Weihnachten: Traumhafte Bildbände zum Verschenken!

am 04.12.2013 um 15:12 Uhr

Sie haben noch gar keine Idee, was Sie der liebsten Schwester, der besten Freundin oder Schwägerin zum Fest der Liebe schenken könnten? Wir hätten da einen Vorschlag: Wie wäre es zum Beispiel mit einem hübschen Bildband aus dem Bereich Mode, der dieses Jahr frisch erschienen ist? Darin können Sie dann gemeinsam unter dem Christbaum schmökern. Wenn Ihnen diese Vorstellung gefällt, lassen Sie sich jetzt inspirieren.

Für echte Fashion-Fans ist es gar nicht mal so leicht, ein Geschenk zu finden: Das ein oder andere Designer-Teil dürfte zu teuer sein und ein Shopping-Gutschein zu unpersönlich. Bildbände, auch bekannt als Coffee Table Books, die sich ganz dem Thema Mode widmen, sind hier die optimale Lösung und bieten einen tollen Einblick hinter die großen Labels, zeigen Stars von einer ganz unbekannten Seite oder erzählen die Geschichte eines internationalen Modehauses und das alles in atemberaubenden Bildern. Wir zeigen Ihnen jetzt eine Auswahl der besten Veröffentlichungen 2013.

Germany’s next Top-Fotograf!

Der britische Fotograf John Rankin Waddell dürfte dem ein oder anderen bereits bekannt vorkommen. Bekannt unter seinem Kürzel Rankin shootete er bereits Heidis Girls in Germany’s next Topmodel. In diesem Herbst veröffentlichte er mit dem Bildband More by Rankin – eine Fotografiesammlung der Extraklasse. Aus den Bereichen Akt und Porträt, lichtete er Hollywood-Größen wie Tom Hardy, The Rolling Stones oder Emma Watson ab und setzte sie wie immer außergewöhnlich in Szene. Rankin sagt über sich selbst: „Manche Fotografen sind rüde und herausfordernd, andere still oder anstrengend. Ich verlasse mich oft auf Humor und Hartnäckigkeit, um die eine bestimmte Reaktion von den Personen zu bekommen. Ich kann sehr überzeugend sein.“ Moreby Rankin, erschienen im TeNeues-Verlag, ist für etwa 98 Euro erhältlich.

Schuh-bi-du

For the Love of Shoes – allein der Titel dieses Bildbandes von Patrice Farameh dürfte so manch ein Frauenherz höher schlagen lassen. Und tatsächlich, auf rund 300 Seiten geht es nur um das Lieblingsthema Nummer Eins: Schuhe, Schuhe und nochmals Schuhe. Aber nicht irgendwelche, sondern um jene, die eigentlich viel zu schön sind, um getragen zu werden. Jene, die ein avantgardistisches Design besitzen und glatt als kleine Kunstwerke oder architektonische Meisterleistungen durchgehen könnten. Ausführliche Interview-Reihen mit den jeweiligen Designern, geben zudem Aufschluss über Inspirationen und Ideen hinter den ausgefallenen Styles. Definitiv ein Must-have für alle Schuh-Liebhaber! For the Love of Shoes ist im TeNeues-Verlag erschienen und für etwa 79 Euro erhältlich.

Zeitreise mit Dior

Der Bildband Dior Glamour 1952 – 1962, mit teils unveröffentlichten Aufnahmen, gibt einen Einblick hinter die Kulissen des französischen Luxus-Hauses und begleitet Chef-Designer Christian Dior während seiner Kreation des weltberühmten . Mark Shaw, der alle Fotografien für dieses Buch beitrug, portraitierte schon Persönlichkeiten wie Brigitte Bardot, Pablo Picasso oder John F. Kennedy. In diesem Werk dokumentierte Mark Shaw die exklusive Pariser Modeszene und konzentrierte sich dabei auf Couturier Christian Dior – dabei entstanden unter anderem die ersten farbigen Modefotografien. Der Bildband mit englischen Texten ist im Rizzoli-Verlag erschienen und kostet etwa 88 US-Dollar.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow noch viele weitere Fashion-Bildbände aus diesem Jahr.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel