Styling-Tipps

Kaschieren ist out: Die besten Styling-Tipps für breite Hüften

am 23.02.2016 um 14:14 Uhr

Lange Zeit galt sie als Problemzone, die jede Frau möglichst schnell wieder loswerden wollte. Eine breite Hüfte sieht man auch auf internationalen Laufstegen sehr selten, doch immer mehr Stars wie Kim Kardashian und Beyoncé zeigen ihre Rundungen gerne und betonen sie mit den passenden Outfits. Wir verraten Ihnen hier und in der Fotoshow , wie Sie Ihre breiten Hüften gekonnt in Szene setzen.

Schluss mit verstecken! Die Zeit der weiblichen Rundungen hat begonnen. Also anstatt sich darüber zu ärgern und sie mit Oversize-Pullovern und weiten Hosen zu verstecken, sollten Sie Ihre Hüften und den Po nun betonen. Machen Sie es einfach wie die großen Stars und fühlen Sie sich von nun an noch wohler in Ihrer Haut. Mit unseren Tipps ziehen Sie garantiert alle Blicke auf sich.

Für die Silhouette: Bleistiftrock auf Taillenhöhe

Wenn Sie gedacht haben, hautenge Bleistiftröcke wären nur etwas für schlanke Frauen mit Size Zero, liegen Sie eindeutig falsch. Kim Kardashian macht es vor und trägt am liebsten enge, taillenhohe Röcke, die ihre sexy Rundungen zusätzlich betonen. Also trauen auch Sie sich und greifen Sie auch zum angesagten Bleistiftrock.

Styling-Tipp: Der Rock sollte unbedingt hoch in der Taille sitzen und nicht auf der Hüfte, so wird die Taille zusätzlich betont und wirkt schön schlank.

Für die Weiblichkeit: Flared Jeans mit High Heels

Enge Jeans mit ausgestelltem Bein sehen besonders bei Frauen mit weiblichen Kurven unglaublich sexy aus. Das weite Bein gleicht die breite Hüftpartie aus, sodass sie sogar etwas schmaler wirkt. Flared Jeans sollten am besten nicht „High Waist“ geschnitten sein, sondern auf der Hüfte sitzen.

Stylig-Tipp: Wenn Sie die Flared Jeans tragen, sollten Sie unbedingt eine wichtige Styling-Regel beachten: Tragen Sie dazu immer hohe Schuhe, sonst wirkt der Körper durch diesen Look gestaucht.

Für die Romantik: Tops und Kleider mit Schößchen

Viele Frauen tragen Tops oder Kleider mit Schößchen, um weibliche Rundungen vorzutäuschen. Frauen die bereits mit einer breiten Hüfte gesegnet sind, sollten diese verspielten Schnitte also erst recht tragen. Je höher die Schößchen aufgesetzt sind, desto schlanker erscheint die Taille – der Körper wird so optisch gestreckt.

Styling-Tipp: Zum Schößchen-Oberteil sollten Sie unbedingt eine enge Hose tragen, die schlanke Beine zaubert und am besten hohe Schuhe kombinieren.

Für die Coolness: High Waist Skinny

Der angesagt High Waist Schnitt in der hautengen „Skinny“-Variante ist nicht nur superschlanken Models vorenthalten. Auch Frauen mit weiblichen Rundungen können diese Jeans wunderbar tragen. Mit einer engen Röhrenjeans wird eine wohl geformte Hüfte toll in Szene gesetzt und das Bein sogar optisch gestreckt.

Styling-Tipp: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Jeans auf jeden Fall taillenhoch geschnitten. So wird der Körper optisch gestreckt, bei Hüfthosen dagegen wirkt Ihre Figur gestaucht.

Für den Blickfang: Color Blocking

Ein schöner Körper sollte mit knalligen und auffälligen Farben in Szene gesetzt werden. Besonders gut gelingt das, wenn Sie das sogenannte „Color Blocking“ beachten. Dabei kombinieren Sie nur einfarbige Teile miteinander, sodass ein schöner Kontrast entsteht.

Styling-Tipp: Für eine breite Hüfte eignen sich besonders gut ein enger Rock und ein etwas weiter geschnittenes Oberteil in zwei unterschiedlichen Farben. Die Hüfte wird besonders betont, wenn Sie statt zu schwarz, zu einer hellen Farbe greifen.

Erfahren Sie in der Fotoshow, wie Sie mit ein paar Styling-Regeln Ihre weiblichen Rundungen perfekt in Szene setzen .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel