BFA 2015

British Fashion Awards 2015: So stylisch waren Lady Gaga, Victoria Beckham und Co.

am 24.11.2015 um 12:54 Uhr

Award-Saison – das gilt nicht nur für die Film- und Musikbranche, sondern auch für die Fashion-Industrie. Während am Abend zuvor in Los Angeles noch die American Music Awards verliehen wurden, standen nur wenige Stunden später in London alle Zeichen auf Fashion. Hier wurden am Montagabend nämlich wieder einmal die British Fashion Awards verliehen und das zog auch so einige Stars auf den roten Teppich ins Coliseum Theatre. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow alles zu den Highlights und den Gewinnern des Abends.

Mit Ikonen wie Karl Lagerfeld, Victoria Beckham oder Stella McCartney gibt es nicht nur in der Modebranche zahlreiche Weltstars. Auch die Models, die für die angesagten Labels für Kampagnen vor der Kamera stehen oder über den Laufsteg schreiten sind hoch angesehen. Und Musiker und Schauspieler schmücken sich nur allzu gerne mit den edelsten Kreationen der Star-Designer.

British Fashion Awards: Die prominenten Look-Highlights

Zu einem Event, welches sich voll und ganz um die Verdienste der Fashion-Industrie dreht, trägt man natürlich nicht irgendetwas, sondern edle Roben und glamourösen Zwirn. Das haben nicht nur die Nominierten und Preisträger selbst verinnerlicht, sondern auch hochkarätige Gäste wie Lady Gaga oder Salma Hayek, die sich übrigens beide für Rot entschieden. Während Lady Gaga ein funkelnd glamouröses Kleid von Tom Ford trug, um an seiner Stelle den Award in der Kategorie „Red Carpet Designer“ entgegenzunehmen, trug Salma Hayek ein langes rotes Kleid von Gucci.

Power-Paare: Wenn es um Verdienste im britischen Fashion-Business geht, darf Victoria Beckham natürlich nicht fehlen. Diese hüllte sich in einen sexy schwarzen Smoking ihres eigenen Labels und posierte Arm in Arm mit ihrem Ehemann David Beckham. Aber noch ein weiteres Power-Paar entdeckten wir auf dem roten Teppich: Nämlich Karl Lagerfeld und US-Vogue-Chefin Anna Wintour. Die wohl mächtigste Frau der Modebranche erhielt im letzten Jahr den Outstanding Achievement Award und überreichte den Award in dieser Kategorie nun an Karl Lagerfeld.

New Look: Mit einem neuen Look – wieder einmal, muss man ja schon fast sagen – überraschte uns hingegen Sängerin Lily Allen, die passend zu ihrem blauen Spitzenkleid von Chanel ihren kurzen Bob in ein edles Blau hüllte.

Ikone: Auch Supermodel Naomi Campbell gehörte zu den Gästen und präsentierte nicht nur eine freche Kurzhaarfrisur, sondern auch ein aufregendes Ensemble mit schwarzem Spitzencape aus dem Hause Burberry.

Die Gewinner der British Fashion Awards 2015

Highlight und Glückskind des Abends war ganz sicher Designer J.W. Anderson, der mit seinem zweifachen Award-Gewinn für eine Premiere der British Fashion Awards sorgte. Erstmalig in der Geschichte gewann er nämlich als Modeschöpfer, der sowohl für Frauen als auch für Männer designt, einen Award in der Kategorie Menswear Designer UND Womenswear Designer. Alle anderen Gewinner haben wir hier für Sie:

Emerging Womenswear Designer: Thomas Tait
Emerging Menswear Designer: Grace Wales Bonner
Emerging Accessory Designer: Jordan Askill
Red Carpet: Tom Ford
Model: Jourdan Dunn
Outstanding Achievement Award: Karl Lagerfeld
Creative Campaign: Burberry
International Designer: Alessandro Michele für Gucci
New Establishment Designer: Mary Katrantzou
Establishment Designer: Erdem
Brand: Stella McCartney
Isabella Blow Award for Fashion Creator: Nick Knight
Accessory Designer: Charlotte Olympia
The British Style Award (gewählt vom Publikum): FKA Twigs und Gwendoline Christie
Menswear Designer: J.W. Anderson
Womenswear Designer: J.W. Anderson

Sehen Sie nun in unserer Fotoshow noch einmal alle Red-Carpet-Highlights der British Fashion Awards 2015 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel