Office-Look

Wer ist hier der Boss? Die besten Business-Accessoires fürs Büro

am 19.08.2015 um 10:17 Uhr

Die Männer haben es mal wieder leicht. Sie tragen ein Hemd zum Anzug, binden sich eine Krawatte um den Hals und schnüren die obligatorischen Lackschuhe an die Füße. Fertig ist der Business-Look. Uns Frauen wird es da nicht ganz so leicht gemacht. Mal ganz von der Garderobe abgesehen, müssen wir uns auch noch fragen, ob die Absätze der High Heels zu hoch, die Flats zu flach, die Tasche zu stylisch, der Schmuck zu opulent oder die Brille zu dominant ist. Um Ihnen die Wahl des i-Tüpfelchens auf dem Office-Look zu erleichtern, erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow , welche Accessoires die richtigen fürs Büro sind.

Schmuck, Brille, Tasche und Schuhe, was geht im Büro und wann wird es “too much”? Vor allem im Büro gilt in Sachen Accessoires „weniger ist mehr“.

Wie Accessoires den ersten Eindruck prägen

Accessoires sind so etwas wie das Beiwerk zum persönlichen Style. Sie sind die Gewürze, die eine Suppe ausmachen, sie sind Statement und Status und können unüberlegt gewählt einen falschen Eindruck hinterlassen. Bei der Wahl Ihrer Accessoires zum Business-Look sollten Sie sich also über Ihre Position im Klaren sein und wissen, was Sie verkörpern möchten. Machen Sie Ihren Look zum Markenzeichen, aber Vorsicht: Übertreibungen werden Ihnen im Office nur selten verziehen.

Der Schmuck: Stil versus Christbaum-Look

Vor allem beim Schmuck ist es im Büro besonders wichtig, einen gewissen Stilfaktor beizubehalten. Das heißt nicht, dass Sie sich auf Echtschmuck beschränken müssen, auch Modeschmuck kann stilvoll sein, verirren Sie sich allerdings nicht im Schmuckkästchen.

Schwere Bling-Bling-Ketten mit Glitzer, Perlen und Co. gehören nicht ins Office und lassen vor allem zierliche Frauen schnell nach einem liebevoll geschmückten Christbaum aussehen. Das wollen wir jedoch nicht. Beschränken Sie sich bei der Schmuckwahl also auf dezente Pieces, zarte Ketten, schlichte Ringe und dazu passende Ohrringe oder Armbänder. Mehr als fünf Schmuckstücke sollten Sie dennoch nicht tragen.

Stimmen Sie die Farben Ihrer Schmuckstücke aufeinander ab und setzen Sie mit einem Ring, einer Herrenuhr oder einer farbigen Kette Akzente. Sollten Sie sich wider Erwarten für eine opulente Kette entscheiden, bleibt der Ring oder die Armbanduhr allerdings besser in der Schmuckschatulle. Eine große Kette macht nämlich so viel aus, wie drei Schmuckstücke auf einmal.

Ja oder nein zur Brille?

Brillen gelten heute nicht mehr nur als Sehhilfe, sondern vielmehr als Fashion-Statement, ähnlich wie eine Handtasche oder ein Armband. Entscheidend ist bei der Wahl der richtigen Brille zu allererst Ihre Gesichtsform: Frauen mit rundem Gesicht wählen beispielsweise ein eckiges Modell.

Haben Sie erst einmal die richtige Form für sich gefunden, ist als nächstes Ihr Look entscheidend. Vor allem im Office, wo der Look oft dezenter ausfällt, können Sie mit Ihrer Brille auch gern einmal einen trendigen Akzent setzen. Mit einer unscheinbaren Brille ohne Rahmen kann Ihr Look nämlich schnell fade und langweilig erscheinen. Beweisen Sie also ruhig Mut zum Rahmen.

Sonnenbrillen sind cool, keine Frage, und Sie gehören auch zum Business-Look dazu. Dies allerdings bitte nur, wenn auch wirklich die Sonne scheint und auf keinen Fall im lichtdurchfluteten Office.

Die Schuhe: Zu hoch, zu flach, zu glänzend

Die größten Fehler begehen Frauen beim Stylen Ihres Business-Looks bei der Wahl der Schuhe. Die wichtigsten Fakten verraten wir Ihnen direkt vornweg: Sneaker können Sie sich nur erlauben, wenn Sie in der kreativen Branche arbeiten oder Rihanna heißen, ansonsten gehören immer hochwertige Leder-Schuhe zum Business-Style. Ebenso sind allerdings auch High Heels nichts fürs Office. Jeder Absatz, der über sechs Zentimeter hinausgeht, gehört in die Freizeit.

Die ideale Wahl fürs Office sind Kitten-Heels. Sie sind elegant, feminin und nicht zu sexy. Einen Tick cooler sind wiederum Schuhe mit leicht androgynem Touch. Mokassins und derbe Schnürschuhe lassen Ihren Look zwar stylisch und doch adrett wirken. So, wie es eine Fashionista von Welt wünscht.

It-Bag oder Briefcase?

Beides, ganz klar. Verspielte und provokante It-Bags, über-stylische Glas-Clutches oder ähnliches haben im Office nichts zu suchen, absolut gar nichts. Weitaus passender wären dezente Shopper oder klassische Schulter- und Aktentaschen. Leder-Aktentaschen verpassen Ihrem Look zum Beispiel mehr Professionalität. Ob Sie tatsächlich Akten oder lediglich Lippenstift, Handy und Co. darin transportieren, ist erst einmal zweitrangig und hat ja eigentlich auch keinen zu interessieren, oder?

Die Form ist also schon einmal gesetzt, bei den Farben können Sie sich ausprobieren, auch Rot, Blau oder Weiß kann zum schlichten Outfit für ein gekonntes Statement sorgen.

Tipp: Das Tablet gehört selbstverständlich in eine separate Tasche, genauso wie die Visitenkarten.

Sehen Sie sich in unserer Fotoshow die schönsten Business-Accessoires für den stilsicheren Office-Look an.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel