Brit Awards 2015

Cara Delevingne und Janelle Monae: Gut behütet durch die Brit Awards 2015

am 26.02.2015 um 17:01 Uhr

Heutzutage auf den roten Teppichen dieser Welt noch aufzufallen kann mitunter schon ein schwieriges Unterfangen werden. Entweder zeigt frau möglichst viel Haut oder sie setzt auf auffällige Accessoires. Bei den Brit Awards 2015 entschieden sich unser Lieblingsmodel Cara Delevingne und Musikerin Janelle Monae für die zweite Variante und überließen den Nude-Faktor lieber anderen Damen. Doch nicht funkelnder XXL-Schmuck wurde zum Accessoire der Stunde – nein, die geliebten Hüte wurden noch einmal aus der Versenkung geholt. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow alles zu den Hut-Looks und welche Modelle gerade im Trend sind.

Während sich Sängerin Rita Ora in einen glitzernden und tief dekolletierten, transparenten Jumpsuit hüllte, Carli XCX auf einen beeindruckenden Sideboob setzte und Robert Pattinsons Freundin FKA Twigs mit einem schwarzen Bandage-Oberteil den roten Teppich betrat, entschieden sich Cara Delevingne und Janelle Monae für androgyne Hosen-Looks, die sie mit dem Accessoire der nicht vergehen wollenden Stunde toppten: dem Hut.

Gut behütet 2.0 dank Brit Awards 2015?

Nachdem uns unzählige Laufsteg-Looks und eifrige Streetstyle-Fashionistas in den letzten Jahren mit Fedora-Hüten und Co. in allen Größen und Abwandlungen überschwemmten, hatten wir eigentlich gedacht, dass die Ära der Hüte sich langsam dem Ende neigt. Sie waren einfach omnipräsent und nicht mehr wirklich interessant. Nun schafften es aber Cara Delevingne und Janelle Monae immerhin, dass wir wenigstens noch einmal über die eine oder andere Hutwahl nachdenken wollen. Aber nicht im Hippie-Look zum Sommerkleid oder im Hipster-Style zu Oversized-Mänteln, sondern ganz im androgynen Gewand.

Der androgyne Hut-Look

Supermodel Cara Delevingne ist eigentlich eher der Fan von Beanies oder Basecaps und bisher sah man die 22-Jährige mit eleganten Hüten eher nur auf den Laufstegen. Zu den Brit Awards stylte sie allerdings einen schwarzen Hut mit breiter Krempe zu einer schwarzen, gerade geschnittenen Hose, einer rotgepunkteten Bluse und einem schwarzen Seidenschal, den sie sich locker um den Hals legte. Dazu noch Killer-High-Heel-Sandaletten und der Look, der übrigens komplett von Saint Laurent stammte, war perfekt.

Aber auch Janelle Monae konnte mit ihrem klassischen androgynen Look überzeugen: Sie trug ebenfalls eine schwarze Hose, kombinierte diese aber mit einer weißen Bluse mit schwarzer Schleife und einem passenden schwarzen Blazer in cooler Rauten-Samt-Optik von Emporio Armani. Abgerundet wurde auch ihr Look durch einen schwarzen Hut mit XXL-Krempe von Milner Gladys Tamez – dem Hutlabel ihres Vertrauens. Im Gegensatz zu Cara Delevingne trägt die Musikerin nämlich regelmäßig einen großen Hut und hat diesen inzwischen zu ihrem Markenzeichen gemacht.

Die Trendhüte 2015

Fedora-Hüte, vor allem in anderen Farben als Schwarz oder Braun, sind weiterhin schwer angesagt, werden aber nach nach abgelöst durch rockigere Varianten in zylinderartiger Form. Hier finden Sie die It-Pieces der Stunde in Dunkelgrün oder Babyblau vor allem beim Meister der androgynen Looks, Saint Laurent. Aber auch die Floppy-Hats mit schwingender Krempe und rundem Kopfteil setzen sich wieder vermehrt durch. Beim Styling sollten Sie sich dann allerdings ruhig ein Beispiel an unseren zwei Damen nehmen und die Hüte als coolen Stilbruch zu androgynen Stylings einsetzen.

Entdecken Sie die Hut-Looks von Cara Delevingne und Janelle Monae bei den Brit Awards sowie die neusten Trend-Modelle noch einmal in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel