DIY

Hungrig? Diese Beauty-Zutaten verstecken sich in Ihrer Küche

am 16.11.2013 um 10:22 Uhr

Kochen, Zubereiten, Essen – nichts macht an diesen kühlen Tagen mehr Spaß, als am Wochenende mal die High Heels gegen eine Schürze einzutauschen und mit den besten Freundinnen einen gemeinsamen Kochabend zu veranstalten. Durchaus nichts Verwerfliches, schließlich ist das Thema Ernährung mittlerweile genauso in Mode wie aktuelle Designer-Kollektionen. Dass Sie mit den Zutaten in ihrer Küche jedoch genauso blendend aussehen können, dass verraten wir Ihnen hier.

Basilikum für die Haare, Knoblauch gegen Pickel oder Avocado gegen Altersflecken und Unreinheiten? Ob Sie es glauben wollen oder nicht, Ihre Küchen-Zutaten können mehr als Sie denken.

Grüne Talente

Leicht zu merken, sind vor allem diese drei Alleskönner: Basilikum, Avocado und Wasabi. Zwar wird es mit Sicherheit das ein oder andere kulinarische Gericht geben, bei welchem diese drei Zutaten aufeinander treffen, jedoch entfalten Sie auch einzeln ihre volle Wirkung. So eignet sich eine selbstgemachte Gesichtsmaske aus Avocado zum Beispiel bestens zur Bekämpfung von Hautunreinheiten und macht Altersflecken den Garaus. Nicht nur gut für den Tomatensalat, sondern auch vorzüglich für Ihre Haare ist unter anderem saftiges Basilikum. Eine angerührte Paste aus Basilikum und ein wenig Wasser repariert daher trockenes und sonnengeschädigtes Haar, während ein wenig Wasabi auf den Lippen einen prallen Effekt zur Folge hat. Kein Wunder, bei der Schärfe!

Geruchs-Künstler

“Mit Kräutersoße und ohne Zwiebeln, bitte!” – Wer kennt ihn nicht, diesen Satz. Zugegeben, der typische Geruch von Knoblauch und Zwiebeln kommt nicht bei allen gut an, dabei haben die Knollen sogar eine heilende Wirkung. Ayurvedische Mediziner glauben daran, dass Knoblauch sogar Akne heilen kann, und schwören auf die antioxidantische Wirkung von frischem Knoblauchsaft gegen entstehende Pickel! Ebenfalls direkt aufgetragen soll der Saft von Zwiebeln das Augenbrauen-Wachstum fördern! So steht Brauen im Look von Cara Delevingne absolut nichts mehr im Wege. Brow-Wow here we come!

Schöner Eiertanz

Man nehme ein paar Eier, Mehl und etwas Sour Cream… Klingt durchaus nach dem Anfang eines guten Rezepts, wäre da nicht die Tatsache, dass Sie nicht die ganze Sour Cream verwenden sollten, denn mit nur einem Esslöffel Sour Cream können Sie tatsächlich Ihre irritierte und strapazierte Haut beruhigen! Eiweiß eignet sich übrigens zur Reduktion von Öl und Talg und schützt vor der Neubildung von lästigen Grießkörnern. Abgepudert wird am Ende selbstverständlich mit etwas Mehl. Wie bitte? Ja, richtig gehört, auch normales Speisemehl hat die gleiche absorbierende Funktion wie ein handelsübliches Puder! Willkommen im 18. Jahrhundert!

Sie glauben diesen Küchenhelfern nicht? Dann machen Sie den nächsten Kochabend doch zu einem Beauty-Event und entdecken Sie weitere Schönheits-Helferchen aus der Küche in unserer Bildergalerie!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel