Make-up-Tipps

Cat-Eyes 2.0: So gelingt Ihnen das Augen-Make-up à la Versace

am 28.01.2015 um 17:50 Uhr

Welch ein aufregender Augenaufschlag. Bei der Haute-Couture-Präsentation von Versace für den Frühling 2015 gab es ein auffälliges Augen-Make-up zu bewundern: Zu den Label-typischen aufreizenden Kleidern trugen die Models nämlich einzigartige Cat-Eyes in einem mehr als extravaganten Stil. Wie diese genau aussahen, was ihre Besonderheit ausmacht und wie Sie den Beauty-Look nachschminken können, verraten wir Ihnen hier und in der Fotoshow .

Das Label Versace steht mit seinen Kollektionen stets für feminine Sinnlichkeit und eine große Portion Sex-Appeal. Dementsprechend sexy fallen auch die Beauty-Looks aus. Mit etwas Übung ist der Beauty-Look auch ohne Make-up Artist recht einfach nachzumachen.

Die Cat-Eyes à la Versace

In den sechziger Jahren waren Cat-Eyes ein prägnanter Beauty-Trend, der von Ikonen wie den Models Twiggy und Edie Sedgwick populär gemacht wurde. Bei Versace feierte das schwungvoll geformte Augen-Make-up in einer abgeänderten Version nun ein aufregendes Comeback.

Der Clou bei den Cat-Eyes von Versace ist die erweiterte Kontur über dem Auge: Der tiefschwarze, verlängerte Lidstrich ist mittig auf dem Lid in Richtung des inneren Augenwinkels zurückgeschwungen und verleiht dem klassischen Augen-Make-up der sechziger Jahre eine interessante, moderne Form. Auch in elektrisierendem Blau, statt tiefem Schwarz, war dieser Look auf dem Runway zu sehen. Geschminkt wurden die Models übrigens von keiner Geringeren als der Top-Visagistin Pat McGrath, die in der Mode- und Beautybranche zu den besten ihrer Zunft gehört und regelmäßig bei Fashion Shows und Fotostrecken für Hochglanzmagazine ihr Können als Make-up Artist unter Beweis stellt.

Was Sie für den Beauty-Look brauchen

Um den Look nachzuschminken, benötigen Sie zunächst eine Lidschattenbasis, die speziell für die dünne, empfindliche Haut rund um die Augen geeignet ist und eine unauffällige, mattierende Grundlage für das weitere Vorgehen schafft. Durch diese Basis vermeiden Sie beim Schminken, dass sich Eyeliner, Lidschatten und Co. unschön in den Lidfalten absetzen. Stattdessen wird das Make-up fixiert und langanhaltend gemacht.

Für die eigentlichen Cat-Eyes verwenden Sie entweder einen flüssigen Eyeliner oder einen Eyeliner-Stift, der Ähnlichkeit mit einem Filzstift hat und gerade für ungeübte Hände einfacher zu verwenden ist. Außerdem brauchen Sie noch etwas schwarzen Lidschatten, um die dunkle Farbe des Eyeliners noch zu verstärken. Zuletzt sollten Sie eine schwarze Mascara bereitlegen, die für einen dramatischen Augenaufschlag zu den Cat-Eyes sorgt.

Um die Augen optisch zu öffnen und zu vergrößern, verwenden Sie außerdem noch einen Kajalstift in Weiß, der durch seine Strahlkraft für einen besonders eindringlichen Blick sorgt, oder Sie greifen auf einen hellen Cremeton zurück, der auf natürlichere Weise für ein optisch vergrößertes Auge sorgt.

Da das Augen-Make-up nicht nur in Schwarz, sondern auch in Blau zu sehen war, können Sie statt dem schwarzen Eyeliner und Lidschatten auch auf elegante, mitternachtsblaue Nuancen bei den Produkten zurückgreifen.

Anleitung: So gelingen die Cat-Eyes

Erster Schritt: Tragen Sie die Lidschattenbasis rund um die Augenpartie mit einem sanften Klopfen der Fingerspitze auf.

Zweiter Schritt: Ziehen Sie mit einem Eyeliner vom inneren Augenwinkel nach außen zu einen immer dicker werdenden Lidstrich. Formen Sie so erstmal eine typische Cat-Eye-Linie, die in einem spitz zusammenlaufenden Lidstrich endet. Ziehen Sie dann am unteren Augenrand eine feine, schwarze Linie, die am äußeren Augenwinkel in den oberen Lidstrich übergeht.

Dritter Schritt: Betonen Sie mit dem hellen Kajal die Wasserlinie Ihrer Augen, um diese damit nicht nur größer aussehen zu lassen, sondern auch, um den dunklen Oberlidern mit etwas Helligkeit entgegenzuwirken.

Vierter Schritt: Setzen Sie mit Ihrem schwarzen Eyeliner nun erneut im äußeren Augenwinkel an und verlängern Sie die schwarze Linie des Unterlids ein gutes Stück nach oben. Mittig zwischen Oberlid und Augenbrauen lassen Sie diese Linie abknicken und in einem ovalen Bogen in Richtung des inneren Augenwinkels entlanglaufen, ehe Sie diese Linie etwa auf Höhe des Beginns der Augenbrauen auslaufen lassen. Keine Sorge, wenn dieser Schritt die ersten Male noch schief geht: Mit etwas Übung bleibt die Hand nach ein paar Versuchen schon viel ruhiger und der schwungvolle Strich gelingt nach und nach besser.

Fünfter Schritt: Betonen Sie den erweiterten, äußeren Augenwinkel zwischen Lidstrich und der Eyeliner-Linie mit etwas schwarzem Lidschatten, um so einen noch dramatischeren Make-up-Effekt zu erzielen. Mit schwarzer Mascara runden Sie den Cat-Eye-Look ab.

In unserer Fotoshow haben wir für Sie nochmal die wichtigsten Tipps für die Cat-Eyes à la Versace zusammengefasst und passende Produkte ausgewählt, mit denen Sie den Beauty-Look nachschminken können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel