Look verantwortlich, auf das Augen-Make-up: „Der grafische Eyeliner in Silber-Weiß war für mich diese Saison das wichtigste Element!“, verriet er uns wenige Minuten vor der Show. „Vor allem mit dem Glitter am Innenwinkel ergibt das Augen-Make-up einen starken, femininen Look, sodass die Lippen bare und natürlich bleiben können.“

Radiant Teint bei Perret Schaad

Bei Perret Schaad war nicht nur die Kollektion auf mediterrane Inspirationen eingestellt, auch das Make-up transportierte einen strahlenden, ‚frisch-aus-dem-Urlaub‘-Look mit sanften Rosé-Tönen und einem natürlichen Braun. Die leuchtende Sommerhaut wurde ebenfalls mit Strobing inszeniert, aber in einer anderer Art und Weise als zum Beispiel bei Kilian Kerner:

„Hier haben wir mit der Strobing Creme nicht etwa die Wangenknochen modelliert, sondern sie als Base vor dem Creme Concealer aufgetragen um einen extra strahlenden Teint zu erzeugen!“, erklärte uns Sonic Sarwate, Head of Make-up bei Perret Schaad. „Das Ergebnis? Sehr frisch und sommerlich! Dazu haben wir Creme Blush benutzt und die Augen der Models lediglich mit etwas braunem Mascara und natürlichem, braunem Shadow betont, für einen verträumten Augenaufschlag. Die Konzentration des Make-ups liegt jedoch auf den Lippen. Hier haben wir mit einer Vintage Cream Color Base in der Nuance ‚Rosewood‘ gearbeitet, aber auf die Mitte der Lippen noch eine Nuance von tiefem Rot aufgetupft, um dem Center den gewissen Pop zu verleihen. Im letzten Schritt bekommen die Augenbrauen ein Extra-Treatment und werden aufgebürstet, nachgezogen und mit Haarspray fixiert!“

Entdecken Sie nun alle exklusiven Backstage-Eindrücke von Kilian Kerner, Bobby Kolade, Malaikaraiss und Perret Schaad hier in unserer großen Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel