London in Los Angeles

Die englische Elite in Kalifornien: Burberry feiert „London in Los Angeles“

am 17.04.2015 um 13:40 Uhr

Schon vor einigen Wochen kündigte das britische Erfolgslabel Burberry an, London am 16. April 2015 gebührend nach Los Angeles zu bringen, die Mode, Musik und Großbritannien selbst bei einem exklusiven Event zu feiern. Als Location sollte dafür kein geringeres Plätzchen als das denkwürdige Griffith Observatory auf der Südseite des Mount Hollywood herhalten. Klar, dass bei diesem Mega-Event die größten Namen der Szene vertreten waren. Und sie waren alle da, alle. Wir zeigen Ihnen hier und in unserer Fotoshow , wie eindrucksvoll Burberry seine Heimatstadt London in der Traumfabrik mit der High Society zelebrierte.

Burberry ist so britisch wie etwa der Buckingham Palace, die Tower Bridge, Schloss Windsor und Co. Klar also, dass ein so britisches Label seinen Erfolg in den Weiten Amerikas auch mit einer gehörigen Prise Großbritannien feiert.

Wenn Burberry lädt

Wo soll man da nur anfangen? Vielleicht bei den verschiedensten Events, die das britische Label seit Eröffnung seines neuen Flagship-Stores im November 2014 auf dem Rodeo Drive in Los Angeles startete. Als jüngstes dieser Events steht nach „Art oft the Trench Los Angeles“, „The Rodeo Drive Walk of Style Awards“ und „Burberry’s Sponsorship of Provocations“ nun auch die Fashion-Show „London in Los Angeles“ im Griffith Observatory zu Buche.

Klar, dass bei einer britischen Hommage im Griffith Park, Los Angeles und das auch noch von Burberry so richtig aufgefahren wird: Angefangen bei den britischen Flaggen, die den Weg zum Park-Eingangstor zeichneten (das Tor wurde übrigens eigens für Burberry personalisiert und mit dem Label-Logo versehen), bis hin zur britischen Grenadier-Garde, die ebenso den langen Weg vom Buckingham Palace bis nach Los Angeles auf sich nahm. Die 19 Wachen führten die Models und das Publikum mit Trompeten und Flöten am Ende der Show über einen verlängerten Laufsteg und vor der Londoner Skyline in den Park des Gebäudes, um gemeinsam „very british“ anzustoßen.

Eine Gästeliste zum Staunen

Sie wollen die volle Promi-Ladung? Bekommen Sie. Hätten wir zum einen die klassischen Burberry-Verdächtigen Cara Delevingne und Suki Waterhouse, die sich natürlich vor dem Burberry-Tor der Fotografen-Meute stellten. Gefolgt von einer Riege der A-Schauspieler um Mila Kunis, Jaimie King, Kate Beckinsale und Jason Statham, der übrigens in Begleitung seiner zauberhaften Rosie Huntington-Whiteley kam.

Aber auch die Großen der Kunst-Szene und all ihren Zweigbranchen ließen sich dieses Londoner Highlight natürlich nicht entgehen: Elton John, Mario Testino, Ellie Goulding und Rachel Zoe waren nur einige der eindrucksvollen Namen auf der Gästeliste. Unser Front-Row-Highlight fehlt allerdings noch: Der gesamte Beckham-Klan um David und Victoria sowie ihre bildschönen Kids Brooklyn, Romeo, Cruz und natürlich Harper nahm in der ersten Reihe neben der Vogue-Chefin Anna Wintour Platz. Chapeau!

Auf dem Laufsteg zogen unter anderem Jourdan Dunn, Naomi Campbell, Sam Rollinson, Charlotte Wiggins, Ella Richards und Amber Anderson die Blicke der Fashion-High-Society auf sich. Begleitet wurde die Show von den Londonern Clare Maguire, Tom Peter Odell und George Ezra, während Benjamin Clementine vor der Londoner Skyline das Finale einläutete.

Gab es auch Mode?

Logisch gab es Mode. Und zwar von Burberry, auf und neben dem Laufsteg. Präsentiert wurde die von Blumen- und Boho-Drucken bestimmte Kollektion für den Herbst und Winter 2015. Patchwork, Fransen und Camouflage-Optiken soweit das Auge reicht. Exklusiv für das Zusammentreffen von London und Los Angeles fertigte der Burberry-Kreativchef Christian Bailey auch eine festliche Linie, die vom britischen Wetter und kalifornischen Ikonen inspiriert wurde. Diese wird in limitierter Auflage und nur im Beverly Hills Flagship Store auf dem Rodeo Drive erhältlich sein.

Sehen Sie sich das prominente Publikum und die Show vom „London in Los Angeles“-Burberry-Event in unserer Fotoshow an.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel