Trends 2014

Schöner in den Sommer: Kosmetik-Trends 2014

am 15.05.2014 um 15:46 Uhr

Die Vorbereitungen für den Sommer 2014 laufen mittlerweile bei vielen Frauen auf Hochtouren: Sie werden wieder öfter im Fitnessstudio entdeckt oder Fernsehserien werden auf dem Hometrainer verfolgt. Dem Klischee entsprechend, wird Pasta zunehmend durch grüne Smoothies ersetzt, ebenso wie Marzipantorte durch Erdbeerkuchen und der Wasserkonsum steigt. Bewegung und eine bewusste Ernährung sind ja schließlich gesund. Aber Spaß macht das wenig und Ergebnisse lassen eine gefühlte Ewigkeit auf sich warten. Um sich die Wartezeit zu versüßen, haben wir die Kosmetik-Experten des Perfect Skin Kosmetikstudios in Berlin befragt und stellen Ihnen hier und in der Bildershow die neuen Beautytrends 2014 vor.

Neuste Technologien und langanhaltende Effekte: Heilpraktikerin und Inhaberin des Kosmetikstudios Perfect Skin (www.perfectskin.de) Kathrin Gallus und Kosmetikern Katharina Opitz haben für uns die Top 8 Beauty-Anwendungen für einen besonders schönen Sommer 2014 zusammengestellt. Sehen Sie keine Anwendung als „Muss“, sondern als Gelegenheit, sich einmal etwas Besonderes zu gönnen.

1. Schonend weiße Zähne

Ein Lachen mit schönen, weißen Zähnen wirkt besonders anziehend und lässt gleich das Gesamtbild deutlich attraktiver erscheinen. Eine Alternative zu der herkömmlichen Zahnaufhellung mit Peroxiden bietet ein natürliches Aufhellungsgel – eine Behandlung die zu 100% kosmetisch ist. Diese Methode ist besonders schonend, da Zahnfleisch und Zahnschmelz nicht angegriffen werden. Kathrin Gallus erklärt dazu: „Der Wunsch nach weißen Zähnen ist keine Modeerscheinung der Neuzeit. Denn bereits vor Jahrhunderten galten weiße Zähne als Zeichen der Schönheit und Gesundheit. Brilliant White ist das neue biologisch gesunde Bleaching für die Mittagspause. Ganz ohne Peroxide kommt es aus, nach nur einer halben Stunde sind die Zähne zwei bis neun Farbtöne heller.“ Die Behandlung erfolgt in vier direkt aufeinanderfolgenden Schritten und kostet ca. 100 Euro.

2. Straff mit Radiofrequenz

Ob Cellulite oder der klassische Winkearm – manche Körperteile sind mit der Zeit einfach nicht mehr so straff. Damit Sie sich in allen Kleidungstücken rundum wohlfühlen, auch in kurzen Röcken oder ärmellosen T-Shirts, gibt es eine neue Methode für das Bodyshaping und zur Umfangs- und Fettreduktion. „Schlaffe, unelastische Haut am Körper, besonders an den Oberarmen oder über dem Knie, kann man bis zum Sommer noch straffen. Mit dem Accent, einer Radiofrequenz, werden Wassermoleküle in der Haut zum Schwingen gebracht, dadurch erwärmt sich die Haut und die kollagenen Fasern ziehen sich wieder zusammen. Die Haut wird insgesamt straffer. Diesen Effekt nennt man auch „Shrinkling-Effekt“. Jeder kennt es aus der Küche. Legt man ein Stück Fleisch in die Pfanne, zieht es sich auch zusammen“, erklärt Kosmetikerin Katharina Opitz. Nach vier bis sechs Anwendungen ist ein Erfolg sichtbar. Je nach Körperpartie kosten drei Anwendungen im Abstand von zwei Wochen zwischen 420 und 510 Euro.

3. Die Fettwegspritze

Manche Fettpölsterchen bekommt man einfach weder durch Sport noch Diäten weg. Sollten diese Ihr Wohlbefinden stören, könnte eine neue schonende Methode, besonders im Gegensatz zu der operativen Fettabsaugung, eine interessante Option sein. Kathrin Gallus: „Den wirklich hartnäckigen kleineren Depots am Bauch, Oberschenkeln oder auch am Kinn können wir mit Aqualyx – der einzig zugelassenen Fettwegspritze in Deutschland – zu Leibe rücken. Mit nur zwei Injektionspunkten wird das Präparat in die Depots gebracht und löst die Fettzellen auf. Die Behandlung sollte drei bis vier Mal wiederholt werden.“ Die Behandlung dauert zwischen 15 und maximal 40 Minuten, erfordert keine Nachbehandlung und kostet je nach Anwendungsgebiet zwischen 145 und 290 Euro.

4. Wimpernlifting

Für den atemberaubenden Augenaufschlag, ganz ohne künstliche Wimpern, eignet sich laut der Kosmetikerin Katharina Opitz folgende Methode: „Das Wimpernlifting stellt eine wirkliche Alternative zu Lash-Extensions dar, sie lässt Ihre Wimpern wieder voller und länger aussehen. Eine innovative Technik glättet, hebt und streckt die Wimpern sanft und lässt sie dicker und voluminöser erscheinen. Die Behandlung dauert ca. 45 Minuten. Danach ist das Resultat sofort sichtbar. Der „New Look“ hält ca. sechs Wochen.“ Eine Behandlung kostet zwischen 39 und 59 Euro.

5. SweatX – nicht mehr schwitzen

An heißen Sommertagen schwitzen wir einfach mehr. Übermäßiges Schwitzen oder starker Schweißgeruch sind unangenehm und führen dazu, dass wir uns weniger wohlfühlen. Innerhalb kurzer Zeit (ca. drei bis bier Behandlungen) können Sie dank einer neuen Lasertechnologie ohne OP oder Botox-Injektionen bis zu 12 Monate schweiß- und geruchsfrei bleiben. Kathrin Gallus erklärt die nichtinvasive Methode: „Mit SweatX – einer neuen Radiofrequenztherapie – wird jede Achsel 15 Minuten lang behandelt. Es wird kurz warm, danach sind Schweiß-und Duftdrüsen verödet. Die Behandlung sollte vier Mal im Abstand von einer Woche wiederholt werden.“ Ein Paket aus vier Behandlungen kostet etwa 350 Euro.

6. Anti-Aging für das Gesicht: Die Mesotherapie

Als effektive Anti-Aging-Methode gegen Gesichtsfalten und einen fahlen Teint, rät Kosmetikerin Katharina Opitz zu einer Mesotherapie: „So wohltuend die Sonne für uns ist, stellen ihre gefährlich UVA- und UVB -Strahlen doch einen enormen Stress für unsere Haut dar. Es werden unzählige freie Radikale gebildet. Das hat zur Folge, dass die kollagenen Fasern der Haut beschädigt werden können, was zu einem Elastizitätsverlust mit Faltenbildung führt. Deshalb lassen Sie Ihre Haut mit einer Mesotherapiebehandlung verwöhnen und aufbauen. Bei dieser Behandlung werden wertvolle Wirkstoffe in die tiefe Haut geschleust. Hier können Vitamin A und Co. freie Radikale stoppen, Flüssigkeitsdepots werden mit Hyaluron aufgefüllt und die Haut kann wieder sommerlich frisch strahlen.“ Die Elektromesotherapie wird im Gegensatz zur klassischen Mesotherapie ohne Nadel ausgeführt. Ergebnisse sollen schon nach der ersten Anwendung sichtbar sein. Eine Behandlung kostet etwa 80 Euro.

7. Frischekick mit Hyaluron

Besonders Frauen über 40 sehen manchmal müde und kränklich aus, obwohl Sie ausgeschlafen sind und sich gut fühlen. Übliche Kosmetikprodukte ermöglichen es nicht in die Tiefen der Haut einzudringen. Eine Faltenunterspritzung mit Hyaluron hat, im Gegensatz zu Botox, den Vorteil, dass Hyaluron im Körper selbst als natürliche Substanz vorkommt und erst nach neun bis 12 Monaten abgebaut wird (Botox wird bereits nach drei bis sechs Monaten abgebaut). Kathrin Gallus erklärt: „Die Erdanziehungskraft und ein schwaches Bindegewebe sind das Problem. Mundwinkel werden leicht nach unten gezogen, die Nasolabialfalte gibt einen harten Gesichtsausdruck und auch die Zornesfältchen auf der Stirn lassen einen oft grimmig erscheinen. Mit einer Hyaluronspritze können wir schnell ein kleines Polster unter die beginnenden Fältchen setzen. Das Gute ist, sofort nach der Behandlung sieht man deutlich besser aus, es tut nicht weh und die Fältchen können nicht zu großen Falten werden.“ Je nach Bedarf kosten 0,5 ml Hyaluron zwischen 150 und 180 Euro.

8. Haarfrei in den Sommer

Manchmal hat Frau das Gefühl, dass sobald der Wachsstreifen abgezogen ist, schon die nächsten Haare in den Startlöchern stehen. Epilieren hält zwar länger, aber ist recht schmerzlich und die Nassrasur kann besonders bei sensibler Haut schnell Entzündungen verursachen. Da lohnt es sich doch, einmal über eine dauerhafte Haarentfernung nachzudenken. Neue Technologien versprechen komplett schmerzfreie Anwendungen: In schnellen Bewegungen gleitet ein gekühlter Laserkopf über die Zone, die von Haaren befreit werden soll. Kathrin Gallus führt aus: „Mit dem Soprano von Alma Laser ist eine schmerzlose dauerhafte Haarentfernung möglich. Mit einer neuartigen Bewegungstechnik wird über die Haut geblitzt und die Keimzellen verödet. Auch wenn man für eine komplett streichelzarte Haut sechs bis acht Behandlungen in einem Abstand von sechs Wochen braucht, hat man trotzdem schon nach der ersten Sitzung einen Erfolg. Die Haare fallen nach ungefähr einer Woche komplett aus.“ Je nach Körperzone kostet eine Anwendung zwischen 39 und 300 Euro.

Können Sie sich für die ein oder andere kosmetische Behandlung begeistern? Bei der Wahl Ihres Kosmetikstudios sollten Sie weniger auf den Preis, sondern auf Qualität und neueste Technologien achten. Ebenso sinnvoll ist ein ausführliches Beratungsgespräch vor einer Behandlung. Weitere Informationen für einen schönen Start in den Sommer finden Sie in unserer Bildershow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel