Haute Couture

Chanel Haute Couture 2015: Tropischer Fashion-Lust-Garten

am 08.02.2015 um 13:44 Uhr

Wir sind ja inzwischen nicht mehr wirklich überrascht, denn wenn Karl Lagerfeld zur neusten Chanel-Präsentation einlädt bedeutet das immer etwas ganz Großes. Und auch dieses Mal hat sich König Karl nicht lumpen lassen und das ihm ans Herz gewachsene Pariser Grand Palais in einen tropischen Lustgarten für Modebegeisterte mit Hang zum Origami verwandelt. Was passt schließlich besser zu einer Frühjahrskollektion, als eine sich mehr und mehr entfaltende Blumenpracht? Ein träumerisch und gleichsam futuristisches Setting, welches Kulisse ist für die ebenso facettenreiche Haute-Couture-Kollektion des Traditionshauses Chanel, die wir Ihnen hier und in der Fotoshow vorstellen möchten.

Les petits mains, wie die vielen fleißigen Schneiderinnen und Handwerker im Chanel-Atelier genannt werden, haben wieder einmal ganze Arbeit geleistet und die vielen Visionen des Großmeisters in die mehr oder weniger tragbare Realität umgesetzt.

Von Tropenhüten und floraler Exzentrik

Ja, es ging mal wieder äußerst opulent zu, aber so ein tropisches Pflanzen-Thema bietet nun einmal auch eine große künstlerische Inspirationsfläche. Fangen wir am Kopf an: Strick-Beanies wurden mit Blüten und Schmetterlingen verziert und ähnlich eines Fascinators mit einem über die Stirn verlaufenden Netzvorhang versehen. Die Tropenhüte bekamen hingegen ein Couture-Make-over und wurden mit mehreren Lagen schwarzen Tülls zu ausladenden festlichen Hüten verwandelt. Blumenapplikationen aus Stoff und Kristallen auf Crop-Tops, oberschenkellangen Oberteilen und Midi-Röcken in Pastellnuancen oder kräftigen Rottönen ließen hingegen jedes Romantiker-Herz höherschlagen.

Fehlen durften da natürlich auch die Chanel-Klassiker nicht: Bouclé-Tweedjacken in verschiedenen Längen mit auslaufenden Fransen und herausschauenden Tüllenden am Saum, die beliebten Chanel-Mantelkleider in femininer A-Linie oder im frechen 60s-Mini-Look sowie das mit Spannung erwartete Hochzeitskleid: Ein Zweiteiler aus einem Rock mit langer Schleppe, zusammengesetzt aus mit Pastell-Highlights versehenen Stoffblüten sowie einem mit weißen Pailletten verzierten schlichten Oberteil. Abgerundet wurde der Brautlook durch bis zum Oberarm reichende Fingerhandschuhe sowie einen weißen ins Gesicht reichenden Tüll-Tropenhut.

Aber auch die Farbwahl fügte sich in die tropische Vielfalt: Von Weiß und Schwarz, über Creme, Rosé- und Khaki-Nuancen bis hin zur kompletten Pastellpalette und kräftigen Rot-, Blau-, Gelb- und Grüntönen.

Highlight: Technisches Naturspektakel

Beim Betreten des Grand Palais fanden die Zuschauer das Setting übrigens noch völlig trist vor, die Blumenpracht war nämlich noch nicht aufgegangen. Erst als Gärtner, darunter Lagerfeld-Muse Baptiste Giabiconi, mit Gießkannen den Garten entlang schritten und die Anlage bewässerten, zeigten die tropischen Pflanzen ihren beeindruckenden Inhalt.

Begeben Sie sich nun in unserer Fotoshow auf Tropen-Expedition und entdecken Sie die Haute-Couture-Kollektion von Chanel für das Frühjahr 2015 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel