Französisch für daheim: Carla Bruni veröffentlicht ein neues Album

am 28.01.2013 um 16:48 Uhr

Topmodel, Präsidenten-Gattin, Sängerin und Mutter – Carla Bruni scheint alles zu können. Mit einer eleganten Leichtigkeit verzauberte sie nicht nur ihren Ehemann, Frankreichs ehemaligen Präsidenten Nicolas Sarkozy, sondern auch Musikliebhaber, in und erstaunlicherweise auch außerhalb der frankophonen Welt. Im April kommt sie mit einem neuen Album zurück, das sie dann im Herbst auch auf der Tour promoten wird. „Little French Songs“ kommt am 1. April und wird uns sicherlich mal wieder verzaubern.

Verführerisch, leicht rauchig, typisch französisch und absolut betörend – so kann man die Songs von Carla Bruni bezeichnen. Frankreichs ehemalige First Lady hat ihre Aufgaben als Präsidenten-Gattin ablegen können und möchte wieder mit ihrer Musikkarriere durchstarten. Nach vier Jahren erfreut sie ihre Fans nun mit einem Comeback, das lange erwartet wurde und sich hohen Erwartungen stellen muss.

Neues Album “Little French Songs”

Ein leidenschaftlicher Mix aus Chanson, Jazz, Blues und Pop – und das alles auf eine erfrischend altmodisch-französische Art und Weise – beschreibt das Repertoire des Ex-Models am besten. Recht unaufgeregt, meist nur mit Gitarre und wenig Streichern und gehauchten Worten – das ist Carla Brunis Stil. Den wird man sicherlich auch im neuesten Werk der gebürtigen Italienerin wiederfinden, die in den 90ern eines der bestbezahlten Models der Branche war.

Erste Singleauskoppelung “Chez Keith et Anita”

Mit dem Album „Little French Songs“ veröffentlicht Carla bereits ihr viertes Album. Heute veröffentlichte die 45-Jährige das erste Lied aus dem am 1. April erscheinenden Longplayer: „Chez Keith et Anita“, das sich auf die Rolling-Stones-Legende Keith Reichards und seine langjährige Freundin Anita Pallenberg bezieht. Ein bisschen frech und freundlich beschwingt kommt die erste Singleauskoppelung daher und macht Lust auf mehr. So einfach kann man sich ein Stück Frankreich nach Hause holen.

Kommentare