Beauty-Trend

Bittersalz als vielseitige Beauty-Waffe

am 05.01.2016 um 16:01 Uhr

Vielleicht kennen Sie Bittersalz noch von Ihrer Großmutter, die das Produkt in großen Mengen zu Hause aufbewahrte und es zum Beispiel für Fußbäder oder als wirksames Mittel bei Verdauungsproblemen einsetzte. Vielleicht haben Sie aber auch noch nie etwas von diesem ganz besonderen Salz gehört, das mit normalem Speisesalz nicht viel gemeinsam hat. Wie der Name schon verrät, ist das Bittersalz keine sonderlich wohlschmeckende Kochzutat, da es nicht wie Kochsalz aus Natriumchlorid, sondern aus Magnesiumsulfat besteht. Durch seine chemische Zusammensetzung kann Bittersalz, das auch unter dem Namen „Epsom-Salz“ bekannt ist, jedoch auf eine ganz andere Weise verwendet werden, nämlich als natürliches Beauty-Mittel. Auf welche verschiedenen Arten es sich für die Schönheit einsetzen lässt, verraten wir Ihnen hier und in der Fotoshow.

Salze sind als Beauty-Produkt keine Neuheit: Die darin enthaltenen Mineralstoffe wirken sich positiv auf die Haut und den Stoffwechsel aus, weshalb sich zum Beispiel Badesalz schon seit längerem großer Beliebtheit erfreut. Wenn Sie mal etwas Neues in Sachen Salze ausprobieren möchten, sollten Sie die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Bittersalz kennenlernen.

Entspannendes Detox-Bad mit Bittersalz

Ein Bad in Bittersalz hat zahlreiche, positive Wirkungen auf die Haut, denn die Inhaltsstoffe werden in Wasser gelöst besonders gut von ihr aufgenommen. Das im Salz enthaltene Magnesium sorgt für einen großen Entspannungseffekt, wenn Sie beispielsweise von stressbedingten Verspannungen oder Einschlafproblemen geplagt sind. Der Sulfat-Anteil sorgt wiederum dafür, dass der natürliche Entgiftungsprozess des Körpers angekurbelt wird, weshalb ein Bittersalz-Bad wie eine Detox-Kur für den Körper wirkt.

So geht’s: Geben Sie zwei Tassen Bittersalz und einige Tropfen ätherisches Öl, zum Beispiel Lavendel für eine Extraportion wohltuende Entspannung, zum warmen Badewasser hinzu, während Sie dieses gerade in die Wanne einlassen. So kann sich das Salz gleich besser verteilen und auflösen. Entspannen Sie dann etwa eine viertel Stunde im Wasser, gerne auch länger, sodass sich die volle Wirkung des Bittersalzes entfalten kann. Wiederholen Sie das Detox-Bad bei Bedarf auch mehrmals in der Woche.

Effektives Körperpeeling mit Bittersalz

Auf ganz natürliche Weise befreit Bittersalz Ihre Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, Unreinheiten und Schadstoffen, die sich über den Tag auf dieser abgesetzt haben. Sanft einmassiert sorgt es auch an rauen Stellen wie den Ellbogen oder Fußballen für eine geschmeidigere Haut und sorgt für eine bessere Durchblutung im gesamten Körper. Ein zusätzlicher, positiver Effekt von Bittersalz ist seine entzündungshemmende Wirkung, sodass das Salz beruhigend auf Hautirritationen und Rötungen wirkt.

So geht’s: Mischen Sie sich ein pflegendes Duschpeeling aus einigen Esslöffeln Bittersalz und etwas Mandelöl, wahlweise auch mit einem herkömmlichen, reichhaltigen Duschöl zusammen. Dadurch erhalten Sie eine doppelte Pflegewirkung für die Haut, zum einen durch das körnige Salz als Peeling und zum anderen durch die sanfte Textur des Öls.

Gründliche Gesichtsreinigung mit Bittersalz

Auch für die empfindliche Gesichtshaut eignet sich Bittersalz als reinigendes Beauty-Produkt. Die enthaltenen Mineralstoffe sorgen für ein frisches, gesundes Hautbild, während die Salzkörner wie schon beim Körperpeeling Rückstände auf der Haut sanft abtragen. Besonders wirksam soll Bittersalz auch gegen Mitesser und Akne wirken.

So geht’s: Machen Sie es wie beim Körperpeeling und zielen Sie auf einen Zwei-in-Eins-Effekt ab: Vermengen Sie einen Teelöffel Bittersalz mit einer milden Reinigungscreme oder alternativ mit einer Gesichtsmaske, die nach kurzer Einwirkzeit mit kühlem Wasser vom Gesicht abgewaschen wird. Mit sanften, kreisenden Bewegungen massieren Sie die Mischung in die Haut ein, die Augen- und Mundpartie sparen Sie wie üblich aus.

Alternativ können Sie das Bittersalz auch in eine Schüssel mit heißem Wasser geben und Ihr Gesicht für einige Minuten darüber halten. Der salzige Wasserdampf verteilt sich gleichmäßig und sanft auf Ihrem Gesicht und entfaltet so besonders schonend seine reinigende und pflegende Wirkung.

Geschmeidige Lippen

Die Haut an den Lippen ist sehr dünn und bedarf einer besonderen Pflege, da sie keine eigenen Talgdrüsen hat, durch die sie sich mit Fett versorgen kann und deshalb schnell zum Austrocknen neigt. Spröde, rissige Lippen können mit einem Bittersalz-Peeling wieder ansehnlich gemacht werden.

So geht’s: Vermischen Sie eine Prise Bittersalz mit einer kleinen Menge Kokosöl und reiben Sie das Gemisch sanft auf Ihre Lippen. Dabei werden nicht nur Hautschüppchen abgetragen: Durch die angeregte Durchblutung werden Ihre Lippen nach dem Peeling rosig, prall und frisch aussehen. Sie müssen übrigens keine Angst haben, dass das Salz Ihre Lippen austrocknet, denn wie bereits erwähnt, ist die chemische Zusammensetzung von Bittersalz anders als bei normalem Kochsalz, wodurch es Ihre Lippen weder austrocknet noch für Hautirritationen sorgt. Mit einem feuchten Waschlappen tragen Sie das Peeling nach der Anwendung wieder ab.

Voluminöse Haare

Hätten Sie es gedacht? Mit Bittersalz lässt sich sogar mehr Volumen in die Haare zaubern. Wer unter schnell fettenden, dünnen oder kraftlosem Haar leidet, dem es von Natur aus an Fülle und Standkraft mangelt, der sollte einmal diese Bittersalz-Mixturen ausprobieren.

So geht’s: Geben Sie zu einer Portion Ihres üblichen Shampoos, welches im besten Fall bereits ein Produkt für mehr Volumen ist, zwei bis drei Esslöffel Bittersalz hinzu. Die körnige Masse massieren Sie ganz normal in die Haare und Kopfhaut ein und spülen sie nach kurzer Einwirkzeit wieder aus. Sie können das Salz auch in gleicher Manier mit Ihrem Conditioner vermischen, das Ganze dann auf Ihre Haare geben und sorgfältig einkämmen. Nun sollten Sie etwa zwanzig Minuten warten, ehe Sie die Salz-Conditioner-Mixtur wieder auswaschen, damit diese übermäßige Fettablagerungen und Rückstände von Stylingprodukten effektiv entfernen kann.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen Produkte, mit denen Sie Bittersalz als Beauty-Produkt anwenden können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel