Beauty-Tricks

Beauty-Styling-Fehler, die Sie im Alter noch älter wirken lassen

am 07.05.2014 um 10:01 Uhr

Tage verfliegen wie Stunden und kaum hat ein Jahr begonnen, neigt es sich auch schon dem Ende und – zack – schon steht der nächste Geburtstag an und frau ist wieder ein Jahr älter. Beziehungsweise einen kleinen Schritt weiter in der manchmal sehr langen Phase zwischen – zum Beispiel – 39 und 40. Doch das Alter muss ja nicht gleich für jeden offensichtlich sein. Neben Anti-Aging-Pflege gibt es hier und da ein paar kleine Beauty-Tricks, die Sie nicht noch zusätzlich älter wirken lassen. Wir haben sie mal hier und in unserer Fotoshow für Sie aufgelistet.

Es gibt Make-up-Favoriten, die in den 20ern ein Muss waren, nun aber nur unnötig alt machen. Wenn Sie die folgenden Fehler vermeiden, könnten Sie glatt fünf bis vielleicht sogar zehn Jahre jünger geschätzt werden.

1) Zu schwere Düfte

Dieses Phänomen kennt man ja. Je älter wir werden, desto schwerere Düfte bevorzugen wir. Plötzlich mögen wir Maiglöckchen nicht mehr so sehr, dafür dürfen es jetzt gerne Hölzer und Patchouli sein. Natürlich dürfen Sie auch weiterhin gern zu Ihrem Lieblings-Parfum greifen, doch Produkte wie Alien von Thierry Mugler sind per se schon sehr duftintensiv, also ruhig mal den fünften bis zehnten Spritzer weglassen. Dann ziehen Sie nicht so eine intensive Duftwolke hinter sich her und werden nicht gleich mit Ihrer Mutter verwechselt.

2) Zu braune Haut

Viel Sonnenbaden kann der Haut den Garaus machen. Im jugendlichen Alter damit angefangen, können sich die Zeichen der Hautalterung durch eine zu große UVA- und UVB-Strahlung viel zeitiger bemerkbar machen. Deswegen gilt: Im Sommer kräftig eincremen. Und im Winter? Da bitte im Alter auf künstliche Sonne verzichten, denn Fältchen können so besonders hervortreten. Außerdem sieht eine zu starke Bräune im Winter unnatürlich aus und wird auf lange Sicht ebenfalls Ihrer Haut schaden.

3) Falscher Schwung für die Augenbrauen

Die Haare werden etwas dünner und dazu immer heller und während sich die Damen verstärkt auf ihr Haupthaar konzentrieren, werden die Augenbrauen schnell vergessen. Diese geben dem Gesicht jedoch erst Kontur und Charakter – sie entscheiden also maßgeblich mit, auf wie alt die Umwelt Sie schätzt. Ganz wichtig: Bitte nicht zu dünn zupfen! Entfernen Sie lediglich die Härchen zwischen den Brauen und definieren Sie den Schwung durch das Zupfen der kleinen Härchen unter dem Bogen. Achten Sie dabei aber darauf, den natürlichen Schwung zu erhalten. Sollten die Härchen immer heller werden oder an Dichte verlieren, können Sie mit einem Augenbrauenstift nachhelfen und Ihren Augen so mehr Ausdruckskraft verleihen.

4) Zu dunkler Lippenstift

Dunkler Lippenstift lässt den Mund schmaler, kleiner und härter wirken und lenkt noch dazu die Aufmerksamkeit auf die ersten kleinen Fältchen, die sich um die Mundpartie herum bilden. Deswegen gilt hier die einfache Regel: Konzentrieren Sie sich auf schöne Rotnuancen wie Rosenholz, beeindrucken Sie mit jugendlichen, sanften Pinktönen oder veredeln Sie Ihren Look mit zauberhaften Nude-Lippen. Lipglosse sind ein schönes Accessoire für ein elegantes Outfit, o am Tag oder am Abend. Doch setzen Sie für einen langen Tag auch mal auf intensive Matt-Varianten.

5) Schlecht sitzende BHs

Ja, der Busen verändert sich mit dem Alter. Doch nicht verzagen, nehmen Sie sich der Situation an und machen Sie das Beste daraus. Also was tun? Das Wichtigste: Achten Sie stets auf einen gut sitzenden BH. Besonders nach der ein oder anderen Schwangerschaft ist es wichtig, die Brust nicht mehr in den Push-up-BH aus den „Jugendjahren“ zu zwängen. Allgemeint gilt, dass Sie aufpassen sollten mit engen, pushenden und/oder zu kleinen BHs, da diese leicht einschneiden können und kleine Röllchen freilegen. Formgebend ist dabei aber nicht ausgeschlossen. Greifen Sie am besten zu perfekt sitzenden Bügel-BHs und lassen Sie sich von Profis beraten.

6) Smokey Eyes

Ein verruchter Freund, besonders für Abendunternehmungen. Partys, Galas, Dinner – für einen sexy-eleganten Look eignen sich Smokey Eyes eigentlich immer. Doch im Alter sollten Sie diese etwas dezenter einsetzen. Allgemein sollte dann von zu viel Augen-Make-up Abstand genommen werden. Keinen tiefblauen Lidschatten mehr und auch der Lidstrich sollte nicht mehr wie bei Amy Winehouse über das halbe Lid gehen, sondern wirklich nur noch eine dünne, unterstützende Linie darstellen. Ebenfalls eine gute Alternative: Neutral Smokey Eyes in Nude- und hellen Brauntönen.

7) Zu viel Rouge

Um den Blick weg von einem eventuell langsam wachsenden Doppelkinn zu bekommen und hin zu den Features, die sich absolut sehen lassen können, empfehlen wir mit ein klein wenig Rouge nachzuhelfen. Promis und auch Designer sowie Beauty-Experten sind sich einig, dass Rouge ein großes Revival feiert und inzwischen wieder etwas mehr aufgetragen werden kann. Doch das kann im Alter leicht sehr verkleidet und puppenhaft aussehen. Zu starke oder auch zu dunkle Streifen im Gesicht sind kein No-Go, aber machen auch nicht gerade jünger.

8) Mattes Finish

Puder ist Ihr Feind. Denn das kann sich sehr leicht in ersten Fältchen absetzen und diese noch mehr betonen. Auch wirkt ein komplett mattes Finish im wahrsten Sinne des Wortes „verstaubt“. Setzen Sie Puder dezent ein und greifen Sie zum Beispiel zu Produkten mit feinen Glanzpartikeln oder auch zu Creme-Rouge oder Highlightern, denn ein strahlendes Gesicht und eine schimmernde Haut sind ein erstklassiges Zeichen für Jugend und Kraft.

Probieren Sie es aus. Wir haben unsere Beauty-Tricks, die Sie im Alter nicht noch zusätzlich älter wirken lassen , mit Beispielen und weiteren hilfreichen Details noch einmal in unserer Fotoshow zusammengefasst.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel